WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Apple-Chef Cook outet sich iGay

Homosexualität ist in der Welt der Wirtschaft nach wie vor ein Tabu. Tim Cook bricht mit diesem Tabu. Der Apple-Chef outet sich als schwul. In einem Magazinbeitrag schreibt er: „Ich bin stolz, schwul zu sein.“

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Tim Cook: „Ich bin stolz, schwul zu sein.“ Quelle: Reuters

San Francisco/Cupertino Apple-Chef Tim Cook äußert sich in einem Beitrag für das Magazin „Bloomberg Businessweek“ erstmals öffentlich zu seiner Sexualität. „Ich habe nie ein Geheimnis aus meiner Sexualität gemacht, aber ich habe mich auch nie öffentlich dazu geäußert, bis jetzt. Also lassen Sie es mich deutlich sagen: Ich bin stolz, schwul zu sein“, schreibt Cook. „Schwul zu sein betrachte ich als eines der größten Geschenke, das Gott mir gegeben hat.“ Die Homosexualität habe ihm über die Jahre ein tiefes Verständnis dafür gegeben, was es heißt, einer Minderheit anzugehören.

Seit Jahren engagiert sich Cook bei Apple gegen Diskriminierung von Angestellten. In diesem Jahr besuchte er gemeinsam mit Tausenden Angestellten die Gay Pride in San Francisco, eine der größten Schwulen-Paraden der Welt.

Über sein Unternehmen findet Cook lobende Worte: „Viele Kollegen bei Apple wissen, dass ich homosexuell bin, und das scheint keinen Unterschied in der Art zu machen, wie sie mich behandeln. Natürlich habe ich das Glück, bei einem Unternehmen zu sein, das Kreativität und Innovation liebt, und das weiß, dass es nur dann gedeihen kann, wenn man Unterschiede der Menschen annimmt. Nicht jeder ist so glücklich.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%