WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Topix, Nikkei & Co Nikkei startet mit Gewinn in die Woche

Die Tokioter Börse erholt sich zum Wochenstart von den jüngsten Verlusten. Verschwunden sind die Sorgen der Anleger aber noch lange nicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Tokio Die japanische Börse ist mit Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Marktteilnehmer sagten, Sorgen vor einer deutlichen Abkühlung der Weltwirtschaft seien aber weiter präsent. Trotzdem nutzten einige Anleger die jüngsten Verluste zum Wiedereinstieg. Gefragt waren unter anderem Technologie-Papiere und Aktien von Maschinenbauern.

Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte kletterte am Montag um 0,8 Prozent auf 21.536 Punkte. Der breiter gefasste Topix legte um 0,4 Prozent auf 1598 Zähler zu.

Der Euro wertete im fernöstlichen Handel zum Dollar leicht auf. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete 1,1310 Dollar.

Am Freitag hatten Sorgen um die Weltwirtschaft der Wall Street schwer zugesetzt. Ebenfalls für Druck auf die Kurse sorgten einige negative Unternehmensnachrichten. Der Dow Jones Industrial hatte seine Verluste im Handelsverlauf zusehends ausgeweitet und schloss 2,02 Prozent im Minus bei 24.100 Punkten.

Unterdessen senkte das Finanzministerium in Südkorea am Montag seine Schätzungen für die Konjunktur in diesem und im nächsten Jahr. Das Bruttoinlandsprodukt der viertgrößten Wirtschaft Asiens dürfte in beiden Jahren um 2,6 bis 2,7 Prozent zulegen. Bisher waren für dieses Jahr 2,9 Prozent und für nächstes Jahr 2,8 Prozent geschätzt worden.

Zu den Risiken für die Wirtschaft zählten neben dem von US-Präsident Donald Trump angezettelten Handelsstreit Instabilitäten in Schwellenländern sowie die langsam wieder straffere Geldpolitik. Zuletzt war die südkoreanische Wirtschaft mit 2,3 Prozent im Jahr 2012 langsamer gewachsen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%