WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

ICE kauft Nybot US-Terminbörsen gehen zusammen

Zwischen den US-Terminbörsen hat sich der Wettlauf um die führende Position im Rohstoffhandel verschärft. Die vornehmlich auf den Energiehandel fokussierte Intercontinental Exchange (ICE) mit Sitz in Atlanta hat den Anteilseignern des New York Board of Trade (Nybot) eine Übernahmeofferte unterbreitet.

Händler an der Terminbörse New York Board of Trade, AP

Das Offert sieht eine Barzahlung von 400 Millionen Dollar sowie die Übertragung von 10,297 Millionen ICE-Aktien vor. ICE-Chairman Frederick W. Schönhut hofft, die Fusion der beiden Futuresbörsen im ersten Halbjahr 2007 über die Bühne zu bringen. Das ICE-Angebot bewertet Nybot, die führende Terminbörse für den Handel mit Kaffee, Kakao, Zucker, Baumwolle und Zellstoff, mit rund einer Milliarde Dollar. Kürzlich hatte die ICE den Nybot-Mitgliedern bereits ihre vollelektronische Handelsplattform zugänglich gemacht. Nybot-Präsident C. Harry Falk sagte, die Fusion sei Voraussetzung dafür, die weltweit führende Position bei den so genannten Agrarprodukten behaupten zu können.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%