WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Reimer direkt Bezahlt wird später

Staaten müssen ihre Bürger vor den Folgen des Klimawandels schützen. An anderer Stelle sparen wollen sie nicht. Die Enteignung der Sparer geht weiter.
Kolumne von Hauke Reimer

Nach dem Hochwasser Menschen in Flutregion bereiten sich auf neuen Regen vor

Die Hochwasserkatastrophe hat mindestens 179 Todesopfer gefordert. Nun drohen neue Starkregenfälle. Einsatzkräfte und Bewohner bereiten sich vor – und die Politik blickt noch weiter in die Zukunft.

Geldpolitik Die EZB ist auf dem Weg in den ewigen Nullzins

Mit der Neuformulierung ihrer Leitzinsstrategie verschafft sich die EZB den Spielraum, noch länger an Null- und Negativzinsen festzuhalten. Damit wächst die Gefahr einer neuen Finanzkrise.
Kommentar von Malte Fischer

Klimaschutz G20-Umweltminister ohne Einigung auf ehrgeizigere Klimaziele

Es waren schwierige Verhandlungen beim Treffen der Fachminister der G20-Staaten für Umwelt, Klima und Energie. Ein Bekenntnis zum 1,5-Grad-Ziel fehlt in der Abschlusserklärung und viel Überzeugungsarbeit ist noch nötig.

Unwetterschäden „An einer obligatorischen Versicherung kommen wir nicht vorbei“

Der Ökonom Gert Wagner hat ein Modell zur Absicherung gegen Elementarschäden in Risikogebieten konzipiert. Mit welchen Kosten Hausbesitzer rechnen müssen – und wie der Staat das deutsche Baurecht ändern sollte.
Interview von Bert Losse

Null-Covid-Strategie Angst vor der Delta-Variante: China schottet sich noch mehr ab

China ist nahezu corona-, aber nicht sorgenfrei. Unter anderem wegen der weniger wirksamen chinesischen Impfstoffe hält das Land an der Null-Covid-Strategie fest. Reguläre Reisen könnten erst Mitte 2022 möglich sein.
von Jörn Petring

Freytags-Frage Was haben Sport-Großereignisse mit dem Sorgfaltspflichten-Gesetz zu tun?

Heute starten die olympischen Spiele in Tokio. Keine Zuschauer, kaum Euphorie, ein großer Sponsor ist abgesprungen. Die Veranstalter sollten sich ernsthaft hinterfragen – und die Politik weniger duckmäuserisch sein.
Kolumne von Andreas Freytag

Merkels letzte Sommer-Pressekonferenz Ich bin dann mal da

Angela Merkel absolviert ihren wohl letzten Auftritt vor der Bundespressekonferenz. Bilanz ziehen? Wehmütig werden? Nicht mit der Kanzlerin. Nur ein bisschen wirtschaftspolitisches Eigenlob, das darf es dann doch sein.
Kommentar von Max Haerder

Bundestagswahl Deutschlands Entscheider wenden sich von Annalena Baerbock ab

Das Ende des Baerbock-Booms? Die Grünen-Kanzlerkandidatin verliert in einer exklusiven Umfrage unter deutschen Führungskräften deutlich an Zustimmung. Aber auch ihre Konkurrenten überzeugen nicht.
von Max Haerder

Bedingt warnbereit Das Versagen der Politik beim Bevölkerungsschutz

Schon Corona hatte Lücken im Bevölkerungsschutz aufgezeigt. Nun offenbaren die Überschwemmungen weitere eklatante Mängel, etwa bei der Warnung der Menschen. Sie zu beheben wird Millionen kosten und Jahre dauern.
von Thomas Kuhn, Harald Schumacher und Tobias Gürtler

Geldpolitik Die EZB darf nur in Grenzen grün sein

Die Europäische Zentralbank will künftig auch den Klimaschutz fördern. Das ist ein hehres Ziel, aber auch riskant. Denn vor allem beim Ankauf von Anleihen drohen Konflikte mit ihrem wichtigsten Ziel Preisstabilität.
Gastbeitrag von Christian Ossig
WirtschaftsWoche

Nr. 30 vom 23.07.2021

Mangelware Ökostrom

Um neue Klimaziele zu erfüllen, braucht das Land viel mehr grüne Energie. Doch Bürokratie und Proteste blockieren den Ausbau. Strom wird zum Luxusgut – und der Industrie droht der Blackout.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Bundestagswahl

Parteiprogramme, Kandidatenporträts, Prognosen: Aktuelle Ergebnisse und Analysen zum Superwahljahr 2021.
Zur Themenseite

Low Voltage Mangelware Ökostrom

Um neue Klimaziele zu erfüllen, braucht das Land viel mehr grüne Energie. Doch Bürokratie und Proteste blockieren den Ausbau. Strom wird zum Luxusgut – und der Industrie droht der Blackout.
von Mario Brück, Daniel Goffart, Max Haerder, Stefan Hajek, Christian Schlesiger, Dennis Schwarz und Silke Wettach

Bundestagswahl Deutschlands Entscheider wenden sich von Annalena Baerbock ab

Das Ende des Baerbock-Booms? Die Grünen-Kanzlerkandidatin verliert in einer exklusiven Umfrage unter deutschen Führungskräften deutlich an Zustimmung. Aber auch ihre Konkurrenten überzeugen nicht.

Bedingt warnbereit Das Versagen der Politik beim Bevölkerungsschutz

Schon Corona hatte Lücken im Bevölkerungsschutz aufgezeigt. Nun offenbaren die Überschwemmungen weitere eklatante Mängel, etwa bei der Warnung der Menschen. Sie zu beheben wird Millionen kosten und Jahre dauern.

Green Deal und die Folgen
Wo Deutschland für das EU-Klimapaket nachlegen muss

Mit ihrem „Fit for 55“-Programm will die EU die verschärften Klimaziele durchsetzen. Die Jahrhundertflut und der Wahlkampf rückt das Thema Klimawandel in Deutschland ins Zentrum der Debatte.

Friedrich Merz „Notfalls müssen wir aufs Geschäft verzichten“

Wie soll es die neue Bundesregierung mit China halten? CDU-Wirtschaftsexperte Friedrich Merz über Grenzen des Technologietransfers, gefährliche Abhängigkeiten, die Kosten des Union-Wahlprogramms – und eigene Ambitionen.

Umstrittene Pipeline Merkel und Europa erringen Pyrrhussieg im Kampf um Nord Stream 2

Die fast fertige Gaspipeline schafft Fakten, die auch US-Präsident Joe Biden nicht ignorieren kann. Die Lehre aus dem Streit: Vorher um mehr Zustimmung werben.
Kommentar von Daniel Goffart

Denkfabrik Exit? Welcher Exit?

Das geplante „symmetrische“ Inflationsziel der EZB ist ein Instrument, um den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik hinauszuzögern.
Gastbeitrag von Hans-Werner Sinn

Europäische Notenbank EZB zementiert Politik des billigen Geldes

Sparer müssen weiter auf steigende Zinsen warten. Europas Währungshüter verharren auf dem Rekordtief und stecken weitere Milliarden Euro in Anleihenkäufe.

Geldwäsche-Reformpläne Barzahler sind keine Verbrecher

Die EU-Kommission fordert eine einheitliche Obergrenze für Zahlungen mit Bargeld – und unterstellt Barzahlern damit indirekt Unredlichkeit.
Kommentar von Frank Doll

Ostsee-Pipeline Deutschland und USA erzielen Durchbruch im Streit über Nord Stream 2

Den USA und Deutschland ist eine Einigung gelungen. Der Kompromiss soll den angestrebten Neustart in den deutsch-amerikanischen Beziehungen möglich machen.

Hochwasserkatastrophe Auf die Flut folgt jetzt das lange Warten

Bund und Länder haben heute die ersten Soforthilfen für die Opfer der Unwetterkatastrophe beschlossen. Den Millionen werden noch Milliarden für den Wiederaufbau folgen. Dabei braucht es nicht nur Geld, sondern Geduld.
von Max Haerder

Hochspannungsleitung Massiver Stromausfall in weiten Teilen Spaniens

Grund soll ein Zwischenfall mit einem Flugzeug in Frankreich sein bei dem eine Hochspannungsleitung beeinträchtigt wurde. Die Lage hat sich aber wieder normalisiert.

Ungarn Orban stellt Bedingungen für Annahme von EU-Corona-Hilfen

Bisher hat die EU Ungarns Plan für die Corona-Mittelverwendung nicht genehmigt. Orban unterstellt der Kommission, damit politischen Druck ausüben zu wollen.

Folgenschwere Abwanderung Verliert Hongkong seine High Potentials an Großbritannien?

Hunderttausende Akademiker könnten in den kommenden Jahren aus Hongkong gen Großbritannien flüchten, auf der Suche nach Freiheit. London hofft auf einen Wachstumsschub – wären da nicht hohe Hürden.
von Sascha Zastiral

Corona und Unwetter Es fehlt an Robustheit und Resilienz

Ob bei der Flutkatastrophe oder der Coronakrise: Menschen verlassen sich auf das Funktionieren digitaler Systeme, aber diese erweisen sich häufig als nicht robust. Manchmal könnten auch Low-Tech-Lösungen helfen.
Gastbeitrag von Karl-Heinz Paqué

Karl Lauterbach im Interview „Angst davor, dass wir weder impfen noch Luftfilteranlagen verwenden“

Noch hält Karl Lauterbach die steigenden Inzidenzen nicht für ein Problem . Der SPD-Gesundheitsexperte spricht über die Vorteile von Luftfiltern und seine Sorgen vor einer Durchseuchung der Schulen.
Interview von Jannik Deters

Infektionsschutz für Kinder Warum die Ausstattung der Klassenräume mit Luftfiltern so behäbig läuft

Seit Monaten fordern Eltern, Lehrerinnen und Experten, zum Infektionsschutz Luftfilter in Klassenräume zu stellen. Nun hält auch der Bund das für eine gute Idee. Doch so schnell wird das nichts.
von Sophie Crocoll und Jannik Deters

Hochwasser Was Versicherungs-Weltmeister Deutschland ausgerechnet von Spanien lernen kann

In ihrem Heimaturlaub erlebt unsere Spanienkorrespondentin die Hochwasserkatastrophe hautnah mit. Sie findet, Spanien ist auf solche Naturkatastrophen besser vorbereitet – in mehrerlei Hinsicht.
von Stefanie Claudia Müller

Kampf gegen Geldwäsche Schluss bei 10.000 Euro? Pläne für EU-Bargeld-Limit sorgen für Zoff

Jährlich werden gewaltige Summen illegalen Ursprungs in die reguläre Wirtschaft geschleust. Mit einem Barzahlungslimit will Brüssel nun Geldwäsche erschweren. Der Vorstoß ist umstritten – vor allem in Deutschland.

Agrarfläche EU-Länder wollen Bio-Landwirtschaft ausbauen

Die Bio-Landwirtschaft soll weitreichend ausgebaut werden. Das haben die EU-Länder am Montag beschlossen. Bis 2030 soll ein Viertel der Agrarfläche für Bio genutzt werden.

Infografik Geldpolitik: Die EZB denkt nicht an den Exit

Die EZB setzt ihren expansiven Kurs fort – mit Nullzinsen und einer drastisch steigenden Bilanzsumme. Die Geldpolitik der EZB in vier Grafiken.
von Bert Losse

Wirtschafts-Diskurs Ist Neoliberalismus = Turbokapitalismus?

Für die politische Linke zählt „neoliberal“ zu den übelsten Schimpfworten. Dabei zeigt ein Blick in die Geschichte: Der ursprüngliche Neoliberalismus ist ganz anders, als ihn sich seine heutigen Gegner vorstellen.
von Bert Losse

Verbraucherpreise Inflation im Euro-Raum schwächt sich im Juni leicht ab

Im Mai hatte die Inflation noch bei 2,0 Prozent gelegen – das war die höchste Rate seit Herbst 2018. Im Juni lag sie leicht darunter.