WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Digitale Vermögensverwaltung Börse Stuttgart startet Kooperation mit Robo-Advisor

Exklusiv
Als erster Börsenplatz kooperiert die Börse Stuttgart mit dem Fintech-Unternehmen Ginmon, dass ein vollautomatisiertes Portfoliomanagement per Robo-Advisor direkt über die Internetseite der Börse anbieten darf. Quelle: Presse

Die vollautomatisierte Geldanlage ist weiter auf dem Vormarsch: Erstmals bietet eine unabhängige Wertpapierbörse ihren Kunden eine digitale Vermögensverwaltung über ETFs an. Der Robo-Advisor stammt vom Fintech Ginmon.

Die Börse Stuttgart ist bei Anlegern vor allem für den Handel mit Anleihen beliebt, hat aber auch bei börsengehandelten Fonds (ETFs) hohe Marktanteile, die Stuttgarter selbst sprechen vom größten Parketthandelsplatz für ETFs in Deutschland. Letztere werden von Anlegern geschätzt, weil sie mit sehr geringen Kosten einhergehen und weitgehend automatisiert einen Aktienindex nachbilden. So lässt sich in Dax und Co. günstig investieren, ohne Klumpenrisiko auf einzelnen Aktien. Der Nachteil: Die Auswahl der richtigen Fonds ist nicht immer einfach, die subtilen Unterschiede zwischen den verschiedenen Angeboten aber durchaus relevant.

Jetzt könnte die ETF-Auswahl für Nutzer der Stuttgarter Börse noch einfacher werden: Als erster Börsenplatz kooperiert die Börse Stuttgart mit dem Fintech-Unternehmen Ginmon, dass ein vollautomatisiertes Portfoliomanagement per Robo-Advisor direkt über die Internetseite der Börse anbieten darf. Kunden können die Algorithmus-basierte Portfoliotechnik nach Beantwortung zahlreicher Fragen zu ihren Anlagezielen und -vorlieben nutzen, um sich eine automatisch gesteuerte, langfristig orientierte Vermögensverwaltung mit ETFs aufzubauen. "Aktuelle Zahlen prognostizieren allein in Deutschland ein Wachstum der über Robo-Advisor angelegten Assets unter Management auf rund 30 Milliarden Euro im Jahr 2020", sagt Ginmon-Gründer Lars Reiner.

Die Börse Stuttgart ergänzt durch das Angebot des Robo-Advisors von Ginmon ihr Service-Angebot für Kunden. Die müssen sich nun entscheiden, ob sie lieber Geldanlage in Eigenregie mit Einzeltiteln betreiben wollen oder eine günstigere, dafür aber automatisierte Vermögensverwaltung wünschen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%