WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Kristina Antonia Schäfer Redakteurin Finanzen und Politik WirtschaftsWoche Online

Kristina Antonia Schäfer arbeitet seit April 2018 als Redakteurin für Finanzen und Politik bei WirtschaftsWoche Online. Nach einem deutsch-französischen Doppeldiplom der Politik- und Wirtschaftswissenschaften wurde sie an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München zur Redakteurin ausgebildet (48. Lehrredaktion). Es folgten mehrere Jahre als freie Journalistin, u.a. für die Welt, die taz, die Süddeutsche Zeitung, die Zeit und den Freitag. Bevor sie zur WirtschaftsWoche kam, arbeitete sie bei Focus Online als Finanzredakteurin mit Schwerpunkt Wirtschaftspolitik und Konjunktur und berichtete unter anderem aus Frankreich, den USA und Griechenland.

Mehr anzeigen
Kristina Antonia Schäfer - Redakteurin Finanzen und Politik WirtschaftsWoche Online

Einkommen Viele Deutsche verdienen besser, als sie glauben

Geld hat für die Deutschen eine ganz besondere Bedeutung. Wichtig ist den meisten, sich zur Mittelschicht zu zählen – dabei gelten viel mehr Menschen als Top-Verdiener, als sie glauben.
von Kristina Antonia Schäfer

HSBC-Nachhaltigkeitschef „Wir Banken haben unsere Rolle in der Gesellschaft verloren“

Die Großbank HSBC prescht vor in Sachen CO2-Vermeidung. Im Interview erklärt Nachhaltigkeitschef Klier, wieso es dazu keine Alternative gab, wie gefährlich China ist und was sich für die Mitarbeiter verändert hat.
Interview von Kristina Antonia Schäfer

Zauberformel Mietkauf Wie sich auch Niedrigverdiener eine Immobilie leisten könnten

Wohneigentum wird zunehmend unbezahlbar. Wirtschaftsexperten haben nun eine Idee vorgelegt, wie sich das ändern soll: Der sogenannte Mietkauf soll Mieter zu Eigentümern machen – und das ohne nennenswerte Mehrkosten.
von Kristina Antonia Schäfer

Inseln der Jungen und Gebildeten Die neue Spaltung Deutschlands

Von wegen Landlust: Junge Menschen ziehen in Scharen in die Ballungszentren. Zurück bleiben überalterte Dörfer ohne Infrastruktur. Der Trend ist inzwischen so stark, dass sich eine neue Spaltung Deutschlands abzeichnet.
von Kristina Antonia Schäfer

Lebensunterhalt Nur jeder Zweite lebt vor allem von seiner Arbeit

Die meisten Menschen arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Tatsächlich ist jedoch nur bei knapp der Hälfte der Deutschen ihre Arbeit die Haupteinnahmequelle, wie eine neue Statistik zeigt.
von Kristina Antonia Schäfer

Mehr Geld ab Juli Rentenerhöhung? Nur für Gutverdiener!

Ab Juli bekommen Rentner in Deutschland deutlich mehr Geld als vorher. Der Geldsegen ist jedoch ungleich verteilt: Ausgerechnet arme Rentner profitieren gar nicht, wenn sie Grundsicherung beziehen.
von Kristina Antonia Schäfer

Drohender Abschwung Diese Branchen müssen schon zu Kurzarbeit greifen

Nach der langen Boomphase wird die wirtschaftliche Lage angespannter. Das zeigt sich auch in der Beschäftigung: Wie das Ifo-Institut herausgefunden hat, setzen mehr Unternehmen auf Kurzarbeit.

Mitsotakis gewinnt Wahl in Griechenland Schuldenkrise reloaded?

Die EU sieht tatenlos zu, wie das hochverschuldete Italien neue Schuldenberge auftürmt. Jetzt will auch der neue griechische Premier lieber Schulden machen, als zu sparen. Droht Europa eine neue Schuldenkrise?
von Kristina Antonia Schäfer

Missglückter Befreiungsschlag Russland hat die Opec in der Hand

Dem schillernden Öl-Kartell Opec gelang vor gut zwei Jahren ein scheinbar geniales Manöver. Im Rahmen der Opec+ band es Russland an sich. Doch jetzt zeigt sich: Der Plan geht nach hinten los.
von Kristina Antonia Schäfer

Von der Leyen als Kommissionspräsidentin? Ein Schlag ins Gesicht der Wähler

Was war das für eine Aufbruchstimmung, als zur Europawahl vornehmlich junge Wähler das gewohnte Machtgefüge erschütterten. Was für ein Potenzial! Doch alte EU-Politiker begraben das Momentum – mit gefährlichen Folgen.
Kommentar von Kristina Antonia Schäfer
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10