WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Studie Paris droht Start-up-Hochburg Berlin zu überholen

Einer Studie von Ernst & Young zufolge könnte Paris Berlin bald als Start-up-Hochburg ablösen. Mit 2,6 Milliarden Euro Investments in Wachstumsfirmen lag die deutsche Hauptstadt 2018 nur noch knapp vorn.

Tech-Start-ups Frauen sind die wahren Unicorns

Weltweit gibt es fast 300 Start-ups, die mindestens eine Milliarde Dollar wert sind: sogenannte Unicorns. Doch etwas anderes ist tatsächlich selten, wie eine aktuelle Studie der Silicon Valley Bank dokumentiert.
von Matthias Hohensee

Start-ups Nur Qualität statt Quantität macht fit für die Zukunft

Die absolute Zahl deutscher Start-ups geht zurück. Das muss allerdings kein schlechtes Zeichen sein. Denn die, die übrig bleiben, haben viel zu bieten, erklärt WiWo-Redakteur Thomas Stölzel im Audio-Interview.

Neue Gründergeneration Deutsche Ingenieure bauen Weltmarktführer von morgen

Premium
Lange Zeit wollten deutsche Start-ups nur mit irgendeinem Internetdienst reich werden. Nun aber knüpft eine neue Gründergeneration an die Traditionen von Daimler und Siemens an – und besinnt sich auf die Ingenieurkunst.
von Thomas Stölzel und Varinia Bernau

Gründer-Gen Warum viele Firmenerben lieber ihr eigenes Ding machen

Premium
Nur vier Prozent aller Unternehmerkinder wollen die Firma ihrer Eltern übernehmen. Stattdessen machen sich viele lieber mit eigenen Ideen selbstständig – auch aus Angst vor zu großen Fußstapfen.
von Lin Freitag

Paul Schwarzenholz „Gründer tragen gesellschaftliche Verantwortung“

Beim Gründergeist-Ball treffen sich führenden Vertreter der deutschen Digitalindustrie in Smoking und Abendkleid . Im Gespräch erklärt Initiator Paul Schwarzenholz, welche Idee hinter dem Konzept steckt.
Interview von Daniel Rettig

Gründungsoffensive Wirtschaftsminister will Versicherer als Wagniskapitalgeber für Start-ups gewinnen

Exklusiv
Peter Altmaier will das Finanzierungsumfeld für Start-ups verbessern, unter anderem im Hinblick auf Wagniskapital.
von Sophie Crocoll

Wirtschaftsminister trifft Tandemploy-Chefin Gründerin erklärt Altmaier, was Start-ups wirklich brauchen

Premium
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wünscht sich mehr Gründerinnen wie Anna Kaiser, Chefin der Jobsharing-Plattform Tandemploy. Ein Gespräch über geteilte Jobs, die Lust auf Innovation und deutsche Befindlichkeiten.
Interview von Sophie Crocoll

Einwanderer Warum so viele Migranten Unternehmen gründen

Premium
Die Zahl der Unternehmensgründer geht seit Jahren zurück. Zuwanderer dagegen machen sich überdurchschnittlich häufig selbstständig. Können sie einen Start-up-Boom auslösen?
von Sophie Crocoll

Start-Ups Wenn Gründern der Burn-out droht

Lange Arbeitstage, kaum Auszeiten: Ein Start-up zu gründen bedeutet auch Stress, Druck und Hektik. Wie Unternehmer den drohenden Burn-out vermeiden und was Investoren im eigenen Interesse tun können.
von Kim Richters
Seite 1 von 11
Seite 1 von 11

Meistgelesen

Radikale Angriffsstrategie Wie ein chinesischer Zughersteller den Zugverkehr in Europa umkrempelt

CRRC ist fast am Ziel: Der Zughersteller verhandelt derzeit mit der privaten Westbahn über die Lieferung neuer Fernzüge nach Österreich. Damit würden die Chinesen Siemens und Alstom in der Heimat Konkurrenz machen.

Greta-Effekt im Supermarkt Die junge Generation wird den Konsum völlig verändern

Die „Fridays for Future“-Demos sind nur der Anfang: Klare Wertvorstellungen und Smartphone-Omnipräsenz prägen die Generation Z. Nun stellen sich Handelskonzerne und Markenhersteller auf einen neuen Konsumententypus ein.

Ist das E-Auto ein Rückschritt? Was Hans-Werner Sinn bei seiner Elektroauto-Studie übersehen hat

Das Elektroauto sei ein Rückschritt gegenüber dem „modernen Diesel“, erklärt Hans-Werner Sinn in einer aktuellen Untersuchung. Warum der Ökonom in diesem Fall irrt.

Don McGhan Der Mann, der Trump womöglich die Präsidentschaft rettete

Ein Name ragt aus dem Bericht von US-Sonderermittler Mueller besonders heraus: Don McGhan, einstiger Rechtsberater des Weißen Hauses. Wie es aussieht, verdankt ihm der Präsident viel – weil McGhan ihm die Stirn bot.

„Monopoly-Spiel“ beenden 7 Lösungen für Wohnungsmangel und Mietwahnsinn

Um viel Geld mit Immobilien zu verdienen, müssten Mieter ausgepresst werden, meint Internetunternehmer Christian Schröder. Er hat einige Ideen wie Wohnungsmangel und Mietwahnsinn beendet werden könnten. Ein Gastbeitrag.
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns