WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Softwarekonzern SAP-Rivale Oracle steigert Gewinn kräftig

Der US-Softwarekonzern Oracle hat sich dank ordentlich laufender Cloud-Geschäfte besser geschlagen als erwartet. Die Aktie legte nachbörslich um mehr als vier Prozent zu.

Volkswagen Beschäftigungssicherung bei VW-Finanztöchtern bis 2029 verlängert

Nach der Beschäftigungssicherung beim Mutterkonzern sind auch die Jobs bei den Finanztöchtern Financial Services und VW Bank bis 2029 gesichert.

Motorradbauer Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China

Donald Trump hat heftig Kritik an dem US-Konzern geübt. Dennoch baut Harley-Davison künftig mit einem Partner aus China kleinere Motorräder.

VW, Daimler, BMW US-Gericht weist Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst ab

Deutsche Autobauer haben einen Etappensieg im Rechtsstreit wegen Kartellvorwürfen verbucht. Ein Gericht hat Sammelklagen vorerst abgewiesen.

Urheberrecht Erbin des Käfer-Designers unterliegt im Prozess gegen VW

Die Tochter von Porsche-Designer Erwin Komenda wollte am Erfolg des Käfers beteiligt werden. Die Richter wiesen ihre Klage gegen Volkswagen ab.

Stahlkonzern Voestalpine erhält Großauftrag von Rolls-Royce

Voestalpine hat von der Triebwerkssparte von Rolls-Royce einen Großauftrag erhalten. Produziert werde anspruchsvolles Vormaterial für Triebwerksscheiben.

Energiesparte Siemens streicht weitere 2700 Stellen

Siemens streicht weitere 2700 Arbeitsplätze, diesmal in der Energiesparte. Davon entfallen 1400 auf Deutschland. Damit sollen 500 Millionen Euro eingespart werden.

Pharmakonzern Bayer bittet US-Richter, Urteil in Glyphosat-Prozess aufzuheben

Bayer will das Urteil im dritten Glyphosat-Prozess nicht hinnehmen. Der Konzern bittet um eine Aufhebung des Urteils oder die Anordnung eines neuen Verfahrens.

Industriekonzern Siemens baut in der Energiesparte weitere 2700 Stellen ab

Siemens streicht in seiner Energiesparte weitere 2700 Stellen, davon 1400 in Deutschland. Dadurch will der Konzern 500 Millionen Euro einsparen.

Altana Chemie-Boss schließt CO2-Steuer nicht aus

Premium
Martin Babilas, Chef des Spezialchemie-Herstellers Altana, kämpft gegen Kohlendioxid-Emissionen. Allerdings macht er dabei eine wichtige Einschränkung.
von Jürgen Salz
Seite 1 von 11
Seite 1 von 11
WirtschaftsWoche

Nr. 25 vom 14.06.2019

Das Ende der Altersvorsorge*

* ...wie wir sie kennen. Der Niedrigzins gefährdet klassische Sparkonzepte stärker, als Sie denken. Was Sie jetzt ändern müssen, um wohlhabend in Rente zu gehen.

Folgen Sie uns