WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Lagerfeld-Markenchef Pier Paolo Righi „Karl ist eine Marke und eine Ikone“

Pier Paolo Righi (rechts neben dem US-Model Kaia Gerber und Karl Lagerfeld) ist CEO und Präsident der Karl Lagerfeld B.V. Quelle: imago images

Pier Paolo Righi, Chef der Marke Karl Lagerfeld, über die Nachfolger des legendären Modeschöpfers und Projekte über seinen Tod hinaus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Nach der Nachricht vom Tod von Karl Lagerfeld stellt sich nun auch die Frage, welche Folgen das für die Marke Karl hat.
Wir haben die Marke gemeinsam mit Karl in den letzten Jahren so aufgebaut, dass sie auf starken, eigenen Beinen steht. Die Fashionikone Karl Lagerfeld lebt weiter in der Marke. Das Haus Karl Lagerfeld trägt als einziges Haus seinen Namen und in diesem Sinne werden wir die Marke auch weiterhin unter dem Dach der persönlichen Attribute und der Welt, die er verkörpert, führen. Karl hat über Jahre hinweg eine Familie von Persönlichkeiten und Talenten eingeladen, Teil seiner Geschichte zu sein und dies auch über seine Zeit hinaus zu bleiben.

Wird die Marke Karl Lagerfeld nun neue Köpfe vorstellen, die künftig für das Design verantwortlich sein werden?
Karl hat ein sehr starkes Kreativteam um sich herum aufgebaut. Insbesondere unser Design-Direktor Hun Kim hat in den letzten Jahren sehr eng mit Karl gearbeitet und aufgrund seines besonderen kreativen Talents sein absolutes Vertrauen genossen. Darüber hinaus hat Karl zuletzt seine langjährige Wegbegleiterin und Fashion-Expertin Carine Roitfeld mit in den kreativen Prozess bei unserer Marke einbezogen. Carine arbeitete mit Karl auch für Chanel, war Co-Editorin des Buches „Little Black Jacket“ und ehemalige Herausgeberin der französischen „Vogue“. Carine wird in Tandem mit unserem Design Director Hun Kim den Kreativprozess bei uns im Haus begleiten und eine noch wichtigere Rolle spielen.

Hat der Tod von Karl Lagerfeld Folgen für den Zeitplan, wann das Hotel in Macau eröffnet wird?
Nein. Der Zeitplan für das Hotel ist davon unabhängig.

Wird es nun überhaupt, wie angedacht, weitere Hotel-Projekte geben können?
Wir haben bereits andere Hotelprojekte in der Pipeline und es werden sicherlich noch mehr dazukommen. Wir werden auch in Zukunft Karls Design- und Stilwelt auf diesem Feld erlebbar machen. Karl ist eine Marke und eine Ikone mit ganz klaren Attributen, die sich in verschiedenen Lebensbereichen bestens umsetzen lassen.

Es mag makaber sein, aber manche Fans werden sich als Andenken womöglich spontan ein Lagerfeld-Teil gekauft haben - gab es nach der Nachricht von seinem Tod eigentlich besonders hohe Umsätze in den Karl-Läden und Online?
Zum jetzigen Zeitpunkt wäre unpassend diese Frage zu kommentieren.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%