Pedelecs für alle Lebenslagen Die neuen E-Bikes von der Eurobike 2018

Es ist Fahrradmesse und alle stellen den Strom an - es herrscht Goldgräberstimmung in der Fahrradbranche, denn noch immer hat nicht jeder ein Pedelec, das den Nutzer mit Trittkraftunterstützung anstrengungsfrei von A nach B bringt. In Inkarnationen als Lastenrad, Lifestyle-Cruiser, Vernunftsrad, Mountainbike und zunehmend als rassiges Rennrad erobert das Genre neue Segmente mit ABS und riesigen Akkus für lange Touren.

Leichter Carbonrahmen, leichte Laufräder, leichte Anbauteile - wenn dieses Willier an Rennradfahrern vorbeirauscht wird es kaum noch einem auffallen, dass sich sein Fahrer ein wenig - oder auch ein wenig mehr - vom Motor unterstützen lässt. Protipp für ambitionierte Hobbyradler: Auf den Ortsschild-Sprint verzichten. Quelle: PR
Baseballkappe, langer Bart - und ein Rad in der Optik der so beliebten Single-Speed-Räder. Nur eben mit Elektromotor und Getriebe - gestaltet von Pininfarina und mit einem Einstandspreis von 7300 Franken versehen. Quelle: Eurobike
So fährt man - sorry, cruised - man heute am Beach, das Surfboard locker dabei. Eine Mischung aus Cruiser, Western-Pferd und Mountain-Bike - mit sichtbar fettem Motor im Hinterrad. Quelle: Eurobike
Das Fahrrad, gedacht als Transportmittel, soll gerne auch unbewegt mobil sein - und sich auf den Autoträger montieren lassen oder nicht viel Platz im Fahrradabteil wegnehmen - der Hersteller bedient gerne das erfolgreiche Segment der elektrisch betriebenen Kleinsträder für Erwachsene. Quelle: PR
Alles aus einem Guß: Lichter, Rahmen, Anschlüsse, Akku - die Integration der Leuchte dieses Models von Stromer zeigt, wohin die Reise geht bei E-Bikes. Quelle: Eurobike
Moderner Antrieb aber historisierende Optik? Kein Problem. Diese Fahrräder in Single-Speed-Optik schieben den urbanen und modisch orientierten Menschen an. Quelle: Eurobike
Maserati ist bekannt für Fahrzeuge mit Motor und Zündschlüssel. Das Pedelec mit dem Branding von Maserati macht da keinen Unterschied. Auch wenn der Schlüssel nur der Sicherung dient, nicht der Zündung eines Verbrennungsmotors. Quelle: PR
Wenn Maserati ein Pedelec hat, dann natürlich auch BMW. Natürlich mit Schutzblech und Rücklicht. Sicherheit geht vor! Quelle: PR
Von links nach rechts die Auffälligkeiten: Eine felgenartiges Laufrad, die Frontgabel ist einseitig, eine Automatikschaltung wählt den richtigen Gang, der Gepäckträger ist integriert und zeitgleich Spritzschutz. Das Stajvelo RV01 - wem die Besonderheiten nicht ausreichen: Es wird in Monaco gefertigt. Quelle: Eurobike
Es verhehlt es nicht: Das Yuba Boda Boda ist ein Lastenrad mit Elektroantrieb, der hilft, Kinder und Einkäufe auch einen Berg hochzufahren. Quelle: Eurobike
Nun hat man sich diesen schicken Stahlrenner aus vergangenen Zeiten gekauft - und dann muss man doch glatt selber treten. Nicht mit Add-E aus Österreich. Da lässt sich für die Fahrt in die Kneipe auch nachträglich noch elektrische Unterstützung montieren. Früher war eben doch nicht alles besser. Quelle: Eurobike
Jung, hip, modern - mit einer Fülle von extrem schnittig wirkenden Rädern wartet die Messe Eurobike auf. Dieses Modell besitzt einen dezenten Motor und Akku von Fazua. Die Tarnoptik tut das übrige von der Ausstattung abzulenken. Quelle: Eurobike
Wer den Motor möchte, mag vielleicht auch nicht auf anderen Komfort aus dem Auto verzichten - ABS zum Beispiel, das helfen soll, dass die Räder nicht blockieren und der Radfahrer über den Lenker geht. Hier verbaut im neuen Rad von Riese und Müller. (Copyright pd-f.de) Quelle: PR
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%