WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Studie Wirtschaftspotenzial von 180 Milliarden durch Cloud Computing

In den fünf größten Wirtschaftsnationen Europas, könnte durch Cloud Computing bis 2015 ein Wachstum von fast 180 Milliarden Euro generiert werden. Allein auf Deutschland entfallen knapp 50 Milliarden Euro.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Serverraum Quelle: dpa

Kaum eine Entwicklung beschäftigt die IT-Verantwortlichen großer und kleinerer Unternehmen derzeit so, wie das Cloud Computing. Bei der Auslagerung von technischen Infrastrukturen geht es um Investitionen in Milliardenhöhe.

In den fünf größten Wirtschaftsnationen Europas könnte Cloud Computing in den kommenden Jahren für ein wirtschaftliches Wachstum von jährlich fast 180 Milliarden Euro sorgen. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie des Centre for Economics and Business Research (Cebr) in London im Auftrag des Speicherspezialisten EMC.

Cloud Computing: 50 Milliarden Euro in Deutschland

An der Spitze liegt dabei Deutschland, wo der Gesamtwert des Cloud Computing für die  Wirtschaft demnach im Jahr 2015 bei fast 50 Milliarden Euro pro Jahr liege. Es folgen Frankreich (37 Milliarden Euro),  Italien (35 Milliarden Euro), Großbritannien (30 Milliarden Euro) und Spanien (25 Milliarden Euro).

„Ich bin beeindruckt von den Prognosen, das sind wirklich gewaltige Summen“, sagt Michael Hammerstein, Deutschland-Chef von EMC.

Allein die Nettokosteneinsparungen, die Unternehmen bei der Einführung von Cloud-Anwendungen  in Deutschland im Zeitraum von 2010-2015 erzielen können, belaufen sich nach der Studie auf 37,7 Milliarden Euro.

Hinzu komme ein jährlicher Geschäftszuwachs, der von Cloud-Modellen generiert wird, von knapp 21 Milliarden Euro.

Private-Cloud-Modelle gefragt

Dass traditionelle Sicherheitsbedenken durch die Wikileaks-Affäre und die Aussperrung der Enthüllungsplattform von Amazons-Cloud-Servern zunehmen können, fürchtet Hammerstein nicht. Allerdings würden Kunden daher verstärkt so genannte Private-Cloud-Modelle nachfragen.

Im Gegensatz zu den Public-Clouds von großen Anbietern wie Amazon, bleiben die Server dabei unter der Kontrolle des Kunden oder er kann darüber mitbestimmen, wo die Daten gespeichert werden (Hybrid-Cloud).   

Der mit fast 78 Prozent größte Anteil des prognostizierten Wachstums in Deutschland entfällt auf so genannte Private- und Hybrid-Cloud-Modelle.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%