Reuters Nachrichtenagentur

Thomson Reuters ist ein globaler Anbieter von Nachrichten, Finanzinformationen und Technologie-Lösungen für Medien.

Mehr anzeigen
Reuters - Nachrichtenagentur

Euro-Raum Konsumenten sind weiter nicht in Kauflaune

Das Verbrauchervertrauen in der Eurozone verharrt im Juli auf dem Vormonatswert von minus 0,6 Punkten. Fachleute haben bereits ihre Wachstumsprognosen für 2018 gesenkt.

Alfredo Altavilla Europachef von Fiat Chrysler zurückgetreten

Nachdem Sergio Marchionne den Autokonzern Fiat Chrysler aus gesundheitlichen Gründen verlassen hat, nimmt Europachef Alfredo Altavilla seinen Hut. Der neue Chef Mike Manley steht vor großen Herausforderungen.

Zollstreit-Lösung Juncker reist ohne Angebot zu Trump

Wenn der EU-Kommissionspräsident Juncker am Mittwoch auf den US-Präsidenten trifft, wird der Handelsstreit im Fokus stehen. Doch ein konkretes Handelsangebot zur Lösung des Zollstreits soll es nicht geben.

Versicherer Allianz kauft Handwerker-Service

Allianz Partners kauft vom Finanzinvestor Portobello Capital den spanischen Reparatur-Dienstleister Multiasistencia. Zum Kaufpreis machte der Versicherer zunächst keine Angaben.

Bundesbank Konjunktur hat im Frühjahr Tempo aufgenommen

Nach der Delle zum Jahresanfang hat die Konjunktur in Deutschland nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder an Schwung gewonnen. Auch der Bauboom in Deutschland habe sich fortgesetzt.

Anleger Trump-Drohungen machen Märkte nervös

Dass Trump damit droht, zusätzliche Strafzölle auf chinesische Waren zu erheben, setzt den Börsen zu. Zudem wächst bei den Anlegern die Angst vor einem Währungskrieg.

Quartalsbilanz Wetter und Streiks drücken Ticketpreise bei Ryanair

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair leidet unter gestiegenen Personal- und Treibstoffkosten. Auch drückt das heiße Wetter in Nordeuropa die Reiselust der Kunden.

Onlinehändler JD.com will nach Europa und Deutschland expandieren

Der chinesische Onlinehändler JD.com steht laut einem Medienbericht vor dem Marktstart in Europa. Noch im Laufe dieses Jahres solle ein Büro in Deutschland eröffnen.

Treffen in Buenos Aires USA bieten Europäern bei G20 Freihandel an

Der IWF warnt beim G20-Treffen in Buenos Aires vor dem Schaden für die Weltwirtschaft durch den schwelenden Handelsstreit. US-Finanzminister Mnuchin bietet Europäern Gespräche an. Die reagieren zurückhaltend.

G20-Treffen IWF warnt: Handelskonflikt schadet Weltwirtschaft massiv

Der heftige Handelsstreit der USA mit China und der Europäischen Union wird der Weltwirtschaft nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds massiv schaden.