Kristina Antonia Schäfer Chefin vom Dienst/Expertin Datenjournalismus

Kristina Antonia Schäfer ist als Chefin vom Dienst und Leiterin Engagement Management bei der WirtschaftsWoche tätig. Zudem verantwortet Sie als Expertin für Datenjournalismus das Format „Blick hinter die Zahlen“, das mit Unterstützung des Statistischen Bundesamtes entsteht und 2022 mit dem European Digital Publishing Award ausgezeichnet wurde. Nach einem deutsch-französischen Doppeldiplom der Politik- und Wirtschaftswissenschaften wurde sie an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München zur Redakteurin ausgebildet (48. Lehrredaktion). Es folgten mehrere Jahre als freie Journalistin, u.a. für die Welt, die taz, die Süddeutsche Zeitung, die Zeit und den Freitag. Bevor sie 2018 zur WirtschaftsWoche kam, arbeitete sie bei Focus Online als Finanzredakteurin und berichtete unter anderem aus Frankreich, den USA und Griechenland.

Mehr anzeigen
Kristina Antonia Schäfer - Chefin vom Dienst/Expertin Datenjournalismus

Wohnungsmangel Wie moderne Paare die Wohnungsnot verschärfen

Der Wohnungsmangel ist eins der bestimmenden Themen unserer Zeit. Verantwortlich gemacht wird meist der mangelnde Wohnungsbau. Dabei gibt es auch bestimmte Menschen, die den Wohnungsmarkt besonders stark belasten.
von Kristina Antonia Schäfer

KI-Quiz Test: Können Sie die echten Menschen von den Fälschungen unterscheiden?

Bis vor Kurzem konnte man leicht sehen, wenn ein Bild von einer KI generiert war, selbst ohne größere Patzer. Bei den neuen Modellen ist das kaum noch möglich. Oder erkennen Sie, welche Bilder echte Menschen zeigen?

Wissensquiz Wer war der reichste Mensch aller Zeiten? Testen Sie Ihr Wissen im Mini-Quiz

Wer die reichsten Menschen des Planeten sind, steht regelmäßig in den Medien. Doch wissen Sie auch, wer der reichste Mensch war, wenn man die Inflation einrechnet? Und in welchem Stadtstaat die meisten Millionäre wohnen?

Debatte über Entlastungen So viel kostet der Soli die deutsche Wirtschaft

In der Ampel-Koalition ist ein Streit entbrannt, wie die Wirtschaft am besten entlastet werden kann. Finanzminister Lindner will dem Soli an den Kragen – und bekommt Rückendeckung von Wirtschaftsforschern.

3 Minuten WiWo Scheinriese Deutsche Bank, Orban kippt und wo sich jetzt der Immobilienkauf lohnt: Ihr Update am Abend

Wie gut sind die Zahlen der Deutschen Bank und von Adidas wirklich? Wer hat Orban zum Einknicken gebracht? Und was droht deutschen Autozulieferern noch? Das ist heute Abend wichtig.
von Kristina Antonia Schäfer

IW-Wohnindex Immobilienpreise steigen erstmals wieder

Das Wirtschaftsinstitut IW Köln hat wieder einmal den deutschen Immobilienmarkt untersucht. Neueste Erkenntnis: Nicht nur die Mieten sind zum Teil stark gestiegen. Auch bei den Kaufpreisen gibt es Bewegung.
von Kristina Antonia Schäfer

EU-Sondergipfel Ist die Gefahr eines Orban-GAUs wirklich gebannt?

Erneut treffen sich Europas führende Politiker in Brüssel, um über Ukraine-Hilfen zu sprechen. Überraschend kommt es zu einer frühen Einigung. Dabei wäre es fast zum Orban-Super-GAU gekommen.
von Kristina Antonia Schäfer

Online-Broker Commerzbank macht Broker-Tochter Onvista dicht

Schon wieder gibt es Neuigkeiten für Commerzbank-Privatkunden: Das Institut will die Bank Onvista schließen. Was Kunden jetzt wissen müssen.

Heizverhalten Hier drehen die Deutschen ihre Heizungen zu hoch

Obwohl der Dezember eher zu mild war, haben die Deutschen ihre Heizungen viel höher gedreht als im Vorjahr. In welchen Städten am meisten geheizt wurde.
von Kristina Antonia Schäfer

GDL bestreikt Bahn Verdoppelte Nachfrage: Diese Unternehmen profitieren vom Bahnstreik

Sechs Tage lang will die Lokführergewerkschaft GDL das Land lahmlegen. Wer trotzdem verreisen muss, braucht jetzt Alternativen – und sorgt so für Freudentränen bei den Bahnkonkurrenten.
Seite 1 von 35
Seite 1 von 35