WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Andreas Toller Redakteur Finanzen WirtschaftsWoche Online

Andreas Toller, Jahrgang 1969, ist seit Ende 2008 als Online-Redakteur der WirtschaftsWoche für die Rubrik Finanzen zuständig. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Köln und Salamanca (Spanien) sammelte er Erfahrungen bei WAZ, Deutsche Welle TV, 3sat ("3sat-Börse") sowie beim Wirtschaftsmagazin impulse, in einer Fortbildung erlernte er später die Realisation von TV-Beiträgen. Danach war er Redakteur des wöchentlichen Anlegermagazins „Telebörse“ bis zur Einstellung des Heftes 2002. Als freier Autor schrieb er unter anderem für „Handelsblatt“, „Euro“ und arbeitete als Redakteur für das Privatanleger-Portal der Deutschen Börse in Frankfurt. Von da an blieb er den Online-Medien treu: 2004 wechselte er zu einem süddeutschen Finanzdienstleister, um dort das Intranetportal aufzubauen. Nach viereinhalb Jahren als Leiter der internen Kommunikation kehrte er Ende 2008 in den Journalismus und damit auch in das Rheinland zurück.

Mehr anzeigen
Andreas Toller - Redakteur Finanzen WirtschaftsWoche Online

Whisky als Investment Wie Whisky-Fässer Anleger berauschen

Premium
Für Whiskyliebhaber war ein Fass in Schottland bisher das ultimative Investment. Der Brexit lässt viele umdenken. Deutsche Brennereien bieten ihnen bis zu neun Prozent pro Jahr – Zins, nicht Alkohol.
von Martin Gerth und Andreas Toller

Fahrdienstleister mit Rekordminus Uber schockt die Börse

Im zweiten Quartal 2019 hat Uber so viel Verlust verbucht wie noch nie: 5,2 Milliarden Dollar. Schuld daran ist ausgerechnet der milliardenschwere Börsengang. Aber die Aktionäre stört etwas anderes viel mehr.

Allianz Global Investors Großaktionär lehnt Osram-Übernahmeangebot ab

Der an Osram maßgeblich beteiligte Vermögensverwalter Allianz Global Investors will das Übernahmeangebot zweier Finanzinvestoren für Osram nicht annehmen. Damit droht die Übernahme zu scheitern.

Immobilienfinanzierung Baugeld so billig wie nie

Dank der niedrigen Notenbank- und Anleihezinsen sind Immobilienkredite günstiger als je zuvor. Wie Hauskäufer und -besitzer jetzt davon profitieren.
von Andreas Toller

Vorlieben bei der Geldanlage Die große Mehrheit sieht Gold kritisch

Die Mehrheit der Deutschen hält nur wenig von Gold als Geldanlage. Was die Skeptiker abhält und warum junge Anleger eher bereit wären, Gold zu kaufen, zeigt eine neue Untersuchung der Verbrauchzentrale.
von Andreas Toller

Immobilienkauf von der Stange So erkennen Sie einen guten Bauträger

Premium
Der Hausbau mit einem Bauträger, der Architekten und Handwerker steuert und Häuser zum Festpreis anbietet, bietet viele Vorteile. Aber es lauern erhebliche Risiken. Was Bauherren wissen müssen.
von Andreas Toller

EU-Gipfel einig über Spitzenpersonal Von der Leyen als Kommissionspräsidentin nominiert

Die EU-Staatschefs einigen sich auf Ursula von der Leyen als nächste Präsidentin der EU-Kommission. Von Sozialdemokraten, Christdemokraten und Grünen im EU-Parlament gibt es Kritik.

Börse als Druckmittel Schweizer Aktien fliegen aus EU-Handel – das müssen Anleger jetzt wissen

Im Streit der Schweiz mit der EU über einen Rahmenvertrag dient der Börsenhandel als Knebel. Die Konsequenz: Ab Montag sind Schweizer Aktien wahrscheinlich nur noch in der Schweiz handelbar. Was das für Anleger bedeutet.
von Andreas Toller

Immobilienpreise in Großstädten In diesen Städten haben sich Altbauten massiv verteuert

Alte Wohnhäuser in Innenstädten haben oft Charme – und ihren Preis. In welchen Großstädten historische Häuser besonders schnell teurer geworden sind und wo die höchsten Preise gezahlt werden.
von Andreas Toller

Berlin Vom Ausland lernen: Bloß kein Mietpreisdeckel!

Der Berliner Senat will die Mieten deckeln. In New York und Ländern wie Spanien und Portugal hat man das schon mal probiert. Und diese Erfahrungen sollten abschrecken.
von Andreas Toller
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.