WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Vormarsch der Algorithmen Die Daten-Macht muss geteilt werden!

Premium
Jörg Dräger (51, rechts) war Wissenschaftssenator in Hamburg und ist Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung. Ralph Müller-Eiselt (36, links) verantwortet dort das Programm Megatrends. Quelle: PR

Um Algorithmen in den Dienst des Gemeinwohls zu stellen, braucht es vor allem drei Dinge: einen geteilten Zugang zu hochwertigen Datensets, eine Vielfalt von privaten, staatlichen und zivilgesellschaftlichen Softwarebetreibern – und bunte Belegschaften in der Techbranche.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Kyle Behm versteht die Welt nicht mehr. Als Student bewirbt er sich in Macon im US-Bundesstaat Georgia bei sieben Supermärkten um einen Aushilfsjob. Die Tätigkeiten sind nicht übermäßig anspruchsvoll, deshalb ist er halb entsetzt, halb ungläubig, als er eine Absage nach der anderen erhält. Nicht zu einem einzigen Vorstellungsgespräch wird Behm eingeladen. Sein Vater kann die Absagen ebenfalls nicht nachvollziehen. Er schaut sich die Bewerbungen an, die sein Sohn abgeschickt hat – nichts zu beanstanden. Bei seinen Nachforschungen stößt der Vater, ein Jurist, auf den Grund. Alle sieben Supermärkte verwenden ähnliche Onlinepersönlichkeitstests. Behm leidet unter Bipolarität, einer psychischen Störung. Die Computerprogramme, die die Tests auswerten, haben das erkannt und seine Bewerbung daher jedes Mal aussortiert. Die Dominanz eines algorithmischen Prinzips blockiert Kyle Behms Zugang zum Arbeitsmarkt, obwohl er medikamentös eingestellt ist und seine Ärzte keine Zweifel haben, dass er den Job im Supermarkt problemlos ausfüllen könnte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%