WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro hält Gewinne nach Treffen zwischen Trump und Juncker

Die Deeskalation im Handelskrieg zwischen der EU und den USA gibt dem Euro Auftrieb. Die Zinsentscheidung der EZB könnte den Kurs beeinflussen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Zuletzt wurde die Währung mit 1,1655 US-Dollar gehandelt. Quelle: REUTERS

Frankfurt Der Kurs des Euro hat am Donnerstag im frühen Handel seine Vortagesgewinne gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,1729 US-Dollar gehandelt und damit auf dem Niveau vom späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1690 (Dienstag: 1,1706) Dollar festgesetzt.

Für Auftrieb beim Euro hatte am Vorabend gesorgt, dass US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker bei einem Krisentreffen in Washington überraschend eine weitere Eskalation im Handelsstreit abwenden konnten.

Sie einigten sich auf einen konkreten Plan zur Beilegung des Konflikts und wollen Gespräche über die Abschaffung von Zöllen auf Industriegüter beginnen. Mögliche hohe US-Zölle auf Autos sind nach Auffassung der EU vorerst vom Tisch.

Im weiteren Tagesverlauf richtet sich die Aufmerksamkeit der Anleger auf die Zinsentscheidung der EZB. Experten erwarten, dass die Währungshüter an ihrem im Juni angekündigten Ausstieg aus dem Anleihekaufprogramm festhalten werden. Mit Spannung wird beobachtet, ob die EZB ihre bisherigen Angaben zum Zeitpunkt der Zinswende präzisieren wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%