WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Freytags-Frage Wo steht die Europäische Union?

In der EU wird viel von Werten und Solidarität geredet, aber wenig dafür getan, diese zum Leben zu erwecken. So kann man Euroskeptiker nicht überzeugen.
Kolumne von Andreas Freytag

Corona-Kosten in Milliardenhöhe Gesetzliche Kassen zahlen auch für Privatversicherte

Exklusiv
Milliardenschwere Extraausgaben im Gesundheitssystem infolge des Coronalockdowns werden im Wesentlichen von gesetzlich Versicherten getragen. Zu Gute kommen sie aber auch Privatversicherten.
von Cordula Tutt

Verlängerung des Kurzarbeitergeldes „Missbrauch von Kurzarbeit ist die Ausnahme“

Hubertus Heil weist beim Besuch einer Berliner Messebaufirma Kritik an hohen Kosten zurück und verspricht trotz Krise stabile Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Für 2021 rechnet er mit 770.000 Kurzarbeitern.
von Daniel Goffart

Energiewende „Berlin rechnet sich Prognosen schön“

Oliver Hummel, Vorstand des Ökostromanbieters Naturstrom, hält Wasserstoff für überschätzt und fordert für Krisen wie Corona einen Mindestpreis für Windstrom.
Interview von Martin Gerth

Japans neuer Premier Ein Mann für den Übergang

Premium
Yoshihide Suga, Japans neuer Premier, steht für Stabilität, für eine Fortsetzung der Abenomics – aber er verkörpert nicht den dringend benötigten Aufbruchsgeist.
Kommentar von Martin Fritz

Moria „Wir brauchen mehr Realismus in der Flüchtlingspolitik“

Gerald Knaus, Chef der Berliner Denkfabrik European Stability Initiative verlangt schnelle Verfahren und auch Zurückweisungen von Zuwanderern. Fluchtursachenbekämpfung mit EU-Hilfe hält er für wenig erfolgversprechend.
Interview von Cordula Tutt

Klimaökonomin „Dadurch wird der Kohleausstieg in Deutschland schneller gehen“

Premium
Legt Europa einen Alleingang hin beim Klimaschutz? Brigitte Knopf, Generalsekretärin der Denkfabrik Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, über den europäischen Anstrich der Klimapolitik.
Interview von Cordula Tutt

US-Notenbank Fed schreibt Tiefzinspolitik für lange Zeit fest

Die US-Notenbank verspricht langfristig niedrige Zinsen. Damit sollen die Folgen der Coronapandemie überwunden werden. Die Zentralbank ermuntert aber auch Kongress und Regierung zu weiterem Handeln.

Denkfabrik Warum die Dominanz des Dollar langfristig gefährdet ist

Premium
Noch ist der Greenback die unangefochtene Leitwährung der Welt. Doch es gibt einige Faktoren, die seine Machtposition untergraben können.
Gastbeitrag von Nouriel Roubini

Unvermeidliche Insolvenzwelle „Zombiefirmen gefährden gesunde Unternehmen“

Kommt das dicke Ende noch? Patrik-Ludwig Hantzsch, Leiter der Wirtschaftsforschung bei Creditreform, über die erwartete Pleitewelle in Deutschland und die volkswirtschaftlichen Gefahren verschleppter Insolvenzen.
Interview von Tina Zeinlinger

Japan Abe tritt ab und macht Weg für Suga frei

Nach der Ankündigung ist der japanische Ministerpräsident Abe nun auch formal zurückgetreten. Damit ist der Weg frei für seinen Nachfolger Suga. Dieser hat versprochen, Abes Kurs fortzuführen.
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 18.09.2020

Siemens: Die Machtfrage

Die Wirtschaftsikone Siemens hat mit Roland Busch und Joe Kaeser plötzlich zwei Chefs. Das blockiert – dabei muss der Konzern nach dem radikalen Umbau dringend wachsen und Kosten sparen.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Corona-Impfstoff

Zur Themenseite

Biontech-Investor Strüngmann Der Pharma-David

Premium
Der Wettlauf um den Coronaimpfstoff entscheidet sich bald. Bei Curevac steigt der Staat ein, die börsennotierte Biontech will es allein schaffen. Mehrheitseigentümer Thomas Strüngmann geht ein hohes Risiko ein.
von Jürgen Salz

Streit um Patente Das Monopol der Geistesblitze

Premium
Die Suche nach einem Coronaimpfstoff hat eine Debatte über den Sinn von Patenten ausgelöst. Das rührt an eine Grundsatzfrage: Muss der Staat Ideen als geistiges Eigentum schützen, weil sonst Innovationen unterbleiben?

EU-China-Gipfel „China wird zum Westen aufschließen“

Der Asien-Chefvolkswirt der britisch-asiatischen Bank HSBC, Frederic Neumann, über Chinas Erfolg im Kampf gegen die Coronakrise und den Konflikt mit den USA um die Vorherrschaft in der Weltwirtschaft.
Interview von Malte Fischer

Geldwäschebekämpfung Bundesrechnungshof fordert Zugriffsrechte des Zolls auf Polizei- und Steuerdaten

Exklusiv
Laut einem Bericht des Bundesrechnungshofes ist die zum Zoll gehörende Geldwäschebekämpfungseinheit FIU nicht in der Lage, umfangreiche Analysetätigkeit zu leisten. Ihre Empfehlung: mehr Datenzugriffsrechte.
von Christian Ramthun

Scharping zum EU-China-Gipfel „Merkel versteht sich auf den richtigen Umgang mit China“

Ex-Verteidigungsminister Scharping berät seit fast zwanzig Jahren deutsche Unternehmen in China. Zum EU-China-Gipfel sagt er: Die wirtschaftlichen Beziehungen sind viel besser als das angespannte politische Verhältnis.
Interview von Max Haerder

Streit um CO2-Kennzeichnung Brauchen wir ein Klimalabel für Lebensmittel?

Fast 60.000 Menschen unterstützen die Petition von Haferdrinkproduzent Oatly, die die CO2-Kennzeichnung von Lebensmitteln fordert. An diesem Montag findet die Anhörung im Bundestag statt. Wird die Politik dem folgen?
von Pauline Faust

Angela Merkel und Xi Jinping „In der Videoschalte kann man gepflegt unhöflich sein“

Premium
Ein EU-China-Gipfel per Video ergibt im Moment wenig Sinn. Aber die Bundeskanzlerin hat offenbar dennoch einen guten Grund dafür.
von Silke Wettach und Nele Husmann

Trumps Zollstrategie Der gescheiterte Protektionist

Premium
Mit einer aggressiven Zollstrategie wollte US-Präsident Donald Trump das chronische Handelsbilanzdefizit Amerikas bekämpfen. Damit ist er krachend gescheitert – nicht allein wegen der Coronapandemie.
von Julian Heißler und Bert Losse

Nach Präsidentschaftswahl Frauen in Weißrussland protestieren gegen Staatschef Lukaschenko

Laut Augenzeugen sollen die Sicherheitskräfte erneut Dutzende Demonstranten festgenommen haben. Sie fordern Neuwahlen und die Freilassung politischer Gefangener.

Proteste in Thailand Regierungskritiker fordern Reform der Monarchie und Neuwahlen

In Thailand gibt es seit Juni fast täglich Proteste. Getragen werden sie von Studenten, die eine neue Verfassung und mehr Demokratie fordern.

Lesbos Rund 9000 Geflüchtete in neuem Zeltlager – 213 Corona-Fälle „isoliert“

In einem abgetrennten Teil des Lagers sollen die Infizierten isoliert sein. Viele warten weiter darauf einen Antrag auf Asyl stellen zu können.

Schuldenbremse Laschet will ab 2024 Schwarze Null wieder einhalten

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will ab 2024 keine weiteren Schulden aufnehmen. Damit reagiert er auf seinen Konkurrenten Friedrich Merz.

Zoll „Massives Staatsversagen“

Premium
Finanzminister Olaf Scholz untersteht eine 40.000 Personen starke Truppe, die Schmuggel, Geldwäsche und Schwarzarbeit bekämpfen sowie Steuern eintreiben soll. Soll. Denn der Zoll ist in einem tristen Zustand.
von Sonja Álvarez und Christian Ramthun

CDU-Landesparteitag Ehemaliger Ost-Beauftragter Hirte neuer Thüringer CDU-Chef

Nach einem umstrittenen Tweet war Hirte von seinem Amt als Ost-Beauftragter zurückgetreten. Nun wurde er mit 67 Prozent zum CDU-Landesvorsitzenden gewählt.

Green Deal der EU Dem europäischen Ehrgeiz beim Klimaschutz fehlen noch Details

Premium
Die EU verschärft ihre Klimaschutzziele. Um sie zu erreichen, erwarten Experten mehr Druck aus Brüssel: für europaweit gültige Regeln und Anreize.
von Cordula Tutt

Nord Stream 2 Warum ausgerechnet Polen vom Ende der Pipeline profitieren würde

Premium
Von einem Abbruch des deutsch-russischen Pipelineprojektes Nord Stream 2 profitierte vor allem Polen. Das Land baut mit Dänemark eine eigene Erdgasleitung. Die europäische Energiepolitik ist geprägt von Egoismus.
von Max Haerder, Angela Hennersdorf und Silke Wettach

Brexit-Streit Druck auf Boris Johnson wächst deutlich

Viele britische Parlamentarier sind angesichts der neuen Pläne von Boris Johnson entsetzt. Der Premier will das Brexit-Abkommen wieder aufbohren. Auch in den eigenen Reihen hagelt es Kritik.

Fed, EZB & Co. Voll daneben! Die neue Strategie der Zentralbanken verfehlt ihr Ziel

Premium
Obwohl die Notenbanken die Wirtschaft mit Liquidität fluten, springt die Inflation nicht an. Zentralbanken wie die Fed wollen daher ihre Inflationsziele modifizieren. Wichtiger wäre ein anderer Schritt.
von Malte Fischer

Corona-Folgen Deutsche Wirtschaft weiter auf Erholungskurs

Die jüngsten Konjunkturdaten sind ermutigend: Deutschland kommt allmählich aus dem Corona-Tal. Allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis die heimische Wirtschaft wieder auf Vorkrisenniveau ist.

Autoindustrie unter Nachfrageschock Deutsche Industrie erholt sich nur noch leicht von Corona-Einbruch

Trotz steigender Produktion in den Industrie-, Bau- und Energieversorger-Branchen ist eine rasche Erholung der Wirtschaft nach dem Corona-Lockdown kein Selbstläufer. Vor allem die Autoindustrie leidet extrem.