WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Hauptversammlung Deutsche Börse will durch Zukäufe im Wettbewerb aufholen

Der scheidende Aufsichtsratschef Joachim Faber fordert auf der Hauptversammlung jede Chance zu ergreifen, um profitables Wachstum zu generieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der seit Mai 2012 amtierende Aufsichtsratschef der Deutschen Börse räumt seinen Posten. Nachfolger soll der langjährige IBM-Manager Martin Jetter werden. Quelle: Reuters

Die Deutsche Börse will durch weitere Zukäufe die Lücke zur internationalen Konkurrenz schließen. Der scheidende Aufsichtsratschef Joachim Faber mahnte bei der Hauptversammlung am Dienstag: „Wir müssen weiterhin jede Chance ergreifen, profitables Wachstum zu generieren.“

Der seit Anfang 2018 amtierende Konzernchef Theodor Weimer kündigte an, dass Zukäufe in der Strategie für die nächsten Jahre „eine wichtige Rolle spielen“ werden. Der Manager sucht nach früheren Angaben unter anderem nach Verstärkung im Devisenhandel.

Die Hauptversammlung findet wegen der Corona-Pandemie komplett als Online-Veranstaltung statt – ein letztes Mal unter Fabers Leitung. Der seit Mai 2012 amtierende Aufsichtsratschef räumt seinen Posten. Nachfolger soll der langjährige IBM-Manager Martin Jetter werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%