WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Jobverlust Arbeitsmarkt: Die Folgen von Corona

Anders als bei der Rezession 2009 kann sich der Arbeitsmarkt diesmal nicht von der Krise abkoppeln. Es trifft vor allem Geringverdiener, darauf muss die Politik reagieren. Sie sollte Neueinstellungen erleichtern.
Kommentar von Bert Losse

Rettungsprogramm Staatsbeteiligung: So wenig wie möglich, soviel wie nötig?

Berlin bereitet milliardenschwere Rettungsprogramme für die Wirtschaft vor. Wirtschaftsminister Peter Altmaier versichert, dass Staatsbeteiligungen die Ausnahme bleiben werden. Was ist von dem Versprechen zu halten?
von Max Haerder

Reimer direkt Du glückliches Österreich

Das kleine Land macht es wie das große China: Erst vertuschen, dann umso härter durchgreifen. Jetzt startet es die Wirtschaft neu. Das hilft auch Deutschland.
Kolumne von Hauke Reimer

Plan nach der Coronakrise EU-Kommission stellt Exit-Strategie vor

Kleine Schritte der Öffnung über mehrere Monate hinweg - so stellt sich die EU-Kommission den Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen vor. Der Bundeswirtschaftsminister sieht das ähnlich.

Stabilisierungsfonds Staatliche Übernahmen nur „ausnahmsweise und für begrenzte Zeit“

Exklusiv
Mithilfe eines 600 Milliarden Euro schweren Stabilisierungsfonds sollen in der Coronakrise Staatsbeteiligungen und -übernahmen möglich werden. Das soll aber ein Ausnahme bleiben, sagt Wirtschaftsminister Peter Altmaier.
von Max Haerder

Bessere Rente für Deutschland Eine Million Euro vom Arbeitgeber

Premium
Der Reformvorschlag für das deutsche Rentensystem ist mut- und ziellos. Dabei ließe sich in nur drei Schritten ein Top-Rentensystem erschaffen. Schritt 2: betriebliche Altersvorsorge.
von Kristina Antonia Schäfer

Dominic Raab Boris Johnsons polarisierender Stellvertreter

Premium
Solange der britische Premier Boris Johnson krank ist, vertritt ihn Außenminister Dominic Raab. Doch der Brexit-Hardliner und Karriere-Politiker hat sich in der Vergangenheit nicht als einigende Figur hervorgetan.
von Sascha Zastiral

Daniel Günther über die Coronakrise „Die wirtschaftlichen Folgen werden die junge Generation stark beschäftigen“

Premium
Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther erklärt, mit welchen Einschränkungen Firmen und Bürger weiter rechnen müssen – und welche Auswirkungen die Coronakrise langfristig haben könnte.
Interview von Cordula Tutt

Frühjahrsgutachten Regierungen müssen in Corona-Zeiten Firmenpleiten vermeiden

Die führenden Forschungsinstitute fordern Notenbanken und Regierungen dazu auf, die dauerhafte Folgen der Pandemie mit geeigneten Maßnahmen zu verhindern.

Streit in der EU Coronabonds haben nichts mit Solidarität zu tun

Die Finanzminister der Eurogruppe wollen sich auf ein Maßnahmenpaket einigen, um die Folgen der Coronakrise abzumildern. Bislang ohne Erfolg. Diejenigen, die Gemeinsamkeiten beschwören, agieren aus eigennützigen Motiven.
Kommentar von Silke Wettach

Chef der schwedischen AHK „Es braucht in Schweden keine Verbote – anders als in Deutschland“

Bislang hat Schweden im Kampf gegen SARS-CoV-2 auf strenge Verbote verzichtet. Nun steigen die Fallzahlen stark an. Ralph-Georg Tischer erklärt, was das für deutsche Firmen bedeutet und warum er keinen Sonderweg erkennt.
Interview von Dominik Reintjes
WirtschaftsWoche

Nr. 16 vom 09.04.2020

Er ist wieder da

Die Pandemie rückt linke Positionen ins Zentrum der Debatte. Gesundheit, Wirtschaft, Umverteilung: Überall soll der Staat es richten. Wohin das führt, zeigt sich auf dem Berliner Wohnungsmarkt.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Coronavirus

Aktuelle Meldungen zur neuen Lungenkrankheit.
Zur Themenseite

KfW-Hilfskredite „Der Ansturm kommt noch“

Der Sparkassen-Experte Frank Dölle erklärt, welcher KfW-Kredit der sinnvollste ist, wann Unternehmen Chancen auf ein Darlehen haben – und warum Firmen oft mehr Zeit bräuchten, um das Geld zurückzuzahlen.
Interview von Lukas Zdrzalek

Dräger reißt’s raus Das geimpfte Depot geht mit zehn Prozent plus in die Osterpause

Mit zehn Prozent Kursgewinn geht das geimpfte Depot in die Handelspause während der Feiertage. Vor allem eine Aktie stand dabei am Donnerstag im Fokus.

Nobelpreisträger Stiglitz „Trump hat Blut an seinen Händen“

Premium
Wirtschaftsnobelpreisträger Stiglitz über das Versagen der USA bei der Corona-Bekämpfung, die Vertrauenskrise des Kapitalismus, die Kluft zwischen Reich und Arm – und das richtige Verhältnis von Markt und Staat.

Galeria Karstadt Kaufhof René Benko: Immer Ärger mit den Mietern

Premium
Wie im Rausch hat Karstadt-Kaufhof-Miteigentümer René Benko zuletzt sein Imperium ausgebaut und Milliarden für den Kauf von Immobilien und Handelsketten mobilisiert. Doch nun wütet das Coronavirus in Benkos Reich.

Helden Contra Corona – Erfahrungsbericht #18 Diese Zeitarbeitsfirma profitiert von der Coronakrise

Der Personaldienstleister Studitemps, ein „Held des Mittelstands“, vermittelt Studierende an Unternehmen. Gerade jetzt suchen viele nach einem Job – und Supermärkte und Logistiker nach flexiblen Arbeitskräften.

Andreas Scheuer Comeback mit Klopapier

Premium
Er verursachte den Mautskandal – und stand kurz vor dem Rausschmiss aus dem Kabinett. Doch in der Coronakrise überrascht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plötzlich sogar seine schärfsten Kritiker.
von Benedikt Becker

Welt.Wirtschaft Internationaler Handel macht robuster

Ein Abgesang auf die Globalisierung angesichts von Corona wäre falsch. Denn sie ist nicht die Ursache der Probleme, sondern Teil der Lösung. Dennoch wird die Pandemie die Arbeitsteilung in der Welt verändern.
Kolumne von Gabriel Felbermayr

Görlachs Gedanken Wie lange können wir uns diesen Stillstand leisten?

Premium
Überall auf der Welt legt das Coronavirus das öffentliche Leben und die Wirtschaft lahm. Vor allem die USA bekommen die Folgen zu spüren. An eine Auferstehung der Ökonomie zu Ostern glaubt kaum noch jemand.
Kolumne von Alexander Görlach

Essay Der Markt wird es nicht richten

Premium
Es geht um unsere Gesundheit und unsere Arbeit. Also müssen Regierungen alles tun, was nötig und möglich ist: Fabriken umrüsten. Helikoptergeld abwerfen. Geld für Firmen an die Bedingung knüpfen, Menschenleben zu retten.
von Roman Frydman, Edmund Phelps

Deutsche Handelsketten Revolutioniert euch endlich – oder ihr geht unter!

Premium
Amazon und andere Digitalhändler verändern die Konsumgewohnheiten. Deutsche Mode-, Super- und Drogeriemarktketten erkennen das nicht. Ohne Transformation droht ihnen die Retail-Apokalypse – gerade in Zeiten von Corona.
Gastbeitrag von Nils Seebach

Destatis-Chef erklärt Was Statistik über die Folgen der Pandemie so schwierig macht

Noch ist unklar, wie hart der Corona-Ausbruch die Wirtschaft trifft und schon getroffen hat, auch wegen Schwächen der Statistik. Das will das Statistische Bundesamt ändern, wie der Destatis-Chef im Interview erklärt.
Interview von Kristina Antonia Schäfer

Corona-Infektion Britischer Premier Johnson hat die Intensivstation verlassen

Nach Tagen des Bangens scheint es dem Premierminister Boris Johnson besser zu gehen. Er sei „außerordentlich guten Mutes“, teilte Downing Street mit.

Coronakrise in den USA Arbeitslosenzahlen steigen - Fed schnürt Billionen-Paket

Die Corona-Pandemie trifft die US-Wirtschaft mit voller Wucht: Jede Woche kommen neue Arbeitslosenzahlen, Ökonomen warnen vor einer tiefen Rezession. Die Notenbank Fed stemmt sich gegen einen Konjunkturabsturz.

Nobelpreisträger Stiglitz „Trump hat Blut an seinen Händen“

Premium
Wirtschaftsnobelpreisträger Stiglitz über das Versagen der USA bei der Corona-Bekämpfung, die Vertrauenskrise des Kapitalismus, die Kluft zwischen Reich und Arm – und das richtige Verhältnis von Markt und Staat.
Interview von Julian Heißler

Bundeskanzlerin Merkel mahnt in Coronakrise zu Geduld – trotz vorsichtiger Hoffnung

Werden nach Ostern die Maßnahmen gelockert? Die Kanzlerin stellt klar: Das gehe nur „ganz vorsichtig“. Trotzdem gibt es einen „Hoffnungsschimmer“.

Finanzminister Olaf Scholz will trotz Coronakrise die globale Steuerreform vorantreiben

Der Finanzminister betont die Bedeutung einer weltweiten Mindeststeuer. Eine Einigung wäre wichtig – Experten halten den Zeitpunkt aber für kritisch.

Starker Staat im Kapitalismus Er ist wieder da!

Premium
Die Pandemie rückt linke Positionen ins Zentrum der Debatte. Gesundheit, Wirtschaft, Umverteilung: Überall soll der Staat es richten. Wohin das führt, zeigt sich auf dem Berliner Wohnungsmarkt.
von Malte Fischer, Dieter Schnaas, Julian Heißler und Max Haerder

Raus aus dem Shutdown Österreichs Händler dürfen wieder öffnen – doch die Verwirrung ist groß

Österreich will nach Ostern schrittweise wieder hochfahren. Doch die Regeln dafür sind unklar. Viele Händler und Arbeitnehmer sind deshalb verunsichert, Gewerkschafter fürchten Tricksereien.
von Andreas Macho

Streit über Coronahilfen Die EU zeigt Zerfallserscheinungen

Gestritten wurde in der EU in den vergangenen Jahren viel – in der Finanzkrise, in der Eurokrise, in der Flüchtlingskrise. Vier Gründe, warum die Uneinigkeit diesmal zu einer Bedrohung für den Fortbestand der Union wird.
von Silke Wettach

Großbritannien Ein Land auf der Intensivstation

Am späten Montagabend gibt es Neuigkeiten aus dem Londoner St.-Thomas-Krankenhaus, die alarmieren: Premier Boris Johnsons Zustand ist so schlecht, dass er auf die Intensivstation muss. Großbritannien im Ausnahmezustand.

Coronakrise Gesunde Wirtschaft – gesunde Bürger

Nicht nur Menschen können schwer erkranken. Auch Wirtschaft und Gesellschaft können kollabieren. Und politische Entscheidungen, die heute Leben retten, können morgen (andere) Leben gefährden.
Gastbeitrag von Thomas Straubhaar

Coronavirus Lage am US-Arbeitsmarkt verschlechtert sich dramatisch

Die Coronakrise sorgt am US-Arbeitsmarkt weiter für dramatische Zahlen. In der Woche bis zum 28. März hat sich die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe von 3,3 Millionen auf nun etwa 6,65 Millionen verdoppelt.

„Öl-Unternehmen aus den USA und Kanada werden die ersten sein, die umkippen.“

Premium
Eugen Weinberg, Chef-Rohstoffanalyst der Commerzbank, über den dramatischen Preisverfall beim Öl – und den Dreikampf zwischen Russland, Saudi-Arabien und den USA.
Interview von Bert Losse