WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Investment Berkshire Hathaway verkauft Paket an Wells-Fargo-Aktien

Die Holding von US-Investor Warren Buffett verkauft Aktien im Wert von mehr als 100 Millionen Dollar. Wells Fargo hatte zuvor Verluste gemeldet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Berkshire Hathaway hält nach dem Aktienverkauf nur noch etwa 3,3 Prozent an der US-Großbank. Quelle: Bloomberg

Die Berkshire Hathaway Holding des US-Investors Warren Buffett hat ihre Beteiligung an der Bank Wells Fargo abgebaut. Berkshire hat mehr als 100 Millionen Wells-Fargo-Aktien verkauft, wie aus einer Pflichtmitteilung hervorgeht. Nach dem Schlusskurs vom Freitag wäre das Paket knapp 2,5 Milliarden US-Dollar wert.

Berkshire hat damit den eigenen Anteil an der Bank um mehr als 40 Prozent reduziert und hält jetzt noch 3,3 Prozent des Aktienkapitals von Wells Fargo. Der Wert liegt bei rund 3,4 Milliarden US-Dollar. Schon zuvor hatte die Investment-Firma Buffetts ihren Anteil an der Großbank nach und nach abgebaut.

Wells Fargo hatte im zweiten Quartal den ersten Vierteljahresverlust seit 2008 verzeichnen müssen. Neben hohen Kreditausfällen machen der Bank Affären um fingierte Konten und andere dubiose Geschäftspraktiken zu schaffen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%