WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Alexander Busch Korrespondent (São Paulo)

Alexander Busch, Jahrgang 1963, berichtet aus Brasilien über Lateinamerika für die „Wirtschaftswoche“ und das „Handelsblatt“. Der in Venezuela aufgewachsene Busch machte Abitur in Frankenthal/Pfalz und besuchte die Kölner Journalistenschule. Außerdem studierte er in Köln und Buenos Aires Volkswirtschaft und Politik. Er lebt und arbeitet in São Paulo und Salvador/Bahia. Veröffentlichungen: Unter anderem 2009 „Wirtschaftsmacht Brasilien – Der grüne Riese erwacht“ bei Carl Hanser, 2011 erschien dort „Wirtschaftsmacht Brasilien“.

Mehr anzeigen
Alexander Busch - Korrespondent (São Paulo)

Dammbruch in Brasilien Der Druck auf den TÜV SÜD wächst

Premium
Wegen eines Dammbruchs in Brasilien steckt der TÜV Süd in Schwierigkeiten. Mitarbeiter sollen vorsätzlich gehandelt haben, der Prüfdienst fürchtet um seinen Ruf – und die Untersuchungen eines smarten Juristen.
von Alexander Busch und Christian Schlesiger

Regierungskrise Das neue Machtspiel um Venezuela

Premium
Venezuela ist Schauplatz des neuen Kalten Kriegs in ganz Lateinamerika. Die USA realisieren, dass China ihnen in der Region dauerhaft den Rang als Vormacht abgelaufen hat.
von Alexander Busch

Südamerika Chinesen haben Brasilien fest im Griff

Premium
Der neue Präsident Jair Bolsonaro will die chinesische Expansion nach Brasilien beenden. Doch Hoffnungen deutscher Firmen sind verfrüht. Denn China kontrolliert bereits alle Schlüsselbranchen.
von Alexander Busch

Präsidentschaftswahl in Brasilien Der Kater wird schrecklich

Premium
Die Investoren jubeln über den neuen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro. Die Euphorie lässt sich nur mit blindem Zweckoptimismus erklären.
Kommentar von Alexander Busch

Präsidentschaftswahlen Brasilien steuert auf eine schwere Krise zu

Vor der Präsidentschaftswahl in Brasilien setzte die Wirtschaft auf den Rechtspopulisten Bolsonaro. Aber weder er noch sein stärkster Konkurrent haben ein überzeugendes Konzept. Es droht weitere Stagnation.
von Alexander Busch

Krise – welche Krise? Argentinien, der unverbesserliche Serien-Bittsteller

26 Mal hat Argentinien seit den Achtzigerjahren mit dem IWF über Kredite verhandelt. Jetzt ist Revision Nummer 27 dran. Für die Menschen dort ist das längst normal. Ein Rundgang durch die Straßen von Buenos Aires.
von Alexander Busch

Schuldensucht der Regierungen Warum immer Argentinien?

Premium
Argentinien steckt in der Krise. Wieder einmal. Der Abstieg des Landes begann schon vor 100 Jahren. Der Grund: Die Schuldensucht der Regierungen.
von Alexander Busch

BMW und Codelco Ökologisches Kupfer ist eine fast unmögliche Mission

Der Kupferabbau gilt als besonders dreckig, giftig und gefährlich. BMW will beim chilenischen Konzern Codelco ethisch und ökologisch sauberes Kupfer einkaufen. Doch der Weg zur nachhaltigen Wertschöpfung ist kompliziert.
von Alexander Busch

Venezuela im Wirtschafts-Chaos Währungsreform ist nur ein Ablenkmanöver

Dritte Währungsreform in elf Jahren: In Venezuela versucht die Regierung des Diktators Nicolás Maduro den Befreiungsschlag. Doch er wird misslingen. Dem Land wird nichts anderes übrig bleiben, als neues Geld zu drucken.
von Alexander Busch

Investieren in Mexiko Wie deutsche Unternehmen für einen neuen Aufschwung sorgen

Premium
Drogenkrieg, Korruption und bald noch ein Präsident, dem die Wirtschaft misstraut: Mexiko klingt nach einem unattraktiven Standort. Doch deutsche Unternehmen investieren dort massiv – aus gutem Grund.
von Alexander Busch
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10