WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Greenback auf Talfahrt 5 Gründe für die aktuelle Dollar-Schwäche

Premium
Während der US-Dollar gegenüber wichtigen Währungen an Wert verliert, befindet sich der Euro auf Höhenflug. Ist das Zeitalter der Dollar-Dominanz bald Vergangenheit?
von Malte Fischer

Zweites Quartal Konjunktur in der Eurozone bricht ein

Neben Deutschland, Frankreich und Spanien leidet auch die gesamte Eurozone: In der Coronakrise ist die Konjunktur in den 19 Ländern mit Euro-Währung um 12,1 Prozent im zweiten Quartal eingebrochen.

Martin Eichenbaum „Pandemievorteile für totalitäre Regime“

Premium
Martin Eichenbaum hat mit einer Studie über die ökonomisch sinnvollste Coronapolitik für Furore gesorgt. Jetzt spricht er über die Psychologie des Lockdowns, die düstere Lage in Amerika – und falsche Hoffnungen Chinas.
Interview von Tina Zeinlinger

BIP fällt um 10,1 Prozent Historischer Einbruch der deutschen Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft ist auf dem Höhepunkt der Coronakrise abgestürzt. Das Bruttoinlandsprodukt bricht im zweiten Quartal in Rekordtempo ein. Europas größte Volkswirtschaft steckt in einer tiefen Rezession.

Neue Wachstumsprognose „In wirtschaftlich instabilen Zeiten ist der Bedarf an belastbaren Wirtschaftsdaten hoch“

Inmitten der Coronapandemie publizieren die Statistiker das Bruttoinlandsprodukt, kurz BIP, erstmals 15 Tage früher als bisher. Michael Kuhn, Herr der Wachstumsdaten, erklärt, was dahinter steckt und wie gemessen wird.
Interview von Tina Zeinlinger

Trotz Kritik an Corona-Hilfen Ökonomen sehen Erholung der Konjunktur

Die deutsche Wirtschaft könnte sich schneller vom Corona-Schock erholen, als viele dachten. Aufgrund von Frühindikatoren sind Volkswirte optimistisch. Ein Institut sieht aber schwere Mängel bei den Corona-Hilfen.

Nach dem EU-Gipfel Austerität – eine Ehrenrettung

Premium
Der Gipfelkompromiss ebnet den Weg in eine Transferunion. Dabei zeigt das Beispiel der heftig attackierten Sparsamen Vier: Wohlstandsfördernder als Umverteilung sind Reformen.
von Malte Fischer

Nutzlose Schulden Warum das gigantische EU-Hilfspaket wenig bewirken wird

Premium
Die EU will Schulden in nie gekannter Höhe machen, um die Coronakrise zu bekämpfen. Doch Ökonomen warnen: Das Hilfspaket könnte den erhofften Effekt verfehlen – und zur Verschwendung einladen.
von Silke Wettach

Zentralbank Die EZB wird zum Müllschlucker für Ramschpapiere

Premium
EZB-Chefin Christine Lagarde warnt vor dem Auslaufen der staatlichen Hilfsprogramme. Der Grund: Die EZB droht immer mehr zum Ausputzer für die Regierungen zu werden.
Kommentar von Malte Fischer

Keine weiteren Maßnahmen EZB wartet im Kampf gegen die Krise ab

Europas Währungshüter kämpfen mit Milliarden gegen die schwere Wirtschaftskrise infolge der Corona-Pandemie. Jetzt will die EZB die Wirkung erst einmal abwarten.

Plus 3,2 Prozent Chinas Wirtschaft springt wieder an – zumindest ein bisschen

Nach einem historischen Einbruch ist Chinas Wirtschaft im zweiten Quartal wieder gewachsen. Über den Berg ist die Volksrepublik damit aber noch lange nicht.
von Jörn Petring
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10

Recovery Monitor

WirtschaftsWoche

Nr. 32 vom 31.07.2020

Der unmögliche Geschäftsfreund

Auf dem Weg zur Supermacht sucht China die Konfrontation mit dem Westen. Deutsche Firmen drohen zwischen die Fronten zu geraten.

Folgen Sie uns