WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kristina Antonia Schäfer Redakteurin Finanzen und Politik WirtschaftsWoche Online

Kristina Antonia Schäfer arbeitet seit April 2018 als Redakteurin für Finanzen und Politik bei WirtschaftsWoche Online. Nach einem deutsch-französischen Doppeldiplom der Politik- und Wirtschaftswissenschaften wurde sie an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München zur Redakteurin ausgebildet (48. Lehrredaktion). Es folgten mehrere Jahre als freie Journalistin, u.a. für die Welt, die taz, die Süddeutsche Zeitung, die Zeit und den Freitag. Bevor sie zur WirtschaftsWoche kam, arbeitete sie bei Focus Online als Finanzredakteurin mit Schwerpunkt Wirtschaftspolitik und Konjunktur und berichtete unter anderem aus Frankreich, den USA und Griechenland.

Mehr anzeigen
Kristina Antonia Schäfer - Redakteurin Finanzen und Politik WirtschaftsWoche Online

„Vor der Nebelwand“ Deutsche haben Angst vor Altersarmut – zu Recht

Kaum etwas fürchten die Deutschen so sehr wie Altersarmut. Die Angst ist nicht unbegründet: Laut einer neuen Studie sind mehr Senioren arm als angenommen – und das Problem dürfte sich noch verschärfen.
von Kristina Antonia Schäfer

Blick hinter die Zahlen Grafik: Wo Investoren die Acker-Preise in die Höhe jagen

Beim Agrar-Gipfel versuchte die Regierung wütende Bauern zu besänftigen. Die fühlen sich von der Politik allein gelassen – auch wegen der Preisexplosion beim Agrarland. Die Preise sind bis auf das Zehnfache geklettert.
von Kristina Antonia Schäfer

Regionale Arbeitslosigkeit Der deutsche Arbeitsmarkt wankt

Bislang bleibt die deutsche Wirtschaft trotz drohender Rezession robust. Das liegt nicht zuletzt am Arbeitsmarkt, der sich weiterhin stabil zeigt – allerdings nur auf den ersten Blick.
von Kristina Antonia Schäfer

Wegen Kassenzettel-Pflicht „Müllberge aus beschichtetem Papier“: Bäckereien warnen vor 5 Milliarden Kassenbons

Ab 2020 unterliegt der deutsche Einzelhandel einer neuen Pflicht zum Kassenbon. Allein die Bäckereien fürchten dadurch fünf Milliarden neue Papierbons pro Jahr – dabei gäbe es bessere Lösungen.
von Kristina Antonia Schäfer

Experte erklärt Handelsbeziehungen USA wollen wohl Strafzölle auf Autos verschieben – „Ziel schon erreicht“

Die USA wollen die Strafzölle gegen Europas Autobauer offenbar erneut um sechs Monate verschieben. Im Interview spricht US-Politik-Experte Peter Rough über Trumps Gründe, Europas Verzwergung und Deutschlands Reformnot.
Interview von Kristina Antonia Schäfer

Unfreiwillige Mieter Woran der Traum vom Eigenheim scheitert

Immer weniger junge Menschen besitzen ein Eigenheim, obwohl sie es gerne würden. Schuld sind nicht nur die hohen Preise, sondern auch die hohe Akademikerquote – und eine wachsende Ungleichheit.
von Kristina Antonia Schäfer

Immobilienpreise In nur einer Top-Stadt lohnt sich Pendeln nicht

Premium
Wegen der hohen Immobilienpreise zieht es Hauskäufer ins Umland. Doch auch in den Speckgürteln steigen die Preise rasant, hinzu kommen die Kosten des Pendelns. Eine Studie zeigt, wo sich das Hin und Her rechnet.
von Kristina Antonia Schäfer

Steuerzahler-Schwarzbuch Der Staat selbst verteuert das Wohnen

Mieten und Kaufpreise kennen kein Halten und immer öfter rufen die Deutschen deshalb nach dem Staat. Dabei ist der für die Misere zumindest mitverantwortlich.
von Kristina Antonia Schäfer

Postbank-Studie zeigt Deutsche sparen mehr als vorher – weil sie etwas falsch verstehen

Premium
Es hat etwas Irrationales: Obwohl es dort keine Zinsen gibt, trägt das Gros der Deutschen sein Erspartes zur Bank. Die Sparliebe ist regional sehr unterschiedlich ausgeprägt – und fußt auf völlig falschen Annahmen.
von Kristina Antonia Schäfer

In einem Geschäftsbereich Bosch baut weitere 1000 Arbeitsplätze ab

Die Nachfrage nach Dieselfahrzeugen sinkt, die Branche steuert Richtung E-Autos um. Für viele Zulieferer hat das negative Folgen. Bosch will deshalb weitere 1000 Arbeitsplätze abbauen - in einem Geschäftsbereich.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10