WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Postbank-Studie zeigt Deutsche sparen mehr als vorher – weil sie etwas falsch verstehen

Premium
Arm oder reich? Die Deutschen wissen über ihre Finanzen nicht immer so ganz genau Bescheid Quelle: imago images

Es hat etwas Irrationales: Obwohl es dort keine Zinsen gibt, trägt das Gros der Deutschen sein Erspartes zur Bank. Die Sparliebe ist regional sehr unterschiedlich ausgeprägt – und fußt auf völlig falschen Annahmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenn es eine Sache gibt, die unter Finanzexperten zuverlässig für Kopfschütteln sorgt, dann ist es wohl die unbändige Liebe der Deutschen zum Sparen. Und diese Liebe ist nicht nur ungebrochen durch die Nullzinsen, nein, sie hat sich offenbar sogar noch vertieft. Das hat eine neue Kantar-Umfrage im Auftrag der Postbank ergeben.

Drei von vier Deutschen legen demnach regelmäßig Geld zurück. Das wäre angesichts der oft niedrigen gesetzlichen Rentenansprüche ja eigentlich begrüßenswert – wenn, ja wenn dieses Geld nicht ins Zins-Nirvana fließen würde.

So bleibt die beliebteste Anlageform der Deutschen unangefochten das inzwischen praktisch nirgends mehr verzinste Girokonto: Jeder zweite Deutsche „legt“ hier sein Geld „an“. Auf Platz zwei folgt das klassische Sparkonto, das auch nur mit unwesentlich mehr Zinsen aufwarten kann. 32 Prozent der Befragten nutzen es.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%