WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gesundheit Bundestag beschließt höheren Kassen-Zuschuss für 2022

Die gesetzlichen Krankenkassen bekommen einen zusätzlichen Milliarden-Zuschuss. Die Finanzspritze soll die Beiträge stabilisieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die gesetzlichen Krankenkassen haben durch die Coronakrise Mehrausgaben. Quelle: dpa

Um die Kassenbeiträge stabil zu halten, bekommen die gesetzlichen Krankenversicherungen im kommenden Jahr eine zusätzliche Milliardenhilfe vom Staat. Der Bundestag beschloss am Donnerstag einen Bundeszuschuss von insgesamt 28,5 Milliarden Euro - und damit noch einmal sieben Milliarden Euro mehr als bisher vorgesehen.

Das Geld halte die Sozialversicherungsbeiträge stabil und leiste damit auch einen Beitrag zur wirtschaftlichen Erholung nach Corona, erklärte die SPD-Gesundheitspolitikerin Sabine Dittmar.

Damit die Zusatzbeiträge der Versicherten bei durchschnittlich 1,3 Prozent bleiben, bekommt der Gesundheitsfonds jährlich eine Finanzspritze vom Bund. Üblicherweise sind das 14,5 Milliarden Euro.

Von der bisherigen Bundesregierung wurden für das kommende Jahr aber bereits sieben Milliarden Euro zusätzlich eingeplant. Darüber hinaus hat der zuständige Schätzerkreis im vergangenen Monat einen zusätzlichen Finanzbedarf von noch einmal sieben Milliarden Euro errechnet - vor allem wegen Zusatzausgaben und Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%