Kaufpreise und Mieten Frankfurt: Gutleutviertel steigt ins Top-Segment auf

Kaufen oder Mieten: Bezahlbare Häuser und Wohnungen in Frankfurt finden Quelle: imago

Der Name klang schon immer gut, das Image war es früher weniger. Doch mittlerweile hält das Gutleutviertel mit den besten Frankfurter Stadtteilen mit, wie unsere interaktive Karte zeigt.

Die WirtschaftsWoche hat mit Daten von Immobilienscout24 Angebotspreise und -mieten von 2017 und 2016 in allen Stadtteilen der sieben Top-Großstädte ausgewertet. Unsere interaktiven Karten gewähren detaillierte Einblicke. Die genannten Werte für Kaufpreise und Mieten beziehen sich auf eine Musterimmobilie: eine 30 Jahre alte, bestehende Wohnung - also kein Neubau - mit 80 Quadratmetern.

Kaufpreise

Wie in einem Halbkreis ziehen sich die besonders teuren Frankfurter Lagen nördlich um das Zentrum. Nach einer starken Aufholjagd darf jetzt auch schon das Gutleutviertel am Main dazu gezählt werden (mit über 130 Prozent Zuwachs seit 2009). Auf jeden Fall aber die Stadtteile Westend-Süd, Westend-Nord, Nordend-West, Nordend-Ost und Ostend. Unter 5000 Euro je Quadratmeter geht hier selbst bei bestehenden Wohnungen wenig.

Günstiger sind die industriell geprägten Lagen im Westen, insbesondere in Flughafennähe. Doch auch hier kommen die Stadtteile auf Durchschnittswerte von etwa 3000 Euro je Quadratmeter - im Vergleich zu günstigen Großstädten sind die Randlagen damit eher teuer.

 

 Weitere Städte


  • 1
  • 2
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%