WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Cybersicherheit Hacken wie die Geheimdienste

Premium
Wenn Mittelständler und kleinere Firmen Opfer von Cyberangriffen werden, kann dies durchaus Existenzbedrohend sein. Das Risiko wird unterschätzt. Quelle: dpa

Deutsche Konzerne und Mittelständler unterschätzen das Risiko schwerer Cyberangriffe. Dabei sind sie längst Ziel der Hacker. Gerade kleinere und mittlere Firmen geraten nach Angriffen rasch in Existenznot.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Es ist der 21. November 2018, als den Verantwortlichen beim Maschinenbauer KraussMaffei schlagartig klar wird: Die Störung im Netzwerk ihres zentralen Standorts in München-Allach geht nicht bloß auf den Ausfall eines Rechners oder Routers zurück. Ein massiver Hackerangriff lässt die IT stocken. Kurz darauf fällt die Entscheidung: „Alle IT-Systeme abschalten!“ Ein Trojaner hat an mehreren Standorten das Netzwerk befallen, Dateien verschlüsselt und unbrauchbar gemacht. Steuerungsanlagen in Fertigung und Montage konnten nicht mehr gestartet werden. Erst Wochen später, so ein Sprecher, sieht sich KraussMaffei „wieder auf dem Weg zum Normalzustand“. Die Reparaturen ziehen sich bis Anfang 2019 hin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%