WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Asiens Börsen ohne gemeinsame Richtung

Fehlende Impulse bei den Anleiherenditen zeichnen ein uneinheitliches Bild bei den asiatischen Börsen. Der Nikkei notiert in der Gewinnzone, die Börse Shanghai im Minus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die asiatischen Börsen folgen keiner einheitlichen Richtung. Quelle: dpa

Asiens wichtigste Aktienmärkte finden am Donnerstag zunächst keine gemeinsame Richtung. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,2 Prozent höher bei 28.920 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,1 Prozent und lag bei 1951 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,1 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,1 Prozent. „Solange die Anleiherenditen nicht nachhaltig ausbrechen, egal in welche Richtung, bleibt es sehr schwer zu bestimmen, in welche Richtung sich Aktien kurzfristig bewegen werden“, schrieben die Analysten von JPMorgan in einer Notiz.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 111,02 Yen und legte 0,1 Prozent auf 6,4811 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,9193 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1924 Dollar und zog um 0,1 Prozent auf 1,0960 Franken an. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,3959 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%