WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Andreas Toller Redakteur Finanzen WirtschaftsWoche Online

Andreas Toller, Jahrgang 1969, ist seit Ende 2008 als Online-Redakteur der WirtschaftsWoche für die Rubrik Finanzen zuständig. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Köln und Salamanca (Spanien) sammelte er Erfahrungen bei WAZ, Deutsche Welle TV, 3sat ("3sat-Börse") sowie beim Wirtschaftsmagazin impulse, in einer Fortbildung erlernte er später die Realisation von TV-Beiträgen. Danach war er Redakteur des wöchentlichen Anlegermagazins „Telebörse“ bis zur Einstellung des Heftes 2002. Als freier Autor schrieb er unter anderem für „Handelsblatt“, „Euro“ und arbeitete als Redakteur für das Privatanleger-Portal der Deutschen Börse in Frankfurt. Von da an blieb er den Online-Medien treu: 2004 wechselte er zu einem süddeutschen Finanzdienstleister, um dort das Intranetportal aufzubauen. Nach viereinhalb Jahren als Leiter der internen Kommunikation kehrte er Ende 2008 in den Journalismus und damit auch in das Rheinland zurück.

Mehr anzeigen
Andreas Toller - Redakteur Finanzen WirtschaftsWoche Online

Miese Zahlungsmoral Wenn Handwerker ein halbes Jahr auf ihr Geld warten müssen

Deutsche Firmen und Konsumenten sind zahlungswillig – meistens. Die schlechteste Zahlungsmoral Deutschlands hat ausgerechnet der Auftraggeber mit der höchsten Bonität.
von Andreas Toller

Schuldneratlas 2019 Vor allem Alte und Westdeutsche zunehmend überschuldet

Premium
Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform hat festgestellt, dass die Zahl überschuldeter privater Verbraucher erstmals seit fünf Jahren wieder leicht gesunken ist. Einzelne Gruppen und Regionen stechen aber negativ heraus.
von Andreas Toller

Suche nach der besten Dämmmethode Welche Wärmedämmung ist die beste?

Premium
Wer die Wärmeverluste in seinem Haus verringern möchte, sollte nicht blind Handwerker-Empfehlungen oder den Tipps von Nachbarn folgen. Wie Sie die passende Dämmtechnik finden und wann sie überhaupt sinnvoll ist.
von Andreas Toller

Gesetz verabschiedet, Bedenken bleiben Grundsteuer-Reform im Bundesrat verabschiedet

Nach zähen Verhandlungen hat der Bundesrat die Reform der Immobilien-Grundsteuer gebilligt. Kritiker sehen in der Öffnungsklausel, die eine Anwendung alternativer Berechnungsmodelle erlaubt, nun eine Chance.

CDU-Spitze Steuern senken und Klima schützen trotz schwarzer Null

Klimaschutz, Digitalisierung, Rezession: Das alles muss der Staat trotz sinkender Einnahmen bewältigen. Neue Schulden will die CDU nicht machen, aber trotzdem Steuererleichterungen und mehr Klimaschutz durchsetzen.

Regierungskrise in London Wie steht es nun um den Brexit?

Boris Johnson hatte die EU fast so weit, noch einmal über Änderungen am Austrittsvertrag nachzudenken. Dann kam das Urteil des Supreme Courts. Ist der Premier für Brüssel noch ein glaubwürdiger Verhandlungspartner?

Fahrdienst in London Uber bemüht sich um langfristige Lizenz

Uber bekommt in London nur eine Lizenz für weitere zwei Monate. Dem Unternehmen gelingt es nur langsam, die Londoner Verkehrsbehörde von seinem Anspruch auf eine langfristige Lizenz zu überzeugen. Die Aktie fällt.

Mit interaktiver Karte Wo in Deutschland die Ölheizung dominiert

Die Ölheizung steht vor dem Aus, neue Anlagen sollen ab 2026 verboten werden. Aber in jedem fünften Gebäude kommt sie noch zum Einsatz. Wo am meisten mit Öl geheizt wird und welche Alternativen am günstigsten sind.
von Andreas Toller

Baugenehmigungen für Wohngebäude sinken Darum steigen die Mieten trotz allem unaufhaltsam

Obwohl der Bedarf an zusätzlichem Wohnraum in Deutschland groß ist, zeigen neue Auswertungen nachlassende Bautätigkeit. Das ist ein Problem.
von Andreas Toller

Volfefe-Index Ein Börsenindex für Trump-Tweets

Weil der US-Präsident mit Twitter-Botschaften immer wieder für Kursbewegungen an den Börsen sorgt, hat JP Morgan einen Börsenindex entwickelt. Der zeigt, wie sehr die Trump-Tweets sogar Zinsen schwanken lassen.
von Andreas Toller
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10