WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Öl Ölpreise geben weiter nach

Am Mittwoch haben die Ölpreise weiter nachgegeben. Ein Grund dafür ist die Aussicht auf eine schwächere Rohölnachfrage.

Euro/Dollar Euro gibt leicht nach

Der Euro hat am Mittwoch etwas nachgegeben. Er kostete 1,1155 US-Dollar. Der US-Dollar legte dafür im Vergleich zu vielen Währungen zu.

Nikkei, Topix & Co. Handelskonflikt lastet auf Asiens Aktienmärkten

Der andauernde Handelskonflikt und seine potenziell schlechten Auswirkungen auf die verschiedenen Volkswirtschaften belasten die Börsen in Asien.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Freundlicher Start an der Wall Street - Analyst befürchtet Sturz der Tesla-Aktie auf zehn Dollar

Der Dow-Jones legt schnell mehr als 100 Punkte zu. Im Fokus des Handels steht erneut die Tesla-Aktie nach drastischen Analystenkommentaren.

EU-Emissionshandel Wie der Markt für CO2-Zertifikate funktioniert

Premium
Die EU verknappt die Emissionsrechte. Wie der CO2-Markt funktioniert – und was sich ändert.
von Martin Gerth

Emissionszertifikate Wie Anleger am Kampf gegen CO2 verdienen können

Premium
Wer klimaschädliches CO2 produziert, muss künftig immer mehr dafür bezahlen. So können Anleger am Handel mit Emissionszertifikaten und Klimaschutztechnik mitverdienen.
von Martin Gerth

Öl Politische Spannungen treiben den Ölpreis weiter

Die Ölpreise steigen auch im frühen Handel leicht. Während die Opec das Angebot verknappen könnte, dämpft der US-chinesische Handelsstreit die Nachfrage.

Euro/Dollar Eurokurs gibt zum Auftakt leicht nach

Die Gemeinschaftswährung kostet am Dienstagmorgen 1,1155 US-Dollar. Dieser Verlust wird sich wohl durch den Tag ziehen, denn es stehen kaum Konjunkturdaten an.

Nikkei, Topix & Co. Huawei-Sorgen bremsen Asiens Börsen

Der Handelsstreit zwischen den USA und China belastet am Dienstag die Märkte in Asien. Hoffnung bringt der Sanktions-Aufschub gegen Huawei.

Devisen Türkei schreibt eintägige Verzögerung bei Devisengeschäften vor

Eine eintägige Verzögerung bei Devisengeschäften gilt ab Dienstag in der Türkei. Die Vorschrift soll laut der türkischen Bankaufsicht unter anderem zur Stabilität der Finanzmärkte beitragen.
Seite 1 von 11
Seite 1 von 11
WirtschaftsWoche

Nr. 21 vom 17.05.2019

Die besten Aktien der Welt

Exklusiv-Studie: Die erfolgreichsten aus 2200 Unternehmen. Mit diesen Papieren verdienen Anleger langfristig – trotz Handelskrieg und schwächerer Konjunktur.

Folgen Sie uns