WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Verrenten statt verkaufen? Vorsicht vor der Leibrenten-Falle

Premium
Am Ende: Ehepaar W. wollte seine schmale Rente aufbessern. Nun ist sein Haus weg Quelle: Jann Höfer für WirtschaftsWoche

Sein Haus zu bewohnen und trotzdem damit eine Rente zu finanzieren klingt attraktiv. Die Modelle haben aber Tücken. Im schlimmsten Fall verlieren Rentner Haus und Hof – so wie dieses Ehepaar aus dem Rheinland.

Der Aktenstapel auf dem mit Deckchen dekorierten Esstisch ist über einen halben Meter hoch: Schreiben von Gerichten, von Anwälten, von der Polizei. Für Hermann W., 84, und seine zwei Jahre jüngere Frau Hildegard ist er die Dokumentation ihrer Verzweiflung. Hermann W. deutet auf eine schmale Annonce, ganz oben. Mit ihr hat alles begonnen. Gerade einmal zwei Sätze umfasst sie. Genug, um den Lebensabend des Ehepaars zu zerstören.

Hermann W. beugt sich über die Annonce und liest vor: „Verrenten statt verkaufen! Leben Sie weiterhin in Ihrem geliebten Zuhause und erhalten Sie dennoch mehr finanzielle Freiheit und Lebensqualität.“

Für die W.s aus dem rheinischen Leichlingen schien das Inserat der „Deutschen Immobilienkasse“ (DIK) aus Düsseldorf die Lösung all ihrer finanziellen Probleme.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%