WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börse New York Aktien von Halbleiter-Werten unter Druck

Kursverluste der Chipwerte haben einigen Anlegern am Montag die Laune verdorben. Doch die drei Leitindizes bleiben in der Nähe ihrer jüngsten Rekordhochs. Denn das Weihnachtsgeschäft stützt viele andere Kurse

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das herannahende „Thanksgiving“-Fest versetzt die New Yorker Händler in Kauflaune. Quelle: AP

New York Die starke Nachfrage nach Einzelhandelswerten hielt die Wall Street aber in Reichweite ihrer jüngsten Rekordhochs. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 notierten jeweils kaum verändert 23.549 Punkten, 6887 Zählern und 2602 Stellen.

Ein negativer Kommentar der Bank Morgan Stanley setzte Halbleiter-Anbieter wie Intel, Marvell oder Broadcom unter Verkaufsdruck. Ihre Aktien verbilligten sich um bis zu 1,5 Prozent. Den Experten der Bank zufolge neigt sich der Boom bei Speicherchips dem Ende entgegen. Diese Einschätzung hatte zuvor bereits die Aktien des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung gut fünf Prozent ins Minus gedrückt.

Dagegen gewannen dank eines starken Auftakts beim US-Weihnachtsgeschäft die Aktien von Amazon am sogenannten Cyber Monday, an dem Online-Händler mit Sonderangeboten um Kunden werben, 2,3 Prozent. Sie waren mit 1213,41 Dollar so teuer wie noch nie. Die Papiere des Modehändlers Gap stiegen in der Spitze sogar um 3,9 Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 30,81 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%