WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, S&P 500 Wall Street im Bann der Powell-Rede

Zu Handelsbeginn verzeichnen die US-Börsen am Freitag leichte Kursgewinne. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf die Rede von Fed-Chef Powell.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Fed-Chef steht nach einer Trump-Kritik unter besonderer Beobachtung durch die US-Regierung. Quelle: AP

Frankfurt Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legte in den ersten Handelsminuten 0,3 Prozent auf 25.729 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,3 Prozent auf 2866 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg um 0,5 Prozent auf 7917 Punkte.

Powell steht nach der Kritik von US-Präsident Donald Trump am Zinskurs der Fed unter besonderer Beobachtung. Die Währungshüter haben bereits zwei Mal in diesem Jahr ihre Zinszügel angezogen. An den US-Börsen wird nach wie vor für September mit der nächsten Anhebung gerechnet.

Gefragt waren Papiere des Softwareherstellers Autodesk, die nach starken Quartalszahlen mehr als 14 Prozent nach oben schnellten. Ebenso im Plus waren Aktien der Ölkonzerne Chevron und Exxon. Börsianern zufolge stützte die Aussicht auf einen Verbleib von Öl- und Gasaktien im norwegischen Staatsfonds. Auch Bankenwerte legten überwiegend zu.

Die Modemarke Gap enttäuschte hingegen Anleger mit seinen Verkaufszahlen: die Papiere gaben rund acht Prozent ab. Es sei ungewiss, ob Gap die Kehrtwende gelinge, sagten Analysten von Morningstar. Der Konzern werde wohl weitere Marktanteile an Billigmode-Ketten und Konkurrenten mit schnell wechselnden Sortimenten verlieren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%