WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Trotz Coronakrise Immobilienverband rechnet nicht mit sinkenden Mieten

Auch nach der Coronakrise wird die Nachfrage auf dem Mietmarkt hoch und der Wohnraum knapp bleiben. Das sagt Immobilienverband-Präsident Michael Schick.

Wohnungskonzern Vonovia hält an Gewinnzielen fest

Der Wohnungskonzern will trotz der Coronakrise seine Prognose nicht anpassen. Allerdings hat Vonovia große Modernisierungsvorhaben vorerst gestoppt.

Bürogebäude besonders betroffen Stimmung der Immobilien-Investoren kippt

Die Coronakrise sorgt auch im lange boomenden Immobilienmarkt für trübe Aussichten – vor allem bei Gewerbeimmobilien. Zwei Marktsegmente dürften die Krise aber gut überstehen.
von Andreas Toller

Immobilienfirmen Fusionsgespräche von S Immo und Immofinanz vertagt

Die Führungsmannschaft und die Aktionäre der zwei Unternehmen sollen den Zusammenschluss befürworten. Zurzeit stehen aber andere Prioritäten im Fokus.

Ado Properties Man nennt ihn den Bundestrainer

Premium
Unter dem Dach der Ado Properties soll Deutschlands drittgrößter Vermieter entstehen. Im Hintergrund wirkt ein zweifelhafter Geschäftsmann. Die Börsenkrise könnte ihn stoppen – wieder einmal.
von Melanie Bergermann

Immobilienfirmen Investor Petrus Advisers befürwortet Fusion von Immofinanz und S Immo

Für den Zusammenschluss der beiden Wiener Immobilienfirmen plädiert der aktivistische Aktionär Petrus Advisers. Es gebe Synergien von bis zu 28 Millionen Euro.

Wohnungsunternehmen Immobilienfirma Ado sichert sich 92 Prozent an Adler Real Estate

Mit dem Überschreiten der Schwelle von 90 Prozent kann Ado Minderheitsaktionäre von Adler aus dem Unternehmen herausdrängen – eine ernsthafte Option.

Wohnungs- und Häusermarkt Scout24 sieht in der Coronakrise keine Beeinträchtigung des Immobilienbooms

Das Vermittlungsportal schätzt die langfristigen Auswirkungen von Corona auf den Immobilienmarkt als gering ein. Branchenvertreter sehen die Lage kritischer.

Wohnungs- und Häusermarkt Immobilienpreise in Deutschland steigen weiter

Im vierten Quartal 2019 haben sich Immobilien im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent verteuert. Besonders in den Großstädten zogen die Preise stark an.

Wegen Coronakrise US-Hypothekenanträge brechen ein

Die Anträge auf neue Hauskredite sind in den Vereinigten Staaten so stark gesunken wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Darlehenszinsen sind dennoch gestiegen.

Verzögerungen Immobilienbranche beklagt erste Negativ-Folgen der Coronakrise

Das Coronavirus sorgt für Verzögerungen auf Baustellen und bei notwendigen Verfahren. BFW-Präsident Ibel fordert passgenaue Maßnahmen von der Politik.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 16 vom 09.04.2020

Er ist wieder da

Die Pandemie rückt linke Positionen ins Zentrum der Debatte. Gesundheit, Wirtschaft, Umverteilung: Überall soll der Staat es richten. Wohin das führt, zeigt sich auf dem Berliner Wohnungsmarkt.

Folgen Sie uns