WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aufholjagd beim E-Antrieb McKinsey: Deutschland wird 2021 größter E-Autohersteller der Welt

Exklusiv
Die drei deutschen Autohersteller VW, BMW und Daimler werden im laufenden Jahr erstmals über eine Million Elektroautos bauen. 2021 werden sie laut einer McKinsey-Studie China als den weltgrößten E-Autohersteller ablösen.
von Martin Seiwert

Renault Twingo Z.E. Was lange währt, soll besser werden

Seit sechs Jahren entwickeln und bauen Daimler und Renault die Modelle Smart und Twingo gemeinsam. Der Smart mit Elektroantrieb kam schon 2017. Der Renault Twingo Z.E. feiert im März beim Genfer Salon Weltpremiere.

Betriebsratsvereinbarung Opel will Kurzarbeit im Werk Rüsselsheim verlängern

Exklusiv
Opel plant für den Standort Rüsselsheim eine Verlängerung der Kurzarbeit. Eigentlich sollte die Kurzarbeit bis Ende März gehen. Entsprechende Betriebsvereinbarungen müssten für eine Verlängerung geändert werden.
von Annina Reimann

Automesse Die spannendsten Neuheiten des Genfer Salons

Der Genfer Salon zeigt: Das Zeitalter der E-Mobilität ist endgültig angebrochen. Es tummeln sich gleich mehrere serienreife und bald kaufbare Elektroautos auf der Messe. Einige neue Sportwagen sorgen für exotische Würze.

Milliardengewinn Opels harter Sanierungskurs zahlt sich aus

Autobauer PSA will in der ersten Liga spielen und bereitet eine Mega-Fusion mit Fiat Chrysler vor. Das dürfte Tochter Opel weiter unter Druck setzen, die gerade infolge harter Sparmaßnahmen mit guten Zahlen glänzen kann.

Deutsch-deutsche Lösung Wie eng wird die Zusammenarbeit von Daimler und BMW?

Premium
Alle nötigen Investitionen in neue Technologien dürfte Daimler kaum allein hinbekommen. Ein Ausweg könnte eine engere Kooperation mit BMW sein. Doch die Hindernisse sind hoch.
von Annina Reimann und Martin Seiwert

Autobauer Daimler-Vorstände bekommen weniger Geld

Die aktuelle Führungsriege von Daimler bekommt weniger Einkünfte. Schuld ist das schwache Ergebnis des vergangenen Jahres. Doch das ist nicht das einzige Problem des Autobauers.

Rodungsstopp aufgehoben Gericht weist Beschwerde von Umweltschützern zurück

Für Tesla kann es weitergehen mit der Rodung des Geländes für seine erste Fabrik in Europa. Ein Gericht hat die Weichen dafür gestellt. Erste Reaktionen sind unterschiedlich.

Faurecia-Chef Koller „Probleme mit der E-Mobilität werden erst noch zutage treten“

Der Chef des größten französischen Automobilzulieferers Faurecia über Lehren aus dem Dieselskandal, wichtige Investitionen in Afrika – und die Frage, warum er entgegen dem Branchentrend auf die Brennstoffzelle setzt.
Interview von Stefan Hajek

Rückzug aus Thailand, Australien und Neuseeland GM: Dieser Sparkurs ist kein Sterben auf Raten

Premium
Der Rückzug von GM aus etlichen Märkten weltweit kann als Blaupause für den Umbau eines traditionellen Autoherstellers dienen. Hersteller wie Volkswagen, Fiat-Chrysler, Ford und Renault-Nissan sollten genau hinschauen.
Kommentar von Martin Seiwert

BCG-Studie „Die Autoindustrie wird lokal und rund um den Globus betroffen sein“

Die Autoindustrie hat an vielen Fronten zu kämpfen. Nun kommt noch das Coronavirus dazu. China ist gerade für deutsche Hersteller von Bedeutung. Die Folgen für die Branche könnten schmerzhaft sein, warnen jetzt Berater.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 10 vom 28.02.2020

Forever Trump

Die USA werden den freien Handel weiter einschränken – ganz egal, wer im Weißen Haus sitzt. Deutschland braucht ein neues Exportmodell.

Folgen Sie uns