WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Claudia Schumacher Redakteur

Studium der Soziologie, Politik- und Musikwissenschaft an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf.
Nebenbei freie Mitarbeiterin bei der Kölnischen Rundschau und studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Politikwissenschaft II in Düsseldorf. Mai 2005 bis Juni 2006 freie Mitarbeit bei handelsblatt.com.
2006/2007 Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten.
2008-2010 Redakteurin für Wirtschaft und Politik beim Handelsblatt
2010-2011 Redakteurin im Ressort Tagesthema
seit Oktober 2011 Reporterin im Ressort Report und Namen.

Mehr anzeigen
Claudia Schumacher - Redakteur

Zwischen Bewunderung und Abscheu Stößt die Samwer-Masche an ihre Grenzen?

Immer wieder überschreiten Oliver Samwer und seine Brüder die Grenzen. Als „jämmerliche Diebe“ werden sie beschimpft. Investoren pumpen dennoch Millionen in ihre Projekte. Doch nun droht die übliche Masche zu scheitern.
von Stefani Hergert und Claudia Schumacher

Ortsbesuch im Epizentrum der Euro-Krise Die Sisyphusarbeit der Griechen

Handeln statt warten, nach vorne gehen statt jammern: Viele Menschen arbeiten an der Vision eines neuen, innovativeren, unbürokratischeren Griechenlands. Die große Frage: Schaffen sie es? Es gibt Indizien für ein Ja.
von Diana Fröhlich, Gerd Höhler und Claudia Schumacher

Streitgespräch „Wir müssen auf die Krise reagieren“

Kann sich Deutschland seine Kulturlandschaft leisten? Inwiefern Theater und Oper gefährdet, wenn über ihren Sinn diskutiert wird? Ein Streitgespräch zwischen den Kultur-Ökonomen Dieter Haselbach und Manfred Weber.
von Dirk Heilmann und Claudia Schumacher

Streit um Förderung Was darf Kultur kosten?

Vier Kultur-Experten fordern, die Hälfte aller kulturellen Einrichtungen zu schließen. Das wäre gar nicht nötig, wenn die sich selbst finanzieren könnten. Ein Plädoyer für eine Koalition von Kultur und Ökonomie.
von Sven Prange und Claudia Schumacher

Selbstversuch Daytrading Wenn das schnelle Geld lockt

Das Geschäft mit dem Traum vom schnellen Geld boomt. Dabei packt die Gier auch solche, die sonst mit Vorliebe die Zockermentalität der Banken beklagen. Wie schnell das geht, zeigt ein Selbstversuch.
von Claudia Schumacher

Wolfgang Ischinger Spitzendiplomat im Dienst der Sicherheit

Wolfgang Ischinger, Leiter der Sicherheitskonferenz, scheut die Auseinandersetzung nicht. Statt seine Gegner zu beschimpfen, bezieht er sie mit ein. Das hat dem umtriebigen Diplomaten einen hervorragenden Ruf...
von Claudia Schumacher

Wahre Tugenden Vorbildliche Helden

Gierige Banker, plagiierende Politiker, ein Präsident, der sich Vorteile verschafft, und ein Kapitän, der zuerst von Bord geht: Reihenweise purzeln Vorbilder von ihren Sockeln. Das muss kein Nachteil sein.

„Disney Fantasy“ dockt aus Das Show-Geschäft mit den Kreuzfahrtschiffen

Das Kreuzfahrt-Geschäft boomt seit Jahren. Auch das Unglück der Costa Concordia in Italien wird daran nichts ändern. In Papenburg im Emsland wird bereits das nächste neue Traumschiff ausgeliefert - die Show geht weiter.
von Claudia Schumacher und Eberhard Krummheuer

Wachstumsdelle befürchtet „Costa Concordia“ belastet Kreuzfahrtbranche

Kreuzfahrten sind für die Touristikbranche eine Goldgrube. Doch die Havarie der „Costa Concordia“ bedroht die Wachstumspläne. Auch wenn Panikmache Fehl am Platz ist, sorgt sich die Branche um Image und Buchungszahlen.

Branche mit „Suchtfaktor“ Der Kreuzfahrtmarkt rüstet auf

Das verstaubte Image hat die Kreuzfahrtbranche längst abgelegt. Die attraktiveren Angebote bringen nun jede Menge Nachholbedarf mit sich. Die Reedereien haben das enorme Potenzial längst begriffen - und rüsten auf.
von Eberhard Krummheuer und Claudia Schumacher
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.