Altersvorsorge

ThemaAltersvorsorge

alle Themen
Quelle: dpa.

Die Altersvorsorge basiert in Deutschland auf der gesetzlichen, der betrieblichen sowie der privaten Vorsorge. Da für die meisten Bürger die umlagefinanzierte, gesetzliche Rente nicht ausreichend sein wird, lohnt es sich zusätzlich privat oder betrieblich vorzusorgen.

Bei der betrieblichen Altersvorsorge sichert der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer eine Versorgungszusage zu. Gesetzliche Grundlage ist das Betriebsrentengesetz. Dieses sieht fünf verschiedene Arten der Durchführung vor: Direktzusage, Pensionskasse, Pensionsfonds, Unterstützungskasse, Direktversicherung. Die betriebliche Altersvorsorge profitiert auch von Steuervorteilen.

Bei der privaten Altersvorsorge kann zwischen der staatlich geförderten Vorsorge und der nicht staatlich geförderten Vorsorge unterschieden werden. Unter die staatliche Förderung fallen die Riester-Rente oder die Basisrente (auch als Rürup-Rente bekannt).

Die Riester-Rente fördert unter anderem Angestellte und Beamte. Die Förderung wird in Form von Zulagen und einem zusätzlichen Sonderausgabenabzug ausgezahlt. Die Riester-Rente wird von diversen Anbietern in verschiedenen Formen wie zum Beispiel das Riester-Darlehen (Wohn-Riester), den Riester-Bausparvertrag, den Riester-Banksparplan, die Riester-Rentenversicherung und den Riester-Fondssparplan angeboten.

Keinen Riester-Anspruch haben zum Beispiel Selbstständige oder Freiberufler, welche aber auf die Rürup-Rente / Basisrente zurückgreifen können. Wie auch die Riester-Rente bietet die Basisrente steuerliche Vorteile.

Unter die staatliche nicht geförderte Altersversorgung fallen zum Beispiel Fondssparpläne oder der Immobilienbesitz.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%