WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Finanzierung offen Bahn und Bund wollen digitales Schienennetz

Die Bahn will ihr gesamtes Netz auf digitale Technik umstellen - und sollte einem Gutachten zufolge rasch damit beginnen. Das grüne Licht der Bundesregierung für die Finanzierung fehlt aber noch.

Frankfurt Hessen will gegen drohendes Diesel-Fahrverbot vorgehen

Hessens Landesregierung will drohende Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge in Frankfurt mit juristischen Mitteln stoppen. Maßnahmen wie Elektro-Busse oder bessere Radverkehrsnetze sollen die Fahrverbote verhindern.

Grundsteuerreform Besteuerung nach der Fläche ist einfach, praktisch – unmöglich

Ifo-Wissenschaftler empfehlen für die neue Grundsteuer eine flächenbezogene Besteuerung – als beste Lösung für 35 Millionen Immobilien und nach dem Wunsch von Olaf Scholz. Die politische Realität lässt das aber nicht zu.
Kommentar von Christian Ramthun

Eine Million E-Autos? Regierungsberater verschieben E-Auto-Ziel um zwei Jahre

Das Geschäft mit E-Autos läuft hierzulande nach wie vor schleppend. Die Bundesregierung hat schon lange nicht mehr davon gesprochen, bis 2020 eine Million E-Autos auf die Straßen zu bringen. Nun wird aufgeschoben.

Kartell-Ermittlungen Warum BMW, Daimler und VW keine Chance auf Gnade haben

Bei keinem anderen Wettbewerbsverstoß geht die EU-Kommission so hart vor wie bei Kartellabsprachen. BMW, Daimler und VW müssen sich keine Hoffnung auf Verhandlungsspielraum bei Wettbewerbskommissarin Vestager machen.
von Silke Wettach

Zensus-Klagen gescheitert Kein Extra-Geld für Berlin und Hamburg

Die Volkszählung 2011 ließ viele Städte über Nacht schrumpfen – mit schmerzlichen finanziellen Konsequenzen. Das Misstrauen gegen die Statistik ist groß. Das Bundesverfassungsgericht bestätigte sie nun jedoch.

Handelskrieg mit USA China holt zum Vergeltungsschlag aus

Nachdem US-Präsident Trump erklärt hat, die USA wollen in Höhe vom 200 Milliarden Dollar Strafzölle auf chinesische Waren erheben, zieht Peking nun nach. China will Zölle von 60 Milliarden Dollar auf US-Waren erheben.

Handelsstreit bremst IW-Forscher senken Konjunkturprognose deutlich

Wegen des globalen Handelsstreits werfen die Forscher des IW-Instituts einen negativeren Blick auf die Zukunft der deutschen Wirtschaft. Der Machtkampf zwischen den USA und China sei auch hier zunehmend spürbar.

Bisheriger Verfassungsschutz-Präsident Maaßen wird Innenstaatssekretär für Sicherheit

Der bisherige Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen wird als Innenstaatssekretär für Sicherheit im Ministerium von Horst Seehofer arbeiten. Das gab der Bundesinnenminister bekannt.

Bank of Japan Japan bleibt bei lockerer Zinspolitik

In Japan brummt der Export trotz Zollstreit. Japans Wirtschaft wächst moderat, berichtet die japanische Zentralbank. Auch deshalb will der Notenbankchef an der „kraftvollen lockeren Politik“ festhalten.

ÖPNV-Tickets Bus und Bahn fast 79 Prozent teurer als 2000

Im Vergleich zum Jahr 2000 müssen die Deutschen für Auto-, Bus- und Bahnfahrten heute deutlich tiefer in die Taschen greifen. Vor allem die Preissteigerung im öffentlichen Personennahverkehr hat es in sich.

Meistgelesen

Werner knallhart Phantasialand „Deutschlands bester Freizeitpark“? Nein!

Ich habe seit Jahren wieder das Phantasialand besucht und war entsetzt. Der Park schmückt sich mit dem Publikumspreis „Deutschlands bester Freizeitpark“. Doch an der Aussagekraft zweifelt selbst der Umfragen-Organisator.

Kleidung wird vernichtet H&M sitzt auf unverkaufter Mode für 3,5 Milliarden Euro

Exklusiv
Der angeschlagene Billigmode-Konzern H&M kämpft mit Ladenhütern im Milliardenwert. Das sei „nicht normal für H&M“. Außerdem lässt das Modeunternehmen laut internen Unterlagen Kleidung vernichten.

Sitzplatzreservierung oder Meilen sammeln Das verdienen Airlines mit Zusatzleistungen

Bei der Flugbuchung ist schnell ein Sitzplatz reserviert oder ein Gepäckstück hinzugebucht. Das kostet bei den meisten Airlines extra. Wie viel verschiedene Fluggesellschaften daran verdienen, zeigt eine Untersuchung.

Verlustvortrag durch Studienkosten Warum Studenten ihre Steuern machen sollten

Als Berufseinsteiger im ersten Jahr mehr Netto vom Brutto haben? Für Studenten, die jahrelang Bücher, Semestertickets, Wohnung und Materialien bezahlt haben, kein Problem – wenn sie eine Steuererklärung einreichen.

Elektro-SUV Audis elektrischer Neustart beginnt mit dem e-tron

In San Francisco präsentiert Audi mit dem e-tron sein erstes Elektroauto, das in nennenswerten Stückzahlen gefertigt werden soll. Der Versuch des VW-Konzerns sich als Vorreiter bei E-Autos neu zu erfinden.
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 14.09.2018

Rettet dieser Mann das Warenhaus?

Konzernchef Stephan Fanderl vollstreckt die Fusion von Karstadt und Kaufhof. Sein Geheimplan sieht harte Einschnitte vor – und sichert den Eigentümern Milliarden.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Handelskrieg

Donald Trump verschont die EU nicht länger mit Strafzöllen und knöpft sich auch China vor. Die Länder antworten mit Gegenmaßnahmen. Kommt es zum Handelskrieg?
Zur Themenseite

FreytagsFrage Wie kann die Welthandelsordnung gestützt werden?

Der Handelskrieg zwischen den USA und China trifft auch die Europäische Union. Anstatt sich mit einer Durststrecke für den Welthandel abzufinden, sollte die EU eine globale Freihandelsinitiative starten.
Kolumne von Andreas Freytag

G7-Treffen Eiszeit in Whistler

Offen wie selten geraten die USA mit den anderen Partnern der G7-Gruppe wegen der Strafzölle aneinander. Können die klare Kante, Klagen und Vergeltungszölle Donald Trump noch beeindrucken?

Handelsstreit Chinas Strafzölle treffen wichtigstes Exportgut der USA

Nächster Schlag im Handelsstreit zwischen China und den USA: Peking kündigt neue Zölle auf US-Produkte im Gesamtvolumen von 50 Milliarden Dollar an. Die Märkte reagieren beunruhigt.

Russische Strafzölle WTO folgt EU-Einspruch

Russland muss Strafzölle auf deutsche Kleinlaster nachbessern. Einwände aus Moskau zeigen vor Gremium der Welthandelsorganisation keinen Erfolg.

Handelsstreit EU soll Ausnahmeregelung für US-Importzölle erhalten

US-Präsident Donald Trump verschont Europa von Strafzöllen: Sie sollen für EU-Staaten und einige weitere Länder zunächst nicht gelten.

Korea-Gipfel Süd- und Nordkorea vereinbaren Schritte zur Denuklearisierung

In den stockenden Abrüstungsprozess scheint Leben zu kommen. Die Staatenlenker von Süd- und Nordkorea haben sich gemeinsam einige ehrgeizige Ziele zur Entspannung gesetzt. Viele Details bleiben aber noch offen.

Verfassungsschutz Maaßen wird zum Staatssekretär befördert

Der in die Kritik geratene Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen verliert seinen Chefposten, wird im Gegenzug aber zum Staatssekretär im Innenministerium. Das bleibt nicht ohne Kritik.

Europol Cyber-Kriminalität immer ausgeklügelter und gezielter

Die Computerkriminalität hat sich verändert: Laut Europol sind Cyber-Attacken komplexer und ausgeklügelter geworden.

Kohlekommission „Keinerlei Vorfestlegungen“ zum Kohleausstieg

Ein Bericht über einen vermeintlich festgezurrten Plan, bis 2038 das letzte Kohlekraftwerk abzuschalten, ließ die Wellen in der Kohlekommission hochschlagen. Um die Wogen zu glätten, schaute nun ein Minister vorbei.

Gerard Collomb Frankreichs Innenminister will Regierung verlassen

Gerard Collomb will sein Amt als Innenminister Frankreichs abgegeben. Sein Abschied ist nicht der erste in der Regierung unter Emmanuel Macron.

„Katastrophe“ verhindern Tusk will Brexit-Sondergipfel im November

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich am Donnerstag zu einem informellen Gipfel. Ein Thema: die stockenden Brexit-Verhandlungen. Donald Tusk will Fortschritte.

Brexit May versucht verzweifelt Unternehmen im Land zu halten

Premium
Ein ungeordneter Brexit wird wahrscheinlicher – und die britische Regierung versucht mit allen Mitteln, Firmen von der Flucht abzuhalten. Wer weiter auf der Insel investiert, kann mit großzügiger Unterstützung rechnen.
von Sascha Zastiral

Grundsteuer-Reform Experten empfehlen, Grundsteuer nur nach Fläche zu berechnen

14 Milliarden Euro nimmt der Staat jährlich dank der Grundsteuer ein – aber die Erhebung in der bisherigen Form wurde vom Verfassungsgericht verworfen. Nun gewinnt ein Alternativmodell an Zustimmung.

Neue Handelsvereinbarungen Deutschland und Schweiz wollen WTO reformieren

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und die Schweizer Bundesrätin Doris Leuthard haben sich bei einem Treffen darauf geeinigt, grundlegende Reformen für die WTO voranzutreiben.

Finanztransaktionssteuer Die SPD beerdigt ein Phantom

Premium
Die Finanztransaktionssteuer ist ein Prestigeprojekt der Linken, mit dem sich europäische Politiker seit Jahren quälen. Nun versetzt ausgerechnet SPD-Finanzminister Scholz der Abgabe den Todesstoß.
von Christian Ramthun

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor

Währungskrise Erdogan sieht trotz schwacher Lira keine Zeichen für Krise in der Türkei

Offiziell gebe es in der Türkei keine Krise. Erdogan spricht von „Manipulation“. Trotzdem unternimmt die Regierung Maßnahmen, um die Lira zu stützen.

EU-Austritt May will Brexit-Vorschlag der EU-Kommission für Irland abweisen

May lehnt es ab, eine Zollaußengrenze zwischen Nordirland und den Rest Großbritanniens einzurichten. Es benötige eine Lösung fürs gesamte Königreich.

Referendum Rumänien stimmt Anfang Oktober über Verbot der Homo-Ehe ab

Homophobie ist in Rumänien weit verbreitet. Nun wollen konservative Kräfte der gleichgeschlechtlichen Ehe ihre verfassungsmäßige Basis entziehen.

Nach Tod eines Journalisten Räumung im Hambacher Forst vorerst ausgesetzt

Tödlicher Unfall im Hambacher Forst: Ein Journalist bricht durch eine Hängebrücke und stürzt 15 Meter in die Tiefe. Die Landesregierung hat daraufhin die Räumung des Hambacher Forstes ausgesetzt.

Ökonom Hülsmann „Der Sozialstaat ist in Wahrheit unsozial“

Der Ökonom Guido Hülsmann über die Produktion unentgeltlicher Güter in der Marktwirtschaft und die zerstörerische Kraft des Wohlfahrtsstaates.
Interview von Malte Fischer

Allensbach-Studie Mittlere Generation wirtschaftlich top, politisch besorgt

Sorgen um den Arbeitsplatz sind für die meisten passé. Vielen geht es wirtschaftlich gut und sie sind auch für die Zukunft optimistisch. Doch eine Jahrzehnte alte Gleichung geht nicht mehr auf.

EU-Kommission Ryanair soll nationales Arbeitsrecht anerkennen

Die Europäische Kommission fordert von der irischen Billigfluglinie Ryanair sich an nationales Arbeitsrecht zu halten. Die Airline streitet gerade mit Personal in ganz Europa.

EU-Gipfel zum Brexit „Polen weiß, dass es Deutschland ärgern kann“

Der EU-Gipfel in Salzburg könnte eine wichtige Wegmarke für den Brexit werden. Das birgt Chancen – aber auch erhebliche Risiken.
von Silke Wettach

Wirtschaft im Weitwinkel Europa braucht Zuwanderung

Sorgen und Ängste prägen die Migrationsdebatte. Dabei ist Europa wie kein anderer Kontinent in den nächsten Jahrzehnten auf Zuwanderung angewiesen, wenn wir unseren Lebensstandard halten wollen.
Kolumne von Stefan Bielmeier

Bundesbank Aufschwung der deutschen Wirtschaft ist trotz Schwächephase intakt

In ihrem Monatsbericht erklärt die Bundesbank, dass sie die deutsche Wirtschaft trotz eines unerwartet schwachen Starts in die zweite Jahreshälfte für intakt hält.

ZEW-Barometer Konjunkturzuversicht der Börsianer für Deutschland steigt unerwartet

Etwas überraschend ist das Barometer mit den Konjunkturerwartungen der Börsenprofis gestiegen. Für das kommende halbe Jahr sind die Analysten und Anleger positiver gestimmt als bislang erwartet.

Deutsche Industrie schwächelt Exporte und Produktion gehen zurück

Sowohl die Exporte als auch die Produktion schrumpften im Juli überraschend - die Importe hingegen klettern auf Rekordniveau. Derweil steigen die deutschen Arbeitskosten.