Börsen in Asien Eine Woche voller Kursgewinne

An der Börse in Tokio beginnt der Handelstag mit Gewinnen. Auch Konjunkturdaten aus China bewegten die Anleger. Für Furore sorgte der Kurzmitteilungsdienst Line.

Vor einer Börsenanzeigetafel in Tokio. Quelle: AFP

TokioAm Freitag hat der Handel in Tokio mit Zuwächsen begonnen. Der 225 Werte umfassende Nikkei kletterte 0,3 Prozent. Der breiter angelegte Topix legte um 0,5 Prozent auf 1.317 Punkte zu.

Die Anleger schauten auch nach China. Dessen Wirtschaft ist im zweiten Quartal des Jahres um 6,7 Prozent gewachsen. Das berichtete das Pekinger Statistikamt am Freitag. Das Wachstum fiel damit genauso groß aus wie bereits im ersten Quartal des Jahres. Die jüngsten Zahlen übertrafen damit leicht die Erwartungen von Analysten, die im Durchschnitt mit einem Zuwachs von 6,6 Prozent gerechnet hatten.

Auch bewegt sich das Wachstum im Rahmen der Zielvorgabe der chinesischen Regierung für dieses Jahr von 6,5 bis 7 Prozent. Im vergangenen Jahr war Chinas Wirtschaft mit 6,9 Prozent gewachsen, so langsam wie seit 25 Jahren nicht mehr.

Der Kurzmitteilungsdienst Line legte einen Tag nach New York auch in Tokio ein starkes Börsendebüt hin. Das Papier notierte am Freitag an der Heimatbörse zum Auftakt mit 4900 Yen und lag damit deutlich über dem Ausgabepreis von 3300 Yen. Damit liege der Marktwert bei mehr als einer Billion Yen (neun Mrd Euro), wie japanische Medien euphorisch meldeten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%