WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Alternative Geldpolitik MMT Ökonom Issing warnt vor dem Hype um die „Modern Monetary Theory“

Die „Modern Monetary Theory“ findet unter Politikern und Ökonomen immer mehr Zulauf. Doch die neue Heilslehre ist gefährlich und führt zu Inflation, warnt das langjährige EZB-Direktoriumsmitglied Otmar Issing.
Interview von Bert Losse

Brexit Warum der Euro Schottlands Unabhängigkeit verhindern könnte

Mit Blick auf den Brexit wünscht sich eine Mehrheit der Schotten die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich. Verhindern könnte diesen Schritt ausgerechnet die Gemeinschaftswährung.
Gastbeitrag von Barry Eichengreen

Netzstrategie 2030 Regierung plant 6-Milliarden-IT-Projekt – doch mit welchem Geld?

Premium
Für ihre Netzstrategie will die Bundesregierung rund sechs Milliarden Euro ausgeben. Doch woher das Geld kommen soll, ist unklar. Die Grünen befürchten „Taschenspielertricks“ – und auch der Rechnungshof übt Kritik.
von Benedikt Becker

Studie Harter Brexit stürzt Großbritannien 2021 in die Rezession

Laut einer Studie hätte ein Brexit ohne Handelsabkommen vor allem für Großbritannien viele negative Folgen. So könnte es zu einer erneuten Rezession kommen.

Offshore-Windanlangen Boris Johnsons grüne Windrevolution

Premium
Großbritannien möchte die Strommenge, die in Offshore-Windanlangen erzeugt wird, vervierfachen. Deutsche Unternehmen wollen davon profitieren – und hoffen auf ein Signal für ihre Heimat.
von Sascha Zastiral

Hoffnungsträger Wie die Ämter durch Corona ins Rampenlicht rücken

Täglich kommen neue Städte auf die endlos lange Liste der Risikogebiete in Deutschland hinzu. Mit den Infektionszahlen wächst auch die Arbeit der Ämter – mit neuen Schwerpunkten .
von Sina Osterholt

Tarifverhandlungen Durchbruch für öffentlichen Dienst: Einkommensplus und Pflegezulage

Tagelang brüteten Arbeitgeber und Gewerkschaften über die Einkommen von Pflegern, Busfahrern, Erzieherinnen und Behördenmitarbeitern. Am Sonntag kam der Durchbruch, aber nicht alle dürften damit zufrieden sein.

Die Grünen in der Bundesregierung? Warum sich Bosse bei den Ökos einbringen

Premium
Die Grünen könnten in der nächsten Bundesregierung mitmischen. Darauf setzen Wirtschaftsleute, denen die Ökos früher fern waren. Ein Zirkel aus Unternehmern und Abgeordneten bereitet sich vor.
von Cordula Tutt

Pfleger auf der Intensivstation „Es reicht nicht, nur die Gehälter anzuheben“

Die Politik hat den „Corona-Heldinnen und -Helden“ in der Pflege neben Anerkennung auch Geld versprochen. Das allein reicht nicht, sagt der Pflegeleiter einer Frankfurter Klinik. Ihm macht ein anderer Punkt zu schaffen.
Interview von Hauke Reimer

Zweites TV-Duell Trumps und Bidens Aussagen im Faktencheck

Statt wilder Wortgefechte ging es im letzten TV-Duell um Inhalte. Der Handelsstreit mit China sowie Trumps ominöses Bankkonto waren wesentliche Streitpunkte. Und: Beide Kandidaten lügen. Ein Wirtschafts-Faktencheck.
von Hannah Krolle

Unternehmer, Minister, Richter antworten Wie gut ist Deutschland für die zweite Welle gerüstet?

Premium
Nach den Lockerungen droht Deutschland ein neuer Lockdown. Die Redaktion hat bei Ministern, Unternehmern, Richtern, Künstlern und Gastronomen nachgefragt, wie gut wir auf die neue Infektionswelle vorbereitet sind.
von Sonja Álvarez, Benedikt Becker, Varinia Bernau, Daniel Goffart, Karin Finkenzeller, Bert Losse und Lukas Zdrzalek
WirtschaftsWoche

Nr. 44 vom 23.10.2020

Notfall Gewerbeimmobilien

Leere Büros, geschlossene Hotels, verödete Einkaufszentren: Der Markt steht wegen Corona vor einem massiven Preiseinbruch – und viele Fondsanleger könnten Geld verlieren.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Türkei

Die Türkei ist für Deutschland ein wichtiger, aber angesichts der undemokratischen Entwicklungen auch zunehmend schwieriger Partner.
Zur Themenseite

Streit um Mohamed-Karikaturen Iran und Saudi-Arabien erhöhen Druck auf Frankreich

Nach der Türkei kritisiert nun auch Teheran die angebliche Beleidigung des islamischen Propheten Mohammed. Auch Saudi-Arabien verurteilt die Karikaturen.

Türkei Erdogan nennt europäische Politiker „Faschisten“

Europäische Politiker seien die „Kettenglieder der Nazis“, sagt Erdogan. Insbesondere dem französischen Präsidenten Macrons wirft er Islamophobie vor.

Devisen Verfall der Lira setzt sich fort – Immer mehr ausländische Anleger stoßen Anleihen ab

Am Devisenmarkt markiert die Lira den dritten Tag in Folge ein Rekordtief. Dafür gibt es nach Einschätzung von Analysten gleich mehrere Gründe.

Bergkarabach Krieg Auch nach Krisengipfel in Washington weitere Kämpfe in Bergkarabach

Im Südkaukasus bekämpfen sich Aserbaidschan und Armenien weiterhin. Der US-Präsident versuchte sich ebenso wie kürzlich Russland an Vermittlungen.

Freytags-Frage Wie steht es um die Pressefreiheit?

Ob China, Türkei oder Ungarn: An die systematische Bedrohung der Pressefreiheit darf man sich nicht gewöhnen. Eine klare Haltung der Bundesregierung ist nötig, selbst wenn dadurch mal ein Auslandsgeschäft nicht klappt.

Corona-Verordnungen „Rechtsschutz findet auch während der Coronakrise statt“

Premium
Wie stark dürfen Grundrechte während der Coronakrise eingeschränkt werden? Matthias Hettich, Sprecher am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, darüber, wie Gesundheitsschutz und Grundrechte abgewogen werden müssen.
Interview von Sonja Álvarez

Mehr als 14.000 Neuinfektionen an einem Tag Rufe nach einheitlichen Corona-Regeln werden immer lauter

Die Kanzlerin war unzufrieden mit dem Bund/Länder-Treffen zur Bekämpfung der Pandemie. Kommende Woche steht eine weitere Beratung mit den Ministerpräsidenten an. Die Erwartungen sind hoch. Und die Zahlen steigen weiter.

EU-Parlament Veggie-Burger dürfen weiter Burger heißen

Sieht aus wie Fleisch, kaut sich wie Fleisch und soll weiterhin so genannt werden dürfen: Pflanzliche Fleisch-Ersatzprodukte wie Steaks aus Seitan. Strengere Regeln sind hingegen bei einem tierischen Produkt gefordert.

Reimer direkt Hören Sie auf den Markt, Madame Lagarde!

Die Europäische Zentralbank soll den Euro stabil halten. Sie hat kein Mandat dazu, mithilfe von Anleihekäufen politische Ziele durchzusetzen.
Kolumne von Hauke Reimer

Corona-Hilfspaket, Gesundheitssystem, Konjunktur Wirtschafts-Zoff: Bei diesem Thema wurde es besonders hitzig

Es war eine halbwegs zivilisierte Auseinandersetzung, die die Zuschauer der zweiten und letzten TV-Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden zu sehen bekamen. Inhaltlich ging es viel um Corona, aber auch um Wirtschaft.
von Julian Heißler

USA Die neue Sachlichkeit im US-Wahlkampf

Die zweite Debatte zwischen US-Präsident Donald Trump und Herausforderer Joe Biden wurde weitaus sachlicher geführt als beim ersten Mal Ende September. Ein Überblick zu den Themen und Kontroversen.

USA Studie: Trump hat US-Industrie keine Flügel verliehen

Donald Trump hatte versprochen, die US-Industrie zu stärken. Eine IFW-Studie legt nahe, dass er dieses Ziel nicht erreicht hat.

Streit um Mohamed-Karikaturen Iran und Saudi-Arabien erhöhen Druck auf Frankreich

Nach der Türkei kritisiert nun auch Teheran die angebliche Beleidigung des islamischen Propheten Mohammed. Auch Saudi-Arabien verurteilt die Karikaturen.

Iran US-Regierung verhängt neue Sanktionen gegen iranischen Ölsektor

Weil verschiedene Institutionen des iranischen Ölsektors die Revolutionsgarden unterstützen, haben die USA nun neue Sanktionen erlassen.

Zu kurze Treppen und falsche Nummerierung Die peinlichsten Pannen am BER

Auf der BER-Baustelle ist viel schiefgegangen. Hunderte Firmen arbeiteten mit, den Verantwortlichen entglitt die Kontrolle, Streit kam hinzu. Ein Überblick über die größten Patzer.

Coronakrise IAB: Arbeitsmarkt zeigt sich robust

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat das Barometer für Oktober vorgestellt. Der Arbeitsmarkt entwickelte sich anders als erwartet.

Verschiebung des CDU-Parteitages Merz bezahlt den höchsten Preis

Die CDU-Spitze hat den für Dezember angesetzten Parteitag abgesagt. Eigentlich wollte sie da einen neuen Vorsitzenden bestimmen. Vor allem Anwärter Friedrich Merz kann das teuer zu stehen kommen.
Kommentar von Cordula Tutt

Brexit Großbritannien kehrt an Verhandlungstisch zurück

Am Freitag erklärte die britische Regierung die Verhandlungen mit Brüssel über ein Handelsabkommen für beendet. Jetzt gehen sie doch weiter – denn die Wirtschaft auf beiden Seiten blickt mit Entsetzen auf das Jahresende.

Hälfte der britischen Firmen nicht gerüstet Vorbereitung auf den harten Brexit? Wegen Corona kaum möglich

Corona und Brexit: Wie bereiten sich Unternehmen auf zwei existenzbedrohende Herausforderungen gleichzeitig vor? Der Hälfte der britischen Firmen gelingt das laut einer Studie nicht. Die Deutschen sind da optimistischer.

Nach langen Verhandlungen EU-Staaten einigen sich auf Agrarreform

„Es wird noch ein langer Tag“, prophezeite Julia Klöckner am Dienstag – und behielt Recht. Die Verhandlungen der EU-Staaten über die künftige Agrarpolitik gingen bis Mittwochmorgen. Am Ende stand ein Kompromiss.

Joe Biden und die Geldpolitik Kommt jetzt der Schulden-Tsunami?

Premium
In den USA werben Demokraten für eine neue Geld- und Fiskalpolitik. Grundlage ist die Modern Monetary Theory, die Staaten ein enormes Ausgabenwachstum zubilligt. Was von der Lehre zu halten ist.
von Julian Heißler

USA „Ein Staat mit eigener Währung kann nicht pleitegehen“

Premium
Schulden, ja bitte! Die US-Ökonomin Stephanie Kelton kämpft für die „Modern Monetary Theory“ – und sagt im Falle eines Wahlsiegs von Joe Biden ein gigantisches Konjunkturprogramm von vier Billionen Dollar voraus.
Interview von Julian Heißler

Wirtschaftsbücher Fernduell der Top-Ökonomen auf dem Markt der Krisenbücher

Marcel Fratzscher, Präsident des DIW in Berlin und Clemens Fuest, Chef des Ifo-Instituts in München, legen zwei neue und höchst unterschiedliche Bücher zur Coronakrise vor.
von Daniel Goffart