WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Währungen Zehn exotische Zahlungsmittel

Münzen, Bargeld oder EC-Karten sind die Zahlungsmittel schlechthin, doch die Skepsis gegenüber Euro und Dollar macht Alternativen immer populärer. Welche außergewöhnlichen Währungen es gab und gibt.

BiberfellIn früheren Jahrhunderten galt Biberfell in Nordamerika als Zahlungsmittel. Es gab nicht nur Wechselkurse für Biberfelle - gegen zwei Felle gab es beispielsweise ein Pfund Tabak - sondern auch etwas später auch Bibermünzen als Zahlungsmittel. Quelle: dpa
KanugeldIm Königreich Luang Prabang in Laos zahlten die Menschen früher mit einem bronzenen Barren, der wie ein Boot geformt war. Deshalb wurde dieser dortige Vorläufer des Münzgeldes Kanu- oder Bootsgeld genannt. Quelle: AP
Bild Ersatzgeld Havelblüten
Tee Quelle: REUTERS
Eingeborener auf Papua-Neuguinea Quelle: dpa/dpaweb
Kakao Quelle: obs
Bananenblatt Quelle: dpa
Baumwolle Quelle: AP
Zähne und SchmuckEine andere akzeptierte Zahlungsmethode, die ebenfalls auf den Salomonen beheimatet ist, sind Zähne und Schmuck. Auf Makira, Malaita und Guadalcanal können Einwohner mit Delfin- und Flughundezähnen bezahlen. Stirnbänder werden beispielsweise mit Zähnen und Muscheln verziert, um dann als Zahlungsmittel oder auch als Aussteuer eingesetzt zu werden. Das Muschelgeld, Loloi, wird von den Banken als Sicherheit akzeptiert. Loloi sind gerollte Muschelschnüre, die einen Durchmesser von ein bis zwei Meter erreichen. Quelle: dpa/dpaweb
BitcoinsBereits seit 2009 sind Bitcoins als digitale Währung im Internet verfügbar. Mittlerweile werden sie immer realer. Als erste Bank hat die Münchener Fidor Bank ihren Kunden den Handel mit Bitcoins angeboten, die Bank kooperiert dafür mit der deutschen Handelsplattform bitcoin.de. Dort kann das virtuelle Geld gegen Euro oder Dollar getauscht werden. Mittlerweile kann mit Bitcoins auch bezahlt werden, dafür brauchen sowohl Käufer als auch Verkäufer eine entsprechende Software auf Tablet oder Smartphone. Die Bezahlung erfolgt dann mit Hilfe eines QR-Codes. Quelle: REUTERS
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%