WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Kulturmarxismus „Marx hätte seine helle Freude an den heutigen Verhältnissen“

Der Ökonomieprofessor Antony Mueller über den Herrschaftsanspruch des Marxismus, seine heutige Erscheinungsform und seine zersetzende Wirkung auf Bürgertum, Kapitalismus, Markt und Freiheit.
Interview von Malte Fischer

Vorbild für die FDP? Die Schweizer GLP zeigt, wie Ökopartei und Liberalismus geht

Premium
Die FDP sucht verzweifelt nach ihrem Profil in der Umwelt- und Klimapolitik. In der Schweiz feiert eine liberale Partei Erfolge mit grünen Themen. Kann Lindners Truppe etwas von ihr lernen?
von Benedikt Becker

Lieber Tories statt Labour Deutsche Wirtschaft hält Boris Johnson für das „kleinere Übel“

Der britische Premierminister Johnson will endlich den Brexit durchziehen – die deutsche Wirtschaft lehnt den geplanten EU-Austritt ab. Dennoch bereitet Labour deutschen Wirtschaftsvertretern noch mehr Sorgen.

Ifo-Institut Weltwirtschaftsklima fällt auf Zehnjahrestief

Die Aussichten für die Weltwirtschaft trüben sich weiter ein. Das vom Münchner Ifo-Institut erhobene Weltwirtschaftsklima sinkt im vierten Quartal auf den tiefsten Stand seit dem Frühjahr 2009.

30 Jahre Mauerfall - Podcast Die Klasse von ’89

Unter ihnen waren die besten Nachwuchswissenschaftler der DDR: Die Promovenden der Akademie der Wissenschaften. Dann fiel die Mauer. Was ist aus den Hoffnungsträgern geworden?

Verkehrsminister Das PR-Einmaleins des Andi Scheuer

Per E-Roller durchs Kabinett, mit Instagram in die Herzen, dank der Bahn aus der Schusslinie: Kein Minister spielt die PR-Klaviatur so virtuos wie Andreas Scheuer. Oder? Eine kritische Würdigung.
von Benedikt Becker und Max Haerder

Balzli direkt: Der Wochenrückblick Warum Trump doch Recht hatte und welcher Steuer-Coach mit Scientology arbeitet

Chefredakteur Beat Balzli über den Aufreger der Woche, den Gewinner der Woche und die Geschichte der Woche.

30 Jahre nach dem Mauerfall Wie Elite-Absolventen der DDR im Kapitalismus bestanden

Premium
Die Akademie der Wissenschaften war die sozialistische Eliteschmiede. Doch die Absolventen von 1989 mussten sich plötzlich im Kapitalismus behaupten. Einigen gelang das erstaunlich gut.
von Konrad Fischer

Balzli direkt It’s the Stadt-Land-Thing, stupid!

30 Jahre nach dem Mauerfall ist die Einheit erneut bedroht – wegen der Anziehungskraft der Metropolen und der Deutungshoheit ihrer Meinungsführer.
Kolumne von Beat Balzli

Werner Plumpe „Die Goldenen Zwanziger waren eine Scheinblüte“

Vor 90 Jahren endete der Börsenboom in einem großen Knall. Der Historiker Werner Plumpe erklärt, wie es zur Weltwirtschaftskrise kommen konnte und warum wir daraus für gegenwärtige Probleme kaum Lehren ziehen können.
Interview von Niklas Dummer

Wettbewerb Sollte der Bund den Verkauf der Vossloh-Loks nach China stoppen?

Das Wirtschaftsministerium prüft den Verkauf des Lokomotivgeschäfts von Vossloh an den chinesischen Konzern CRRC. Der Vorstoß aus Fernost sorgt für Unruhe in Berlin: SPD und Grüne verweisen auf unfairen Wettbewerb.
von Sophie Crocoll und Max Haerder
WirtschaftsWoche

Nr. 47 vom 08.11.2019

Die Karrieren der letzten DDR-Genies

Die Akademie der Wissenschaften war die sozialistische Eliteschmiede. Doch die Absolventen von 1989 mussten sich plötzlich im Kapitalismus behaupten. Einigen gelang das erstaunlich gut.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Donald Trump

Donald Trump ist der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er konnte sich in der Präsidentschaftswahl gegen Hillary Clinton durchsetzen und trat daraufhin am 20. Januar 2017 das Amt an.
Zur Themenseite

Mögliches Amtsenthebungsverfahren Militärhilfe für Ukraine wurde laut Pentagon-Mitarbeiterin trotz Bedenken blockiert

Im Zuge der Ermittlungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump wurden weitere Aussagen veröffentlicht, die Trumps Machtmissbrauch bestätigen sollen.

Gemeinsame Erklärung Deutschland, Frankreich und Großbritannien drängen Iran zu Rückkehr zum Atomabkommen

Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigen sich in einer gemeinsamen Erklärung besorgt über die Wiederaufnahme von Urananreicherung in der iranischen Anlage Fordo.

Bolivien Trump lobt Rücktritt von Evo Morales als Sieg der Demokratie

Während Ex-Staatschef Morales von einem „Putsch“ spricht, feiern seine Gegner das „Ende der Tyrannei“. Auch der US-Präsident begrüßt die Entwicklungen in Bolivien.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Börsen starten schwach – Zweifel an raschem Deal mit China belasten

US-Präsident Trump will das geplante Handelsabkommen nur unterschreiben, wenn es der „richtige Deal“ für Amerika sei. Eine Pharmaaktie verlier fst 70 Prozent.

Was fünf Top-Geldmanager für 2020 empfehlen „Das ist der meistgehasste Boom aller Zeiten“

Premium
Fünf renommierte Portfoliomanager sagen, wie sie auf Klimawandel und Geldschwemme reagieren, wagen einen Börsenausblick auf das neue Jahr – und streiten darüber, ob die Schulden der Staaten gestrichen werden sollen.

Autobahnreform Wofür Scheuers Berater mehr Geld brauchten

Die Beraterkosten bei der Autobahnreform sind dreimal so hoch wie geplant. Jetzt ist klar, wofür das Geld ausgegeben wurde – und dass es weiteren Beratungsbedarf gibt.
von Benedikt Becker

Alterssicherung Arbeit soll sich lohnen – immer

Premium
Der Streit über die Grundrente offenbart einen eklatanten Mangel an Reformehrgeiz in der Alterssicherung. Wobei: Ein junger CDU-Mann will den radikalen Wandel.
von Max Haerder

Vorstoß bei der Bankenunion Greift Olaf Scholz die deutschen Spareinlagen an?

Überraschend hat Finanzminister Olaf Scholz ein Konzept für eine erweiterte Bankenunion vorgelegt. Die wichtigsten Fragen im Überblick.
von Silke Wettach und Cornelius Welp

Freytags-Frage Vor welchen Herausforderungen steht die Geldpolitik?

Befindet sich Deutschland auf dem Weg in die Zombie-Wirtschaft? Erste Anzeichen dafür sind nicht zu übersehen. Das macht einen positiven Realzins umso wichtiger.
Kolumne von Andreas Freytag

Sicherheitsbedenken Netzausbau mit Huawei: Restrisiko trotz Zertifikat

Premium
Pünktlich zum Besuch von US-Außenminister Mike Pompeo nimmt die Debatte um den Huawei-Ausschluss beim Mobilfunkausbau wieder Fahrt auf. Den Netzbetreibern, die bereits 5G-Masten aufstellen, droht ein teurer Umbau.
von Jürgen Berke

Hoffnung nach jahrelanger Krise Warum deutsche Unternehmen sich Brasilien weiter antun

Die größte Volkswirtschaft Südamerikas tut sich schwer, ihre Krise hinter sich zu lassen. Doch die Erhöhung des Rentenalters um ganze fünf Jahre gibt dem Land einen neuen Schub, von dem auch deutsche Firmen profitieren.
von Marcel Grzanna

Handelskrieg und hausgemachte Probleme Chinas Abschwung hat deutsche Firmen voll erfasst

Der Abschwung in der Volksrepublik kommt nun auch bei deutschen Firmen an. Nur noch jedes vierte Unternehmen geht davon aus, seine Geschäftsziele erreichen zu können.
von Jörn Petring

Mögliches Amtsenthebungsverfahren Militärhilfe für Ukraine wurde laut Pentagon-Mitarbeiterin trotz Bedenken blockiert

Im Zuge der Ermittlungen für ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump wurden weitere Aussagen veröffentlicht, die Trumps Machtmissbrauch bestätigen sollen.

Nach Protesten Chiles Regierung stellt neue Verfassung in Aussicht

Die chilenische Regierung will eine Forderung der Demonstranten erfüllen und denkt über eine neue Verfassung nach. Doch wer diese ausarbeiten soll, ist noch nicht geklärt.

Lobbying in der Politik Verbände: Die Zeichen stehen auf Entmachtung

Premium
Die schleppende Chefsuche bei der einstigen Automobilmacht VDA offenbart die ganze Krise des traditionellen Lobbyings. Die Großkonzerne vertreten sich lieber selbst. Und schlagkräftige Kleinverbände spalten sich ab.
von Sophie Crocoll, Max Haerder und Martin Seiwert

Künstliche Intelligenz Bundesarbeitsministerium: „TÜV“ für KI wird noch dieses Jahr seine Arbeit aufnehmen

Mit dem deutschen „KI-Observatorium“ will die Politik Chancen und Risiken von KI-Anwendungen bewerten. Der Fokus liegt auf KI im Wirtschafts- und Arbeitsleben.

Grundrenten-Wahnsinn Kleine Aktionäre sollen für kleine Rentner zahlen

Zur Finanzierung der Grundrente will Bundesfinanzminister Scholz Einnahmen aus der Finanztransaktionssteuer verwenden. Doch die gibt es erstens noch nicht und zweitens würden sie von den Falschen bezahlt.
Kommentar von Christian Ramthun

Europäische Investitionsbank Olaf Scholz lässt die EIB nicht zur grünen Bank werden

Die Europäische Investitionsbank möchte grün werden und aus dem Gasgeschäft aussteigen. Doch der deutsche Finanzminister blockiert das Projekt, um Hintertüren für Gasfinanzierungen offenzuhalten. Ein Gastbeitrag.
Gastbeitrag von Luisa Neubauer

Institutionen Wie die Demokratie (nicht) laufen lernte

Premium
Moderne Gesellschaften stützen sich auf ein Netz von Institutionen, um Streitigkeiten zu schlichten. 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs zeigt das Beispiel Ukraine: Ohne Institutionen entstehen Probleme.
Gastbeitrag von Daron Acemoglu und James A. Robinson

Politische Krise Spanien wird für Unternehmen zum unkalkulierbaren Risiko

Premium
Spanien berappelte sich schneller als jeder andere Euro-Krisenstaat. Doch nun steht der viertgrößten Volkswirtschaft eine neue Krise bevor. Das Land muss zum zweiten Mal innerhalb von sieben Monaten wählen.
von Stefanie Claudia Müller

Industrie drosselt Produktion „Rezession fast amtlich“

Die Krise in der lange boomenden Industrie macht eine Rezession der gesamten Wirtschaf wahrscheinlicher. Die maue Weltkonjunktur, Handelskonflikte sowie die Probleme der Autobranche machen den Unternehmen zu schaffen.

Kritik an Finanzaufsicht Die BaFin, der schlafende Riese

Die BaFin sei zu langsam und zu formal, prangert der Verein „Bürgerbewegung Finanzwende“ an. Wo die deutsche Finanzaufsicht besser werden muss.
Gastbeitrag von Gerhard Schick

ifo-Ökonom zur GroKo-Halbzeit „Wir brauchen mehr Wettbewerb zwischen den etablierten Parteien“

Premium
Der ifo-Ökonom Niklas Potrafke erwartet von der Großen Koalition keine großen Politikentwürfe mehr. Der Grund: In der zweiten Hälfte von Legislaturperioden schalten Politiker meist auf Wiederwahl. 
Interview von Malte Fischer