Themenschwerpunkt

Rüstungsindustrie

Politische Unruhen und Kriege sichern die Existenz der Rüstungsindustrie. Der Handel mit Waffen, Panzern, Drohnen und Raketen ist für die Rüstungskonzerne ein gewinnbringendes Geschäft. Die weltweiten Militärausgaben befinden sich auf Rekordniveau.

Mehr anzeigen

Friedensforschungsinstitut Sipri Alle Atommächte investieren in ihre Waffen

Die Zahl der Atomsprengköpfe auf der Welt ist leicht gesunken. Doch das, meinen Friedensforscher, ist noch lange kein Zeichen für Abrüstung.

Für Verteidigung EU-Kommission plant Milliardenausgaben

Der Europäische Verteidigungsfonds soll für die Zeit von 2021 bis 2027 mit 13 Milliarden Euro ausgestattet werden. Die Zustimmung der EU-Staaten und des Europaparlaments für den Haushaltsplan steht noch aus.

Thyssenkrupp Marine Systems Thyssenkrupp prüft Trennung von der Werftensparte

Nach der Absage der Bundesregierung an Thyssenkrupp für den Bau eines Mehrzweckkampfschiffs bereitet der Ruhrkonzern sich offenbar auf die Abspaltung seiner Werftensparte vor. 1000 Mitarbeiter wären betroffen.

Diplomatische Verstimmung Saudi-Arabien verhängt Auftragsstopp für deutsche Firmen

Der saudische Thronfolger Mohammed bin Salman hat offenbar einen internen Vergabestopp für Regierungsaufträge angeordnet, weil er unzufrieden mit der deutschen Nahostpolitik ist. Betroffen sind unter anderem Siemens,...

Illegale Waffenexporte Heckler & Koch-Prozess hat begonnen

Sechs ehemalige Mitarbeiter des Rüstungskonzerns müssen sich wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Waffenkontrollgesetz verantworten. Sie sollen Waffen in mexikanische Unruhe-Gebiete geliefert haben.

Rüstungsausgaben Die Bundeswehr braucht einen Neuanfang

Mit Geld und Korrekturen ist es für die Bundeswehr nicht getan. Wenn die Rüstungsausgaben einen Sinn haben sollen, muss die Politik grundlegende Vorgaben machen und das Verhältnis von Militär und Industrie neu ordnen.
Kommentar von Ferdinand Knauß

Waffenhersteller Wie Donald Trump Heckler & Koch das US-Geschäft verdirbt

Premium
Mitten in der Diskussion um schärfere Gesetze zieht der Waffenhersteller Heckler & Koch in den USA ein Werk hoch. Sein Geschäft leidet aber vor allem unter einem: Donald Trump.
von Tim Rahmann

Wehrbeauftragter Bartels fordert „signifikant mehr“ Geld für Rüstung

Exklusiv
Der Wehrbeauftragte der Bundestags will, dass die Rüstungsausgaben nicht nur kurz- sondern auch mittelfristig steigen. Zudem macht er sich für eine stärkere staatliche Einwirkung auf die Rüstungsindustrie stark.
von Elisabeth Niejahr

Wehrbeauftragter des Bundestages „Jetzt muss wirklich etwas passieren“

Premium
Die Anforderungen an die Bundeswehr wachsen, doch Probleme sind offensichtlich. Nun fordert der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels eine milliardenschwere Investitionsoffensive.
Interview von Elisabeth Niejahr

Militärausgaben Die Welt rüstet auf – allen voran China und die USA

Angesichts wachsender Spannungen auf der Welt wird derzeit so stark aufgerüstet wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Globaler Spitzenreiter sind die USA. Russland dagegen, bisher Nummer drei, steckt zurück.
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 22.06.2018

WirtschaftsWoche Cover 26/2018
Das kostet Merkels Machtverlust
Euro-Streit, Wachstumsschwäche, Handelskrieg: wie die Regierungskrise der deutschen Wirtschaft schadet.
Folgen Sie uns