WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Hawk Al „Wir erkennen Netzwerke von Geldwäschern“

Im Elevator Pitch der WirtschaftsWoche tritt diesmal Hawk AI an. Das Start-up prüft Geldströme auf zweifelhafte Quellen. Wie urteilt Investor Frank Thelen?

WHU-Professorin Kammerlander „Zu viele Abschlussarbeiten werden kaum gelesen“

Nadine Kammerlander sitzt in der Jury des Supermaster-Wettbewerbs. Wie die Masterthesis den Berufseinstieg prägen kann und womit Studierende beim Verfassen Probleme haben, erklärt die WHU-Professorin im Interview.
Interview von Jan Guldner

Plastikverbot Chinas Kriegserklärung an die Plastikmüll-Lawine

Peking will gegen den massiven Verbrauch von Plastik vorgehen. Ein Bann von Strohalmen und Plastiktüten in Supermärkten wird nicht ausreichen. Vor allem Online-Händler wie Alibaba müssen ihr Verhalten ändern.
von Jörn Petring

Der Ursprung meiner Karriere „Wer bremst, verliert“

Thomas Buberl ist Vorstandsvorsitzender des französischen Versicherungsgiganten Axa. Hier erzählt er von der Herausforderung, als Deutscher einen französischen Konzern zu führen.

Kleine Dosis, große Versprechen Was bringt Microdosing wirklich?

LSD oder Magic Mushrooms, in kleinen Mengen regelmäßig konsumiert, sollen Produktivität und Kreativität steigern. Doch lohnt es sich wirklich, diesem Trend aus dem Silicon Valley nachzueifern?
von Jan Guldner

Coronavirus und Dienstreisen Müssen Angestellte trotz Virusgefahr nach China reisen?

In China sind rund 600 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, die Weltgesundheitsorganisation ist alarmiert. Können deutsche Angestellte Dienstreisen dorthin verweigern? Arbeitsrechtler Gunnar Roloff klärt auf.
Interview von Nora Schareika

WEF in Davos Das Märchen der „Erfindung“ des Weltwirtschaftsforums

Davos-Chef Klaus Schwab kultiviert die Erzählung darüber, wie er vor bald 50 Jahren das Gipfeltreffen der Mächtigen erfunden habe. Das Problem: Eigentlich war es ein wenig anders.
von Konrad Fischer

Ablenkung und Zeitfresser im Büro „Schnelle Organisationen verzichten auf Absegnungskultur“

Woran liegt es, dass vielen Menschen trotz guter Vorsätze Konzentration schwerfällt und Ablenkung unvermeidbar scheint? Der australische Autor Steve Glaveski gibt im Interview Tipps, wie den Zeitfressern beizukommen ist.
Interview von Nora Schareika

Übergeswapt Warum Joe Kaeser keine Chance gegen vernetzte Jugendliche hat

Konzerne wie Siemens schmücken sich mit nachhaltigen Geschäftsstrategien. Künftig werden sie sich das gut überlegen müssen. Denn mit der neuen Transparenzverordnung für nachhaltige Finanzprodukte wird Greenwashing teuer.
Kolumne von Verena Ritter-Döring

Führungsphilosophie Macchiavelli für Manager: Wie Sie Macht erlangen und sichern

Premium
Der Staatsphilosoph Niccolò Machiavelli gilt als Urvater der Machttheorie – und Meister der rauen Führungsmethoden. Für das Leben in agilen Organisationen lässt sich von ihm dennoch einiges lernen.
von Konrad Fischer

Tapetenwechsel Warum Unternehmen alle fünf Jahre umziehen sollten

Im Büro staut sich mit der Zeit einiges an: Material, das niemand benötigt, Karteileichen und vergilbte Post-Its. Aber auch veraltete Prozesse und Denkmuster. Wer sich von Altlasten nicht löst, landet in der Pathologie.
Gastbeitrag von Ulvi Aydin
WirtschaftsWoche

Nr. 05 vom 24.01.2020

Weltmarktführer: The Next Generation

Bei großen Familienunternehmen tragen jetzt Töchter und Söhne die Verantwortung. Was sie antreibt, was sie ändern – und wie sie sich mit den Seniorchefs arrangieren.

Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Jobsuche

Ein gutes Image hilft Arbeitgebern bei der Personalsuche. Welche Unternehmen bei Absolventen besonders beliebt sind und was man bei der Jobsuche beachten sollte.
Zur Themenseite

Jenseits des Silodenkens „Wissen wird immer schneller obsolet“

Premium
In Unternehmen verschwimmen die Trennlinien zwischen Fachgebieten. Doch noch fehlt es an Mitarbeitern, die Interdisziplinarität wirklich beherrschen. Erste Universitäten machen sich nun daran, das zu ändern.
von Jan Guldner

„Familienleben in Einklang bringen“ Hewlett Packard bietet sechs Monate Elternzeit bei vollem Gehalt

Generöses Angebot: Das IT-Unternehmen Hewlett Packard Enterprise (HPE) bietet seinen Angestellten weltweit ab sofort eine sechsmonatige Elternzeit bei voller Bezahlung. Auch Deutsche könnten von dem Vorhaben profitieren.

Master oder Bachelor? „Fehlende Begeisterung kann man nicht ausgleichen“

Der Stepstone-Gehaltsreport vergleicht Einstiegsgehälter für Uniabsolventen. Forschungsleiterin Anastasia Hermann verrät im Interview, wann sich ein Master lohnt und warum der Abschluss kein hohes Einkommen garantiert. 

Prinzip Pasta So netzwerken Studenten richtig

Premium
Das Studium ist die beste Zeit, um die wichtigsten Kontakte für die Karriere zu knüpfen. Nur: Wie stellt man es am besten an?

Fachkräftemangel „Man muss die Leute besser machen, die man hat“

Arbeitsmarktforscher Enzo Weber erklärt, warum die größte Herausforderung für den Arbeitsmarkt nicht eine kurzfristige Rezession, sondern die Demografie ist und wie Unternehmen damit umgehen können.

Psychotherapie Psychopillen und Wunderpilze auf Kasse

Premium
Weil Antidepressiva oft nicht wirken, steckt die Pharmabranche Millionen in bewusstseinserweiternde Drogen für die Psychotherapie. Davon profitiert ein deutsches Start-up, an das Investor Peter Thiel glaubt.
von Jan Guldner

New Work Insights Von Hot Boys, Old Boys und einem Pin-up-Kalender, der für Gleichberechtigung sorgt

Im New-Work-Sprech steht Womanomics für die Förderung von Frauen in Unternehmen – jenseits der moralischen Gleichberechtigungsdebatte, sondern aus ökonomischen Gründen. Warum will das nur in Deutschland nicht klappen?
Kolumne von Saskia Eversloh

Summa cum Laune Gründet, bevor es zu spät ist

Premium
Das Studium ist die beste Zeit für den Schritt ins Unternehmertum. Später hat man zu viel zu verlieren, um das Risiko einzugehen.
Kolumne von Jan Guldner

Chefgespräch - Next Generation „Wie trimmen Sie einen Konzern auf digital, Frau Hendel?“

Erst leitete sie das Porsche Future Lab – nun soll sie gleich den ganzen Volkswagen-Konzern digitalisieren. Im Gespräch verrät sie, wie die Erfolgsaussichten sind.
von Sven Böll

Start-up der Woche Sauberkasten: „Unsere Kunden mischen ihre Reiniger selbst“

Im Elevator Pitch der WirtschaftsWoche treten heute die Gründerinnen von Sauberkasten an. Sie entwickeln einen Setzkasten für biologisch abbaubare Reinigungsmittel. Wie urteilt Investor Peter Hornik?

Karriereleiter – Jetzt auch als Podcast Richtig überzeugen: Vorsicht vor peinlichen Komplimenten

Manche Menschen überzeugen im Job sofort jeden. Wie machen sie das? Oft geht es dabei um Komplimente – doch Vorsicht! Hier ist besonders viel Feingefühl gefragt.
von Marcus Werner

Gehälter Island: Wo die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern Pflicht ist

Premium
Frauen verdienen in Deutschland deutlich weniger als Männer. Ein Blick nach Island zeigt, wie sich eine faire Bezahlung durchsetzen lässt.
von Jan Guldner

Die vergessenen Mitarbeiter „Unternehmen übersehen, was in Midlifern steckt“

Was passiert zwischen Karriereauftakt und -ende? Die Autorin Antje Gardyan fordert mehr Aufmerksamkeit für die mittelalten Mitarbeiter, die häufig mehr wollen als einfach nur routiniert ihre Arbeit erledigen.
Interview von Nora Schareika

Umparken im Kopf Wie Inklusion Unternehmen besser macht

Premium
Trotz Fachkräftemangel kaufen sich viele Firmen von der Pflicht zur Inklusion behinderter Menschen frei. Dabei kann sie selbst in vermeintlich ungeeigneten Jobs gelingen – und lohnt sich auch wirtschaftlich.
von Harald Schumacher

Supermaster-Wettbewerb „Wenn unter den Einsendungen eine Idee ist, die zu uns passt, prüfen wir ein Investment“

Investor Frank Thelen sitzt in der Jury des Supermaster-Wettbewerbs. Im Interview erklärt er, warum Unis das beste Umfeld für Gründer sind und welche Forschungsergebnisse in Arbeiten ihn zum Investieren verleiten können.
Interview von Jan Guldner

Frauen und Start-ups Wir müssen über die Bedingungen für Gründerinnen sprechen

Premium
Die meisten Unternehmensgründungen fallen in die berüchtigte Rushhour des Lebens. Die Lebensrealität von Frauen und Männern im Alter zwischen 30 und 40 ist aber meist eine ganz andere. Das muss man offen thematisieren.
Gastbeitrag von Miriam Wohlfarth

Start-ups jenseits der Metropolen „Gründer auf dem Land sind privat zufriedener“

Provinz statt Großstadttrubel? Eine Studie der Hochschule Landshut zeigt: Gründer außerhalb von Metropolen haben ähnliche Erfolgschancen – aber häufig ein anderes Profil und ein paar ganz eigene Probleme.
Interview von Manuel Heckel

Zahl geht immer weiter zurück Ausländische Studenten in Amerika: Nicht immer willkommen

Die Zahl der neu eingeschriebenen ausländischen Studenten in den USA geht immer weiter zurück. Sind Donald Trumps rassistische Parolen schuld? Nicht nur.
von Daniel Schmidt

Summa cum Laune Zufall ist ein schlechter Ratgeber

Premium
Berufliche Orientierung kommt an deutschen Unis zu kurz. Wer Hilfe sucht, muss selbst auf die Suche gehen – am besten in drei Schritten.
Kolumne von Jan Guldner

Supermaster-Sieger „Der Titel soll nächstes Jahr wieder nach Jena“

Florian Molder gewann dieses Jahr als Erster den Supermaster-Wettbewerb der WirtschaftsWoche. Zum Start der nächsten Runde berichtet er, wie ihn sein Sieg weitergebracht hat und was er den Teilnehmern rät.
Interview von Jan Guldner

Aushilfsjobs Wo Studierende im Dezember am meisten verdienen

Für Studierende lohnt sich Jobben in der Weihnachtszeit besonders. Denn um das zusätzliche Pensum zu schaffen, zahlen Unternehmen dann besonders viel. Das hat eine Untersuchung vom Personaldienstleister Zenjob ergeben.
von Lucas Tenberg

Master oder Bachelor? „Fehlende Begeisterung kann man nicht ausgleichen“

Der Stepstone-Gehaltsreport vergleicht Einstiegsgehälter für Uniabsolventen. Forschungsleiterin Anastasia Hermann verrät im Interview, wann sich ein Master lohnt und warum der Abschluss kein hohes Einkommen garantiert. 
von Jan-Lukas Schmitt

Verbotene Fragen Wann Sie im Vorstellungs-Gespräch lügen dürfen

Im Vorstellungsgespräch darf rechtssicher gelogen werden. Viele persönliche Fragen sind nämlich mit Blick auf mögliche Diskriminierung verboten. Experten klären auf, wie sich Bewerber im Einzelfall verhalten sollten.
von Nina Jerzy

Chefs in agilen Unternehmen „Etwas Anarchie ist in Organisationen nicht schlecht“

Flache Hierarchien, mehr Teamarbeit: In agilen Firmen schwindet der Einfluss von Führungskräften. Warum das gut ist, erklärt BWL-Professor Jürgen Weibler.
Interview von Philipp Frohn

Angela Merkel, Christine Lagarde und Co. Die mächtigsten Frauen der Welt

Das US-Magazin „Forbes“ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum vierten Mal in Folge zur mächtigsten Frau der Welt gekürt. YouTube-Chefin Susan Wojcicki hat es 2019 nicht in die Top Ten geschafft.
von Selin Bogazliyan

Hierarchiefreie Zone Die Wahrheit über agiles Arbeiten

Premium
Arbeiten ohne Hierarchien macht den Alltag angenehm, doch der Preis ist hoch. Entscheidungen bleiben offen, Lautsprecher gewinnen, an die Stelle von Regeln treten animalische Triebe. Wie soll man da Karriere machen?
von Konrad Fischer und Jan Guldner

Wenig Zeit für die Pause Die Deutschen sind Schreibtisch-Esser

Jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland verzichtet auf eine Pause oder nimmt sie nur ganz kurz, zeigt eine Umfrage. Fast die Hälfte arbeitet auch beim Essen. Die Genießer sind im Süden der Republik zu finden.

Schlafstörungen „Wir wollen Patienten zu ihrer eigenen Schlaftablette machen“

Schlafstörungen sind eine Volkskrankheit. Rund fünf Millionen Menschen in Deutschland sollen betroffen sein. Experten wie Hans-Günter Weeß kennen dafür etliche mögliche Ursachen und Wege sie zu bekämpfen.

Digitalisierungs-Schlusslicht Deutschland muss mehr Giga wagen

Premium
Ist Deutschland abgehängt? Nein. Wir leben im Hort der Hochtechnologie – aber haben leider die schlechteste PR-Abteilung der Welt. Gestatten: die deutsche Schizophrenie.
Kolumne von Freya Oehle