WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bürokratieabbau Bundestag gibt grünes Licht für EU-Patent

Deutsche Unternehmen müssen Patente künftig nicht mehr einzeln in jedem Land der Europäischen Union anmelden. Der Bundestag beschloss am frühen Freitagmorgen die rechtliche Grundlage zur Umsetzung des EU-Patents.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In allen EU-Ländern sollen künftig Patente gelten, die das Europäische Patentamt genehmigt hat. Quelle: dpa

Berlin Der Bundestag hat den Weg für das EU-Einheitspatent freigemacht. Die Abgeordneten verabschiedeten in der Nacht zum Freitag zwei Gesetze, um die fehlenden rechtlichen Grundlagen für das lange geplante Vorhaben zu schaffen. Das Einheitspatent soll vom Europäischen Patentamt erteilt werden und automatisch in allen EU-Staaten gelten. Das spart Unternehmen viel Zeit und Geld.

Trotz des Brexit-Votums billigt auch Großbritannien das EU-Patent. Ohne die Zustimmung aus London könnte das EU-Patent nicht starten – erforderlich ist nämlich die Zustimmung der drei EU-Länder mit den meisten Patenten: Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%