WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Korruptionsaffäre Siemens überprüft Beratervertrag mit Ex-Vorstand Sharef

Siemens-Chef Peter Löscher lässt derzeit den Beratervertrag mit dem früheren Vorstand Uriel Sharef überprüfen. Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus Unternehmenskreisen.

Siemens prüft Beratervertrag Quelle: AP

Hintergrund ist die Ankündigung der Münchner Staatsanwaltschaft von Mitte April, die Ermittlungen wegen der Siemens-Korruptionsaffäre seien auf die Energieübertragungssparte PTD und den einst zuständigen Manager Sharef ausgeweitet worden.

Laut Siemens lagen die fragwürdigen PTD-Transfers zwischen 1999 und 2006 bei 80 Millionen Euro; insgesamt sind bei Siemens rund 1,3 Milliarden Euro in schwarzen Kassen gelandet. Ob und wann der Vertrag von Sharef gekündigt werde, wollte ein Siemens-Sprecher nicht mitteilen.

Auf Initiative von Siemens-Chef Löscher mussten Ende 2007 mit Jürgen Radomski, Rudi Lamprecht, Eduardo Montes, Uriel Sharef und Klaus Wucherer fünf langgediente Siemensianer aus dem Vorstand ausscheiden. Vier von ihnen – Lamprecht, Montes, Sharef und Wucherer – arbeiten seitdem beratend für das Unternehmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%