WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Rüstungsindustrie

Politische Unruhen und Kriege sichern die Existenz der Rüstungsindustrie. Der Handel mit Waffen, Panzern, Drohnen und Raketen ist für die Rüstungskonzerne ein gewinnbringendes Geschäft. Die weltweiten Militärausgaben befinden sich auf Rekordniveau.

Mehr anzeigen

Investitionen ins Waffenarsenal Japan plant drastische Erhöhung von Rüstungsausgaben

Japan brauche stärkere Mittel der Abschreckung, um sich gegen mögliche Bedrohungen durch Nordkorea und China behaupten zu können – so begründen japanische Militärs die Aufstockung des eigenen Waffenarsenals.

Rüstungskonzern Rheinmetall erhält Millionenauftrag von Bundeswehr

Die Bundeswehr hat bei dem Rüstungskonzern Rheinmetall einen Großauftrag aufgegeben. Für rund 28,5 Millionen Euro soll der Konzern bis 2020 neue Schwerlasttransporter liefern.

Tom Enders Airbus baut europäischen Kampfjet trotz Brexit mit Briten

Airbus-Chef Tom Enders hält es für wichtig, dass Großbritannien und die EU auch nach dem Brexit in Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik eng zusammenarbeiten.

Bericht über Waffenexporte Rheinmetall liefert wohl weiter nach Saudi-Arabien

Nach dem Exportstopp für Saudi-Arabien exportiert der Waffenhersteller Rheinmetall einem Bericht zufolge weiterhin Munition nach Saudi-Arabien. Geliefert werde über Tochterfirmen im Ausland.

Rüstungsindustrie Rheinmetall greift nach Krauss-Maffei-Wegmann

Der Rüstungskonzern Rheinmetall will sich mit der Panzerschmiede Krauss-Maffei-Wegmann zusammentun und heizt damit das Fusionsfieber an. Aber ohne die Zustimmung der der Politik geht nichts.

Zivile Drohnen „Die Leute brauchen einen Arzt, keine Drohnen“

Premium
Aufklärer und Retter in der Not: Zivile Drohnen könnten den Kampf gegen Krankheiten und Katastrophen vereinfachen, glauben viele. Doch die Soziologieprofessorin Kristin Sandvik warnt vor einer großen Gefahr.
Interview von Marius Wolf

Schlusswort China baut längst die KI-Kriegsführung auf

Premium
Krieg wird künstlich intelligent. Europa sollte sich nicht um eine gemeinsame Armee, sondern um eine Allianz gegen autonome Waffen sorgen.
Kolumne von Miriam Meckel

Sicherheitspolitik Die EU-Armee ist ein Ablenkungsmanöver

Premium
Ein europäisches Heer soll den Fortschritt der Integration demonstrieren? Reine Polit-PR, damit nicht auffällt, wie wenig im Bereich Wirtschaft vorangeht.
Kommentar von Silke Wettach

Entlastung der Industrie Ausrüstungspannen: Ministerium gesteht Mitschuld ein

Exklusiv
Im Streit um die geringe Einsatzbereitschaft von Waffensystemen der Bundeswehr entlastet das Verteidigungsministerium die Rüstungsbranche und gesteht eine Mitschuld ein. Politik und Unternehmen haben noch viel Arbeit.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Bundeswehr Nur jeder dritte nagelneue Panzer ist einsatzbereit

Warum funktionieren so viele Fahr- und Flugzeuge der Bundeswehr nicht? Braucht es einfach neue Geräte? Eine neue Statistik zeigt, dass das alleine keine Lösung ist. Politiker sehen die Industrie in der Pflicht.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns