WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kunststoffkonzern Trotz Rohstoffmangel: Covestro verdoppelt Quartalsergebnis

Der Kunststoffkonzern Covestro kann starke Zahlen vorweisen. Quelle: REUTERS

Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Chemieunternehmen Covestro sein Ergebnis im dritten Quartal um gut 160 Prozent steigern – und erhöht die Gewinnprognose. Das liegt an stark gestiegenen Verkaufspreisen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Kunststoffkonzern Covestro wird nach einem deutlichen Wachstum im dritten Quartal optimistischer für den Gewinn im Gesamtjahr. 2021 werde ein operatives Ergebnis (Ebitda) zwischen 3,0 und 3,2 Milliarden Euro erwartet, teilte das Unternehmen am Montag in Leverkusen mit. Bislang hatte Konzernchef Markus Steilemann mit bestenfalls 3,1 Milliarden Euro kalkuliert.

Im Zeitraum Juli bis Ende September verdoppelte sich das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aufgrund stark gestiegener Verkaufspreise nahezu, auf 862 Millionen Euro. Hohe Rohstoffpreise konnten somit aufgefangen werden. Unter dem Strich blieben mit 472 Millionen Euro gut 160 Prozent mehr hängen als vor einem Jahr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%