WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Studie über Arbeitszeiten Der Nine-to-Five-Job ist tot

Seite 2/2

Führungskräften ist Pünktlichkeit weniger wichtig

73 Prozent der befragten Führungskräfte weichen die Arbeitszeiten auf. Pünktlichkeit ist vielen Arbeitgebern nicht mehr so wichtig wie im Zeitalter vor der digitalen Revolution. Die Kernarbeitszeit, so wie wir sie kennen, hat sich ebenfalls verändert. Hier vermischt sich die reine Arbeitszeit mit dem Privatleben. Da die meisten Mitarbeiter permanent erreichbar sind, lockern die modernen Chefs die Regeln der Arbeitszeiten. So sind private Aktivitäten während der offiziellen Arbeitszeit nicht mehr verpönt.

Im Durchschnitt beginnen die Deutschen Studienteilnehmer ihre Arbeit um 7:24 Uhr mit dem ersten Blick auf die E-Mails - statt um 7:42 Uhr wie der internationale Durchschnitt. Die Deutschen arbeiten aber nicht länger als in anderen Ländern. Das Büro wird um 17:33 Uhr verlassen, endgültig Schluss ist um 19:13 Uhr. Die befragten aus den anderen Ländern verlassen ihr Büro um 17:48 Uhr und hören um 19:19 Uhr auf zu arbeiten.

73 Prozent der Befragten werden von ihren Unternehmen mit mobilen Endgeräten und weiteren technischen Geräten ausgerüstet. Deutschland ist hier das Schlusslicht der Studie: 30 Prozent der Mitarbeiter erhalten keine mobilen Geräte. Viele benutzen daher ihre eigenen Geräte, was zu erheblichen Sicherheitslücken führt. Gerade in Deutschland ist das ein wichtiges Thema.

Insgesamt stellt die Studie fest, dass beide Parteien profitieren. Durch die Auflockerung der Arbeitszeiten ist der Arbeitgeber zwar permanent erreichbar, kann sich aber seine Arbeitszeiten und Pausen frei einteilen. Die Arbeitszeit verlängert sich, dennoch kann Berufliches und Privates vereinbart werden. Für die Arbeitgeber ist die Flexibilität besonders attraktiv. Die Mitarbeiter sind erreichbar und können so mehr und länger arbeiten.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%