Dieselabgas-Tests VW beurlaubt Cheflobbyisten

Der Volkswagen-Vorstand hat den Leiter der Konzernaußenbeziehungen Thomas Steg beurlaubt. Steg habe erklärt, die volle Verantwortung für die Vorgänge rund um die umstrittenen Abgastests an Tieren zu übernehmen.

Volkswagen hat erste Konsequenzen aus dem Skandal um umstrittene Abgastests gezogen. Man habe das Angebot des Leiters der Konzern-Außenbeziehungen und Nachhaltigkeit, Thomas Steg, angenommen, ihn zu beurlauben, teilte der Autobauer am Dienstag mit

„Wir sind dabei, die Arbeit der 2017 aufgelösten EUGT genau zu untersuchen und alle nötigen Konsequenzen daraus zu ziehen. Herr Steg hat erklärt, die volle Verantwortung zu übernehmen. Dies respektiere ich", sagte VW-Chef Matthias Müller in einer Mitteilung-

Mehr in Kürze

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%