Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Wall Street kassiert Dämpfer

An der Wall Street eröffnet der Dow Jones mit einem leichten Minus. Enttäuschende Konjunkturdaten und Trumps Steuerpläne sorgen für Zurückhaltung in den Reihen der Anleger.

Die Anleger der New Yorker Börse sind am Donnerstag nicht in Kauflaune. Quelle: AP

New YorkMaue Konjunkturdaten haben Anlegern in den USA am Donnerstag die Laune verdorben. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,2 Prozent tiefer bei 22.292 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,1 Prozent nach auf 2503 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,4 Prozent auf 6423 Punkte.

Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe lag mit 272.000 etwas höher als erwartet. Wichtiges Gesprächsthema auf dem Börsenparkett waren zudem die Steuerpläne von US-Präsident Donald Trump. Bei der größten Steuerreform seit mehr als drei Jahrzehnten sollen der Spitzensteuersatz für Privatleute und die Steuern für Unternehmen sinken. Allerdings ließ Trump bislang offen, wie die Reform finanziert werden soll.

Aktien des Medizintechnik-Geräteherstellers DexCom brachen um 32 Prozent ein, nachdem ein Konkurrenzprodukt zur Blutzuckermessung von Abbott's von der US-Arzneimittelbehörde genehmigt wurde. Anleger reagierten hingegen erfreut auf überraschend starke Zuwächse beim Softwareunternehmen Blackberry. Der kanadische Konzern schraubte seine Jahresziele nach einem Umsatzrekord im zweiten Quartal nach oben. Blackberry-Papiere legten mehr als zehn Prozent zu.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%