WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asien-Börsen verlieren nach Fed-Entscheidung auf Wochenbasis

Ein starker US-Dollar ausgelöst durch Sorgen vor einer vorzeitigen Anpassung der Geldpolitik verunsichert auch die Anleger in Asien. Die Märke verlieren auf Wochensicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger in Asien lassen sich von den Ängsten in den USA anstecken. Quelle: dpa

Die Börse in Tokio hat sich am Freitag etwas uneinheitlich gezeigt. Zunächst legten die asiatischen Aktien leicht zu, mussten aber insgesamt einen Wochenverlust hinnehmen, während der US-Dollar in der Nähe des Zweimonatshochs aus Furcht vor einer vorzeitigen Zinswende durch die US-Notenbank verharrte. „Was ziemlich offensichtlich ist, ist, dass der Inflationsgeist beginnt, aus der Flasche zu schlüpfen und das wird kurz- bis mittelfristig ein wichtiger Treiber für die Zinssätze sein“, sagte James McGlew, Geschäftsführer der Corporate Stockbroking bei Argonaut in Perth.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,3 Prozent höher bei 29.108 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,3 Prozent und lag bei 1958 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,4 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,5 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel blieb der Dollar fast unverändert bei 110,19 Yen und stagnierte bei 6,4461 Yuan. Zur Schweizer Währung notierte er kaum verändert bei 0,9172 Franken. Parallel dazu stieg der Euro um 0,1 Prozent auf 1,1918 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0932 Franken an. Das Pfund Sterling gewann 0,1 Prozent auf 1,3931 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%