WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Alexander Busch Korrespondent (São Paulo)

Alexander Busch, Jahrgang 1963, berichtet aus Brasilien über Lateinamerika für die „Wirtschaftswoche“ und das „Handelsblatt“. Der in Venezuela aufgewachsene Busch machte Abitur in Frankenthal/Pfalz und besuchte die Kölner Journalistenschule. Außerdem studierte er in Köln und Buenos Aires Volkswirtschaft und Politik. Er lebt und arbeitet in São Paulo und Salvador/Bahia. Veröffentlichungen: Unter anderem 2009 „Wirtschaftsmacht Brasilien – Der grüne Riese erwacht“ bei Carl Hanser, 2011 erschien dort „Wirtschaftsmacht Brasilien“.

Mehr anzeigen
Alexander Busch - Korrespondent (São Paulo)

„Gruß aus dem Corona-Knast“ Auswärtiges Amt lässt Deutsche im Stich

Weil die wichtigsten Vertretungen in den USA schließen, haben Deutsche, die in den Staaten angesichts der Coronakrise auf Hilfe aus der Heimat hoffen, derzeit schlechte Karten. Und auch anderswo häufen sich die Probleme.
von Christof Schürmann und Alexander Busch

Venezuela Wo der Dollar-Kapitalismus den Sozialismus rettet

Premium
Ausgerechnet der Kapitalismus sichert das Überleben des sozialistischen Regimes in Venezuela. Doch aus der wirtschaftspolitischen Selbstverleugnung gibt es kein Zurück – auch nicht mithilfe einer obskuren Kryptowährung.
von Alexander Busch

Kryptowährungen „Wie Gold, nur besser“

Premium
Der Kursverfall treibt Produzenten von Kryptowährungen auf der Suche nach billigem Strom in immer entlegenere Ecken der Welt. Ein Besuch bei Bitcoin-Schürfern im Grenzland von Paraguay.
von Alexander Busch

Deutsche Unternehmer in Südamerika „Ein Klima zwischen Kafka und Mafia“

Der größte Reisexporteur Argentiniens? BMW. Während Lateinamerika in Aufruhr ist, reagieren deutsche Unternehmer in der Region erstaunlich gelassen – und ziemlich hemdsärmelig.
von Alexander Busch

Geheimnistuerei und Patzer C&A-Holding will Tochter in Brasilien an die Börse bringen

Der Brenninkmeijer-Clan plant überraschend den Börsengang seiner C&A-Modehäuser in Brasilien. Doch im Vorfeld kam einiges an die Öffentlichkeit, was die Familie lieber verdeckt gehalten hätte.
von Alexander Busch

Illegal gerodete Flächen Die Brände im Amazonas und die Rolle der Fleischproduzenten

Premium
Wegen der Brände im Amazonas-Regenwald stehen brasilianische Fleischproduzenten wie Minerva in der Kritik. Dass ihre Tiere nicht auf illegal gerodeten Flächen grasen, können sie nicht garantieren.
von Alexander Busch

Deutsch-brasilianischer Familienkonzern Wie Odebrecht seinen Ruf für immer ruinierte

Premium
Der brasilianische Konzern Odebrecht sah sich in einer Liga über der Konkurrenz. Korruption gehörte von Anfang an zum Geschäftsmodell des größten Privatkonzerns Lateinamerikas. Die Insolvenz dürfte das Ende besiegeln.
von Alexander Busch

In Brasilien Gericht entzieht Tüv Süd die Erlaubnis zur Zertifizierung von Dämmen

Exklusiv
Das erste Urteil zum Staudammunglück von Brumadinho ist gefällt: Ein Gericht entzieht Tüv Süd in Brasilien die Erlaubnis zur Zertifizierung von Dämmen und blockiert Vermögen des Konzerns in Höhe von 19 Millionen Reais.
von Alexander Busch und Martin Seiwert

Dammbruch in Brasilien Der Druck auf den TÜV SÜD wächst

Premium
Wegen eines Dammbruchs in Brasilien steckt der TÜV Süd in Schwierigkeiten. Mitarbeiter sollen vorsätzlich gehandelt haben, der Prüfdienst fürchtet um seinen Ruf – und die Untersuchungen eines smarten Juristen.
von Alexander Busch und Christian Schlesiger

Regierungskrise Das neue Machtspiel um Venezuela

Premium
Venezuela ist Schauplatz des neuen Kalten Kriegs in ganz Lateinamerika. Die USA realisieren, dass China ihnen in der Region dauerhaft den Rang als Vormacht abgelaufen hat.
von Alexander Busch
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10