WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Immobilien

Worauf Haus- und Wohnungskäufer achten sollten, wie sich die Immobilienmärkte entwickeln und wie sich das Eigenheim möglichst gut und günstig finanzieren lässt.

Mehr anzeigen

Hebesatz null Prozent Die letzten Grundsteuer-Oasen

Etliche Gemeinden haben noch vor der Reform die Grundsteuer erhöht. Eine einzige größere deutsche Gemeinde verzichtet auf die Grundsteuer. Wie das geht – und wie Immobilieneigentümer an anderen Orten sparen können.
von Niklas Hoyer

Bundesverfassungsgericht Die Mietpreisbremse wird gebraucht

Die Bundesregierung will die Mietpreisbremse verschärfen, das Bundesverfassungsgericht sieht in ihr keinen Verstoß gegen das Grundgesetz. Das ist gut, denn noch wird das Instrument benötigt.
Kommentar von Sophie Crocoll

Nicht verfassungswidrig Verfassungsgericht billigt die Mietpreisbremse

Gerade erst hat die große Koalition sich wegen der explodierenden Mieten auf eine Verschärfung der Mietpreisbremse geeinigt. Nun herrscht Klarheit darüber, ob die Mietpreisbremse überhaupt verfassungsgemäß ist.

Alte Heizung raus, Fördermittel rein Austausch der Heizung – diese Fördermittel gibt es

Kramp-Karrenbauer fordert eine Abwrackprämie für alte Heizkessel. Das ist noch Zukunftsmusik. Schon jetzt haben Eigentümer beim Austausch der Heizungsanlage Anspruch auf Fördermittel. Die wichtigsten Regeln im Überblick.
von Martin Gerth

Erste Auswertungen Wer vom Baukindergeld bislang profitieren konnte

Viele Hausbauer und Immobilienkäufer haben das Baukindergeld von 12.000 Euro oder mehr schon fest eingeplant. Doch profitieren wirklich die richtigen Familien? Das Innenministerium hat nun die ersten Zahlen ausgewertet.

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer fordert Abwrackprämie für Ölheizungen

Schätzungen zufolge sind rund zwei Drittel der Heizungen in deutschen Häusern älter als 20 Jahre. Enormes Einsparpotenzial also. Das will CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nutzen. Mit einer steuerlichen Förderung.

„Signale zumindest auf Gelb“ DIW sieht hohes Risiko für Immobilienblase

Die Diskussion, ob in Deutschland eine Immobilienblase droht, wird schon seit Längerem geführt. Nun legt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung nahe, dass aktuell das Risiko besonders hoch ist.

Essay Die neue soziale Frage stellt sich auf dem Mietmarkt

In vielen Städten ist bezahlbarer Wohnraum ein Problem, vor allem für einkommensschwache und ältere Menschen. Viele politische Maßnahmen setzen lediglich an den Symptomen dieser Misere an.
Gastbeitrag von Peter Gründling und Markus M. Grabka

Immobilienpreise Im Europavergleich ist Wohnen in Deutschland günstig

Wohnen in Deutschlands Städten wird von Jahr zu Jahr teurer – doch in vielen europäischen Ländern ist die Lage sowohl für Mieter als auch Eigenheimkäufer noch unerfreulicher.

IW-Studie „Man kommt mit dem Bauen nicht hinterher“

Der Wohnraum in deutschen Großstädten ist knapp, es werden zu wenige Wohnungen gebaut. Das verdeutlicht auch eine neue Studie. In Kleinstädten ist die Entwicklung eine andere – jedoch auch nur mäßig erfreulich.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 35 vom 23.08.2019

Der Fluch des billigen Geldes

Der Nullzins spaltet die Gesellschaft – und verführt Politiker, die jetzt eine Rezession fürchten, zum Schuldenmachen.

Folgen Sie uns