WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Inhalt WirtschaftsWoche Ausgabe 11/2013

Schluss-Verkauf: Laden kontra Internet - Der Kampf des Handels gegen Amazon, Zalando und Co.

WirtschaftsWoche Ausgabe 11 2013

Menschen der Wirtschaft

8 Seitenblick Disneyland für reiche Roma

10 Evonik: Singapur steigt ein

11 Postbank: Anshu Jain ausgebremst | Flughafen München: Expansion nach Asien

12 Interview: Bayerns Finanzminister Markus Söder fordert Fleißbonus | ThyssenKrupp: Rache aus Baku

13 Stuttgart 21: Problem mit Gutachten | Aldi: Comeback der Discounter | Klartext: Der Strompreis als Politikum

14 Bigpoint: Neuer Chef lehnt Verkauf ab | BMW: Einigkeit beim E-Auto | Drei Fragen zum Wagniskapital-Zuschuss

16 Chefsessel | Startup Iversity

18 Chefbüro Bruno Sälzer, Chef des Modeunternehmens Escada

Politik&Weltwirtschaft

20 Reformen Zehn Jahre nach Verkündung der Agenda 2010 droht die Politik die Erfolge der Sozialstaatsreformen zu verspielen

26 Kinderbetreuung Die Kommunen schaffen auf den letzten Drücker Kita-Plätze – zum Teil mit abenteuerlichen Mitteln

28 Interview: Rainer Dulger Der Gesamtmetall-Präsident will der IG Metall einen langfristigen Tarifvertrag abtrotzen

30 Familienförderung Der Streit um das Ehegattensplitting stiftet Verwirrung quer durch alle Parteien

32 EU-Agrarreform Deutsche Landwirte wehren sich gegen Umweltauflagen aus Brüssel

34 Lateinamerika Der Tod von Hugo Chávez wirkt weit über Venezuela hinaus

36 Marokko Das nordafrikanische Land ist auf der Suche nach ausländischen Investoren

39 Berlin intern

Diese Redensarten sind so nicht richtig
Katze Quelle: dpa
" Das vierte Rad am Wagen sein"Das ist doch super! Wer das vierte Rad am Wagen ist, gehört zu einem voll funktionstüchtiges Fahrzeug, ohne das es nicht fahren könnte. Aber genau so ist die Redewendung ja nicht gemeint. Wer sagt, "Ich fühle mich wie das fünfte Rad am Wagen", der meint, dass einer zu viel ist... Quelle: REUTERS
"Jemanden unter zwei Augen sprechen"Also was rein anatomisch in den seltensten Fällen vorkommen wird - wann unterhalten sich schon mal zwei Einäugige miteinander? - ist einfach ein Versprecher. Wenn man sich mit jemandem alleine unterhalten will, dann spricht man davon, dass man ihn "unter vier Augen sprechen" will. Aber knapp daneben ist eben auch vorbei... Quelle: Fotolia
"Aus dem Stehgreif"Nicht nur in der gesprochenen Sprachen sondern auch orthografisch können Deutsche Fehler machen, die die Bedeutung verfälschen. Der Ausdruck, der bedeuten soll, dass man etwas leicht und ohne große Überwindung erledigen kann, hat überhaupt nichts mit dem "Stehen" zu tun. Das Wort heißt nämlich "Stegreif" und ist eine alte Form von Steigbügel. Damit erklärt sich auch die Bedeutung: Man ist somit in der Lage ohne Probleme aus dem Steigbügel aufzusitzen - das gelingt nicht jedem so leicht. Quelle: dpa
Karren Quelle: Fotolia
Zaun Quelle: dpa
Lebensmüde Schnecke Quelle: Fotolia

Der Volkswirt

40 Kommentar | New Economics

41 Konjunktur Deutschland

42 Nachgefragt: Andris Vilks Der Finanzminister von Lettland über den bevorstehenden Eintritt seines Landes in die Euro-Zone

43 Denkfabrik US-Ökonom Martin Feldstein fürchtet die Verschärfung der Schuldenkrise

Unternehmen&Märkte

44 Handel Wie Ketten und Fachgeschäfte in den Städten Internet-Anbietern wie Amazon und Zalando Paroli bieten wollen

52 Fukushima Betreiber Tepco und seine strahlenden Reaktorruinen werden Japan noch Jahrzehnte schwer belasten

56 Werbung Die internationalen Agenturen setzen ihre deutschen Ableger unter Druck

63 Ruhrgebiet Die verkorkste Energiewende schlägt auf die Etats der Kommunen durch

68 Windreich Warum die Staatsanwaltschaft gegen den Windparkentwickler ermittelt

Technik&Wissen

72 Marketing Kundenbewertungen im Internet werden immer öfter manipuliert

76 Rohstoffe Turbobäume und Biokohle sollen den Nachfrageboom nach Holz bedienen

79 Valley Talk

80 Spezial Urban Mobility Elf Technologien für den Stadtverkehr von morgen

So muss ein Anschreiben aussehen

Management&Erfolg

84 Serie: Das Geheimnis meines Erfolgs (IV) Wie Torsten Toeller den Futtermitteldiscounter Fressnapf zum Erfolg führte

88 Serie: Tickets zur Macht (II) Die Netzwerke der deutschen Elite

90 Interview: William Eggers Der Vergütungsexperte fordert angemessene Bezahlung

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Geld&Börse

92 Immobilien Worüber sich Eigentümer mit Nachbarn, Bauträgern und Mietern streiten; was Sie vor dem Kauf wissen müssen | Rechte und Pflichten von Eigentümern

99 Goldaktien Besser in stabilen Regionen

102 Klima-Zertifikate Rohstoffmultis beherrschen den Handel | Wie Private mitwetten

104 Steuern und Recht Selbstanzeige | Minijob | Firmenwagen | Stiftung | Autokauf

106 Geldwoche Kommentar: Dax 8000 | Trend: China-Börse | Dax: E.On | Hitliste: Realzinsen | Aktien: Andritz, Universal | Anleihe: Irland | Zertifikat: Nikkei | Fonds: ING Sustainable Equity | Relative Stärke: Wacker

Perspektiven&Debatte

112 Hotels Neue Luxushäuser in Indien

115 Kost-Bar

Rubriken

3 Tichys Totale, 116 Leserforum,

117 Firmenindex | Impressum, 118 Ausblick

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%