WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gießereien in der Gaskrise „Stellt man uns das Gas ab, wird kein Auto mehr gebaut“

Worst-case-Szenario für Porsche und Co.: 200 Gießereien in Deutschland betreiben ihre Schmelzöfen mit Gas und produzieren überwiegend Aluminiumteile für die Autoindustrie. Dort droht Stillstand, wenn die Teile fehlen.
von Harald Schumacher

Kult-Unternehmer fährt Lada Trigema-Chef Grupp kritisiert Boykott-Aufrufe gegen russische Firmen

Wenn Trigema-Chef Wolfgang Grupp zur Jagd geht, fährt er mit seinem Lada Niva ins Gelände. Hier erzählt er, warum er sein Auto aus Russland so liebt – und warum er gegen einen Boykott russischer Firmen und Produkte ist.
von Volker ter Haseborg

WSF-Mittel Papierhersteller Leipa erhält 40 Millionen Euro Staatshilfe

Der Anstieg der Energiepreise trifft Deutschlands Papierhersteller mit voller Wucht. Das bekommt auch das Traditionsunternehmen Leipa Georg Leinfelder zu spüren. Das Unternehmen wird nun mit Staatshilfe gestützt.
von Henryk Hielscher

Aus der Krise zum Erfolg Der erstaunliche Erfolg von Brennstoffzellen-Hersteller SFC Energy

Jahrelang lief es schlecht es beim Brennstoffzellenhersteller SFC Energy, dann kam die Energiewende. Und mit ihr ein Großauftrag nach dem anderen. Zwei Gründe stehen hinter dem Erfolg.
von Judith Henke

Helden des Mittelstands Ungewöhnliche Wege in der Rekrutierung von Pflegekräften

In Deutschland fehlen 35.000 Pflegekräfte – Tendenz steigend. Dienstleister und Kliniken suchen verzweifelt Fachpersonal. Christian Wegner, Geschäftsführer der Medipolis-Gruppe, geht neue Wege.

Helden des Mittelstands Der erste klimaneutrale Sicherheitsdienst

Sicherheitsdienste werden zunehmend über den Preis verkauft. Florian Zachmayer, Finanzvorstand der Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft, findet ein Alleinstellungsmerkmal.

Investor gesucht Höchster Porzellan-Manufaktur 1746 ist erneut insolvent

Nach mehr als 270 Jahren steht die letzte Porzellanmanufaktur Hessens vor dem Aus. Die Lage sei „extrem ernst“, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter des Traditionsunternehmens. Für eine Rettung bleibe wenig Zeit. 
von Henryk Hielscher

Lange Wartezeiten Thermomix-Kummer bei Vorwerk-Kunden

Ob Thermomix oder Kobold-Staubsauger: Vorwerk profitiert in der Coronapandemie von seinem Direktvertrieb. Doch wer den Verkaufsschlager Thermomix haben möchte, der braucht dieses Jahr vor allem eines: Geduld.

Helden des Mittelstands Plötzlich Unternehmensretterin

2021 stirbt der Firmeninhaber von Raimund Hengst Technik sehr plötzlich. Seine Tochter und Maschinenbauerin Tanja Hengst kündigt ihren Konzernjob bei Siemens und übernimmt das Familienunternehmen.

NFTs für Kunstwerke Diese Kölner Firma entwickelt eine Krypto-Plattform für Künstler

Picanova aus Köln produziert Fotoleinwände und Wanddekorationen und steckt hinter der Firma „MeinFoto“. Nun will das Unternehmen auf den Hype rund um NFTs aufspringen – und junge Kunst einmalig machen.
von Nils Wischmeyer

Lars Windhorst und Hertha BSC Ausgegebene Millionen: 375. Erfolge: 0

Lars Windhorst wollte nach zwei Pleiten bei Hertha BSC zeigen, dass er es doch draufhat. Nun sind 375 Millionen Euro erfolglos verpulvert. Das Fußball-Investment weist Parallelen zu anderen Abenteuern Windhorsts auf.
von Melanie Bergermann und Volker ter Haseborg

Der Fall Hertha BSC Das große Missverständnis

Der Fußballclub aus Berlin liegt im Clinch mit seinem Investor Lars Windhorst, der viel Geld gab aber trotzdem kaum Einfluss hat. Der Vorgang ist ein Warnschuss für Vereine und potenzielle Investoren.
von Melanie Bergermann

So denkt der Mittelstand über das WEF Wolfgang Grupp: „Ich habe in Davos nichts zu suchen“

Nach zwei Jahren Corona-Abstinenz trifft sich die globale Polit- und Wirtschaftselite mal wieder im Schweizer Davos. Deutsche Familienunternehmen bekämen Zugang, aber sie meiden das Event. Warum nur?
von Christian Schlesiger, Stephan Knieps und Nils Wischmeyer

Heinz-Glas GAU statt Gucci: Wie dieser Weltmarktführer unter den hohen Gaspreisen leidet

Heinz-Glas beliefert die Größen der Kosmetikindustrie mit Flakons, das Geschäft boomt. Doch die Produktion von Glas verbraucht viel Gas – das ist teuer. Sollte es ganz ausbleiben, hätte das fatale Folgen.
von Anna-Maria Knaup

Bürokratie Tesla-Tempo – das klingt für Mittelständler wie ein schlechter Witz

In Rekordzeit hat Elon Musk seine Gigafactory hochgezogen. Wer von deutschen Firmen die gleiche Geschwindigkeit verlangt, kennt die Realität nicht – denn allein auf einen Radweg zum Werk muss man sieben Jahre warten.
Gastbeitrag von Sabine Herold

China-Geschäft Auszug aus dem gelobten Land

Teuer, unzuverlässig, schwer erreichbar – deutsche Unternehmen sind frustriert von China. Erste Mittelständler suchen Alternativen – wie der Fall Systec zeigt.
von Stephan Knieps

Helden des Mittelstands Vom Provisorium wird zum neuen Arbeitsprinzip

Die Videos der Lernplattform Sofatutor müssen in hoher Qualität synchronisiert werden. Können die Sprecher das zu Hause, ohne Tonstudio? Gründer Stephan Bayer improvisiert und macht das Homeoffice dauerhaft möglich.

Bierproduktion Flaschenmangel bei Brauereien: „Bitte gebt euer Leergut zurück!“

Bierflaschen fehlen den kleineren Brauereien zu bestimmten Zeitpunkten immer mal wieder: Nach Festen beispielsweise, oder in heißen Sommern. Nun verschärfen einige Probleme die Engpässe – helfen könnten die Verbraucher.
von Svenja Gelowicz
Seite 1 von 7
Seite 1 von 7
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 24.06.2022

Das Gespenst der Euro-Krise

Aus Rücksicht auf Schuldenstaaten und Rezessionsgefahr versagt die EZB bei der Inflationsbekämpfung – und entwertet die Gemeinschaftswährung.

Folgen Sie uns