WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldpolitik Donald Trump: Money first

Premium
US-Präsident Trump stellt permanent die Unabhängigkeit der Notenbank infrage. Er braucht billiges Geld, um im Wahljahr die Wirtschaft anzukurbeln. Nun holt er eine Vollstreckerin seines Willens in die Führung der Fed.
von Julian Heißler

Balzli direkt: Der Wochenrückblick Warum Siemens Huawei groß gemacht hat und was Hanau für die Wirtschaft bedeutet

Chefredakteur Beat Balzli über den Aufreger der Woche, den Gewinner der Woche und die Geschichte der Woche.

Verband der Unverpackt-Läden „Alles muss billig, billig, billig sein“

Noch ist es aufwendig und manchmal teurer, Lebensmittel unverpackt zu kaufen. Gregor Witt, Vorsitzender des Verbandes der Unverpackt-Läden, über den Wert von Lebensmitteln und eine Gesellschaft jenseits des Konsums.
Interview von Maria Volkmann

TAUCHSIEDER Recht(s) konservativ?!

Alexander Gauland verhöhnt es. Friedrich Merz verfehlt es. Norbert Röttgen sucht es. Über die Rückgewinnung des „Bürgerlichen“ nach Angela Merkel - und in Zeiten des Rechtsterrorismus.
Kolumne von Dieter Schnaas

Wegen Coronavirus IWF senkt die Wachstumsprognose für China

Der Internationale Währungsfonds senkt wegen der Auswirkungen des Coronavirus die Wachstumsprognose für China. Der Fonds rechnet für 2020 mit einem Wirtschaftswachstum von 5,6 Prozent anstatt ursprünglich 6 Prozent.

EU-Gipfel zum Haushalt scheitert Merkel: „Differenzen waren zu groß“

Abbruch der Verhandlungen: Die EU-Staats- und Regierungschefs haben keine Einigung in ihrem Haushaltsstreit erreicht. Ratschef Charles Michel gibt dem Brexit Mitschuld am Scheitern.

Exklusiver Gastbeitrag Der US-Haushalt ist außer Kontrolle geraten

Stanford-Ökonom John B. Taylor fordert eine Wiederherstellung der fiskalischen Ordnung in den Vereinigten Staaten. Die Schulden müssten künftig nach genauen Zielvorgaben weniger wachsen als die Wirtschaftsleistung.
Gastbeitrag von John Taylor

Krise in Thüringen gelöst Historische Vereinbarung für Ramelow-Wahl

Eigentlich verbietet ein Parteitagsbeschluss der CDU eine Zusammenarbeit mit der Linken. Nach dem Debakel um die Wahl des FDP-Politikers Kemmerich wollen die Parteien kooperieren - für einen begrenzten Zeitraum.

Freytags-Frage Wie viel Geld soll die Europäische Union wofür ausgeben?

Bei den Verhandlungen um das kommende 7-Jahres-Budget der Europäischen Union gibt es zwei neue Schwerpunkte: den New Green Deal und eine Digitalstrategie. Beide tragen ein hohes Ausgabepotential in sich.
Kolumne von Andreas Freytag

Neuer CDU-Chef Lieber Norbert als Friedrich

Premium
Für Friedrich Merz ist die Kandidatur von Norbert Röttgen bitter. Denn nun ist klar: Der Exumweltminister wäre als CDU-Chef viel besser geeignet.
Kommentar von Sven Böll

Elektronische Patientenakte Spahn bei sensiblen Daten unwissend

Exklusiv
Nach dem Hackererfolg gegen das digitale Netz für Patienten, Ärzte und Krankenkassen räumt Minister Spahn Wissenslücken und Kontrollprobleme ein. Ob die Daten grundsätzlich schlecht geschützt sind, bleibt unklar.
von Cordula Tutt
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 21.02.2020

Mittelstandsfalle Nullzins

Die Politik der Europäischen Zentralbank und eine damit verbundene absurde Besteuerung durch den Bund gefährden deutsche Unternehmen. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die Altersvorsorge von Millionen Beschäftigten.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Coronavirus

Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 ist eine Lungenkrankheit, die sich in China ausbreitet - ausgehend von der Stadt Wuhan. In China sind Zehntausende am Coronavirus erkrankt, mehr als 2000 Menschen sind im Zusammenhang mit...
Zur Themenseite

Anlagestrategie US-Investor Buffett: Aktien trotz Corona langfristig lukrativ

Star-Investor Buffett setzt trotz des Coronavirus weiter auf Aktien. Die weltweite Unsicherheit sorgt aktuell für Turbulenzen am Aktienmarkt.

Studie Tourismus-Einbruch wegen Coronavirus kostet Asien bis zu 115 Milliarden Dollar

Die Coronavirus-Epidemie lässt den Tourismus in Asien einbrechen. Einer Studie zufolge kostet das den Kontinent bis zu 115 Milliarden Dollar an Wirtschaftsleistung.

Geldpolitik Wetten auf EZB-Zinssenkung nehmen wegen Coronavirus zu

Investoren sehen eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass die EZB ihren Leitzins weiter ins Minus senken wird. Grund ist das sich ausbreitende Coronavirus.

Parlamentswahlen Hardliner siegen im Iran – Wahlbeteiligung historisch niedrig

Mit dem Fernbleiben von den Wahlurnen drücken viele Iraner ihren Protest aus. Neue Finanzsanktionen verschärfen die Isolation der Islamischen Republik.

Handelsstreit China hebt weitere Strafzölle auf US-Produkte auf

Im Handelskonflikt mit den USA lässt China Zölle auf 65 US-Produkte fallen. Betroffen sind unter anderem Flugzeugteile und medizinische Ausrüstung.

Güterverkehr Fehlende Gleisanschlüsse: Grüne kritisierten DB Schenker

Die Bahn kaufte den Logistikkonzern Schenker einst, um Straße und Schiene besser zu vernetzen. Jetzt zeigt eine Anfrage der Grünen: Viele Schenker-Standorte haben gar keinen Gleisanschluss.
von Benedikt Becker

Balzli direkt Wir Egoisten klagen uns zu Tode

Die Proteste gegen Tesla, Windräder und Bahnlinien zeigen: Das Land braucht ein Modernisierungsgesetz, das effiziente Verfahren garantiert.
Kolumne von Beat Balzli

EU-Gipfel Die „sparsamen Vier“ werden den EU-Haushalt nicht modernisieren

Ratspräsident Michel hofft, eine Einigung zu den künftigen EU-Finanzen zu erzielen. Doch sicher ist nur, dass die Europäische Union weiter viel für Landwirtschaft ausgeben wird, um einige Mitglieder bei Laune zu halten.
von Silke Wettach

Die wichtigsten Antworten im Überblick 18,36 Euro statt 17,50 – Länder sind beim Rundfunkbeitrag am Zug

86 Cent mehr? Die Länder stehen vor der Frage, wie hoch der Rundfunkbeitrag künftig sein soll – und haben jetzt eine richtungsweisende Empfehlung: 18,36 Euro. Wie es nun weitergeht.

Weniger CO2 aus den USA Trumps Klimawunder

Premium
Die USA haben überraschend ihren CO2-Ausstoß besonders deutlich gedrückt - trotz der klimafeindlichen Politik von US-Präsident Donald Trump. Wie das geht und warum es nicht von Dauer sein dürfte.
von Julian Heißler

Wasserstoff aus Wind- und Sonnenstrom Der Traum vom grünen Wasserstoff aus aller Welt

Premium
Wasserstoff aus dem Ausland soll die deutschen Klimaziele retten. Grün soll er sein – nicht grau, blau oder türkis. Aus Wind- oder Sonnenstrom. Das klingt gut, hat aber einen Haken.
von Benedikt Becker und Sophie Crocoll

Coronavirus Das Virus der Kontrollokratie

Eine Herausforderung für China: Das Coronavirus infiziert das autoritäre Gesellschaftsmodell. Jeder weitere Fall bezeugt ein Systemversagen – und weist Staatspräsident Xi Jinping als schwachen Hi-Tech-Despoten aus.
Gastbeitrag von Xiao Qiang

Großbritannien Boris Johnson will Handelsgespräche mit USA aufnehmen

Medienberichten zufolge plant der britische Premierminister, in den kommenden zwei Wochen mit den USA zu sprechen. Zuvor will er „rote Linien“ festlegen.

Parlamentswahlen Hardliner siegen im Iran – Wahlbeteiligung historisch niedrig

Mit dem Fernbleiben von den Wahlurnen drücken viele Iraner ihren Protest aus. Neue Finanzsanktionen verschärfen die Isolation der Islamischen Republik.
von Pierre Heumann

CDU Weder einig noch in eine Richtung

Nun geht es mit der Nachfolge der Parteivorsitzenden Kramp-Karrenbauer schnell. In acht Wochen soll ein neuer Parteichef gewählt sein. Doch die Aspiranten sind uneins oder unentschlossen.
von Cordula Tutt

Hessen Auto fährt in Volkmarsen bei Karnevalsumzug in Menschenmenge

Ein Kombi ist in der Nähe von Kassel in eine große Gruppe von Teilnehmern eines Rosenmontagsumzugs gefahren. Nach ersten Angaben wurden mehrere Personen verletzt.

Nach der Bürgerschaftswahl Diese Erkenntnis aus der Hamburg-Wahl muss sich endlich durchsetzen

Gerade einmal rund zwei Prozent der Wahlberechtigten in Deutschland durften am Sonntag abstimmen. Deshalb sollte niemand zu viel in das Ergebnis hineininterpretieren. Ein Schluss lässt sich allerdings ziehen.
Kommentar von Sven Böll

Coronavirus in Italien „Ich glaube nicht mehr daran, dass eine Pandemie vermeidbar ist“

Abgeriegelte Städte, rasant steigende Infektionszahlen – diesmal nicht in China, sondern in Italien: Das Land wird von einem Covid-19-Ausbruch überraschenden Ausmaßes erfasst. Auch das Risiko für Deutschland steigt.

EU-Digitalstrategie Richtiges Ziel, schwierige Umsetzung

Premium
Die EU will den Digital-Rückstand gegenüber China und den USA wettmachen. Kluge Regulierung benötigt aber viel Zeit. Kurzfristig hilft nur Geld – das die Mitgliedsstaaten eher nicht ausgeben wollen.
Kommentar von Silke Wettach

Schlechte Chancen auf Einigung EU-Haushaltsgipfel: Ausgerechnet die „sparsamen Vier“ sind unzufrieden

Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten ab heute über den EU-Haushalt. Die Chancen für eine Einigung stehen jedoch schlecht, ausgerechnet die „sparsamen Vier“ sind unzufrieden mit den Plänen des EU-Ratspräsidenten.
von Silke Wettach

Analyse von über 400 Einzelindikatoren WiWo-Konjunkturradar: Warten auf die Corona-Delle

Premium
Die deutsche Wirtschaft ist verhalten positiv ins neue Jahr gestartet, zeigt eine exklusive Analyse von über 400 Einzelindikatoren für die WirtschaftsWoche. Doch das Coronavirus könnte die Dynamik noch massiv bremsen.
von Bert Losse

Denkfabrik Vorsicht vor dem digitalen Euro!

Premium
Die EZB erwägt, digitales Zentralbankgeld einzuführen. Das ist ein riskanter Plan – und sollte nur unter strengen Bedingungen erlaubt werden.
Gastbeitrag von Jörg Krämer

Neue IWF-Strategie „Die wachsende Ungleichheit bereitet uns Sorgen“

Der Klimawandel verändert die Strategie des IWF. Abteilungsdirektor Martin Mühleisen über Finanzhilfen nach Klimakatastrophen, einen globalen CO2-Preis und die Probleme der Globalisierung.
Interview von Tina Zeinlinger und Matthias Rutkowski