WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street tritt auf der Stelle – Medienaktien legen zu

Kevin Hassett, Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, hofft auf eine Einigung im Handelsstreit mit China bis März. Das hellt die Stimmung auf.

Die Aktien von Airbus rutschten ab. Quelle: AP

New YorkUS-Anleger haben sich zum Wochenstart nicht aus der Deckung gewagt. Sie blickten vor allem auf die Bilanzzahlen von Börsenschwergewicht Alphabet, die nach Börsenschluss an der Wall Street erwartet wurden. Die Google-Mutter ist der letzte der großen US-Technologiekonzerne mit den Ergebnissen für das vergangene Quartal. Apple und Facebook überraschten mit unerwartet starken Zuwächsen im Schlussquartal 2018, während Netflix und Amazon enttäuschten.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete den Handel am Montag 0,1 Prozent im Minus bei 25.034 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,02 Prozent auf 2704 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte rund 0,5 Prozent auf 7.302 Punkte zu.

Die Gewinneraktien im Nasdaq waren die Medienkonzerne Liberty Global mit einem Plus von 3,9 Prozent und Netflix, die um 2,7 Prozent stiegen.

Als kleiner Stimmungsaufheller wirkten Äußerungen von Kevin Hassett, dem Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump: Der sagte dem Sender CNBC, er hoffe auf eine Einigung im Handelsstreit mit China bis März.

Aktien von Alphabet gewannen 0,1 Prozent. Experten rechnen damit, dass der Konzern aus Kalifornien die Umsätze im vergangenen Quartal um gut ein Fünftel auf 39 Milliarden Dollar gesteigert hat.

Unter den Favoriten waren die Aktien des Botox-Rivalen Evolus mit einem Plus von 19,7 Prozent. Die kalifornische Firma erhielt von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für ihren Faltenglätter Jeuveau und macht damit dem Pharmakonzerns Allergan Konkurrenz.

Podcast: Money Master

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%