WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Entlassungswelle bei Tesla Darum feuert Elon Musk so viele Mitarbeiter

Der US-Autobauer Tesla veröffentlich bald Zahlen für das zweite Quartal. Schafft der E-Auto-Pionier neue Auslieferungsrekorde? Eine jüngste Entlassungswelle wirft Fragen auf – die Ursachenforschung führt nach Buffalo.
von Matthias Hohensee

Autozulieferer Eberspächer schafft sich einen Transformationschef an

Der Autozulieferer Eberspächer stellt einen Transformationschef ein und startet ein internes Projekt namens „Five“. Es steht für profitables Wachstum und Liquidität. Im Boot sitzen auch die Berater von BCG.
von Annina Reimann

Verbrenner-Aus Über E-Fuels lacht die Autoindustrie nur

Verbrenner-Aus? Von wegen! Benziner und Dieselfahrzeuge können noch bis mindestens 2050 fahren. Und die von der Politik angepriesenen E-Fuels sind unbrauchbar. Sie benötigen so viel Energie, dass ein E-Auto besser wäre.
Kommentar von Martin Seiwert

Ermittlungen ausgeweitet Continental droht nun auch Bußgeld wegen Verfahren in Frankfurt

Dem Autozulieferer Continental droht neben einem möglichen Bußgeld der Staatsanwaltschaft Hannover zusätzlich ein Bußgeld der Staatsanwaltschaft Frankfurt.
von Annina Reimann

200 Entlassungen Insider: Tesla schließt Büro in San Mateo

Tesla-Chef Elon Musk hatte intern schon Anfang Juni über Stellenstreichungen informiert. Die rund 200 Mitarbeiter am Standort in San Mateo arbeiten für das Fahrerassistenzsystem Autopilot.

Studie Deutsche haben besonders hohe Ansprüche an E-Autos

Elektroautos sind zwar auf dem Vormarsch. Es werden aber mehrheitlich immer noch Fahrzeuge mit Verbrennermotor verkauft. In Europa sind Verbraucher laut einer Umfrage besonders anspruchsvoll.

Mercedes-Betriebsrat Lümali „Ich hoffe, dass ich mir um keinen deutschen Standort Sorgen machen muss“

Ergun Lümali ist der neue Chef des Gesamtbetriebsrates von Mercedes. Im Interview spricht er über die Luxusstrategie, Sorgen um die A- und B-Klasse, chinesische Anteilseigner – und ein mögliches Chipbündnis.
Interview von Annina Reimann

Neuzulassungen bei Wohnwagen sinken War es das mit dem Caravan-Boom?

Die Pandemie hat der Wohnwagen- und Wohnmobilbranche Rekordumsätze beschert. Auch Hobby-Wohnwagenwerke aus Schleswig-Holstein profitierte von dem Boom – doch ist er von Dauer? Die Neuzulassungen gehen jedenfalls zurück.
von Judith Henke

Angst um Zukunft Ford Saarlouis: Produktion kommt vorübergehend zum Erliegen

Der Betriebsrat des Ford-Werkes in Saarlouis hat die beantragte Kurzarbeit abgelehnt. Es gebe den Verdacht, dass Ford eine Priorisierung bei der Verteilung der Bauteile vornehme – zum Nachteil der deutschen Standorte.
von Annina Reimann

Studie Chipmangel belastet Autoindustrie noch 2024

Der Halbleitermangel dürfte die Autoindustrie einer Studie zufolge bis mindestens 2024 bremsen. Dabei brauchen E-Autos zehnmal so viele Chips wie Benziner oder Dieselautos.

6,2 Millionen Euro Schaden Korruptionsermittlungen bei BMW ausgeweitet

Die Korruptionsermittlungen gegen einen ehemaligen BMW-Angestellten wurde um zwei neue Anklagen ausgeweitet. Der Schaden soll nun bei 6,2 Millionen Euro liegen.

Verkehrswende Audi-Chef Duesmann widerspricht Lindner beim Verbrenner-Verbot

Markus Duesmann plädiert für ein schnelleres Umsteuern der Politik in Richtung Elektromobilität. Der Automobilbauer plant bereits 2026 nur noch rein-elektrische Modelle auf den Markt zu bringen.
von Martin Seiwert

E-Auto-Produktion geht nach Spanien Ford-Werk in Saarlouis zieht im Ringen um Investitionen den Kürzeren

Monatelang hatte die Belegschaft eines Ford-Werks im Saarland auf eine positive Investitionsentscheidung gehofft, Politiker hatten Klinken geputzt. Doch das half nichts.

Kein neues Auto für Ford Saarlouis Macht Euch schnell hübsch für einen Käufer

Ford Europa will das neue Elektroauto in Spanien bauen – und nicht im saarländischen Saarlouis. Wer jetzt zu lange lamentiert, arbeitet tatsächlich daran, dass die Lichter ausgehen. Es ist Zeit zu agieren.
Kommentar von Annina Reimann

Ford-Werk in Saarlouis „Das ist die komplette Verantwortungslosigkeit gegenüber den Menschen“

Das Ford-Werk in Saarlouis mit 4600 Mitarbeitern steht womöglich vor der Schließung. Nun äußert sich der lokale Betriebsratschef Markus Thal und erklärt, warum die Arbeitnehmer dieses Ergebnis niemals akzeptieren werden.
Interview von Annina Reimann

Entscheidung naht Die Ford-Mitarbeiter im Saarland drohen leer auszugehen

Heute Mittag wird es ernst für die Belegschaft von Ford in Saarlouis: Ford Europa dürfte dann verkünden, welches Werk ein neues E-Auto produzieren darf. Das Ford-Werk in Saarlouis wird Federn lassen – so oder so.
Kommentar von Annina Reimann

Opel Vivaro-e Hydrogen Das können die neuen Wasserstoff-Transporter

Wasserstoff als Antriebsvariante für Fahrzeuge? Lange Zeit dümpelte die Technologie vor sich hin. Jetzt kommt wieder Bewegung in das Thema, diesmal mit Transportern.

Elektroautos Jedes E-Auto kann bei Tesla laden – und kaum einer versteht es

Neuerdings können an Tesla-Ladesäulen auch Fahrzeuge anderer Marken geladen werden. Die Öffnung für Fremdfabrikate irritiert Autoexperten und sogar Tesla-Manager.
von Stefan Hajek und Martin Seiwert
Seite 1 von 7
Seite 1 von 7
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 24.06.2022

Das Gespenst der Euro-Krise

Aus Rücksicht auf Schuldenstaaten und Rezessionsgefahr versagt die EZB bei der Inflationsbekämpfung – und entwertet die Gemeinschaftswährung.

Folgen Sie uns