WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Felix Hufeld Bafin-Chef stimmt Banken auf Kreditausfälle in mehreren Wellen ein

Trotz der milliardenschweren Hilfsprogramme rechnet Bafin-Chef Felix Hufeld mit weiteren Kreditausfällen. Der Bankensektor sei nicht unverwundbar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Banken sollten trotz Coronakrise ihre Restrukturierungen beschleunigen, empfiehlt der Präsident der Bafin. Quelle: dpa

BaFin-Chef Felix Hufeld stimmt den Markt weiter auf hohe Kreditverluste der Banken im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ein. „Die Krise ist noch nicht mit voller Wucht in den Bilanzen angekommen“, sagte er in einem Interview, das im neuen BaFin-Journal erschienen ist. „Die Institute müssen mit Kreditausfällen rechnen, vermutlich in mehreren Wellen – trotz der milliardenschweren Hilfsprogramme.“

Dabei dürfe nicht vergessen werden, dass die Pandemie die Probleme, die schwache Institute vorher schon gehabt hätten, verschärfe.

Der Bankensektor sehe zwar widerstandskräftiger als zu Zeiten des Lehman-Zusammenbruchs da. Aber unverwundbar sei er nicht. „Corona hin oder her, ich würde nie behaupten: Von jetzt an verlässt keine Bank mehr den Markt. Das hat es immer gegeben, das wird es immer geben“, sagte Hufeld.

Bei einem Webinar mit Bloomberg hatte er Anfang des Monats bereits weitere Kreditausfälle im nächsten Jahr in Aussicht gestellt und erklärt, Banken sollten trotz Coronakrise ihre Restrukturierungen nicht pausieren, sondern diese – wo möglich – eher beschleunigen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%