WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sparkassen Tinder für Bankkunden

Premium
Die Sparkassen wollen mit neuen Angeboten online überzeugen Quelle: imago images

Der Trend zum Onlinebanking bedroht das klassische Filialgeschäft der Sparkassen. Neue Angebote sollen das ändern – indem sie im Internet persönliche Nähe zum Berater schaffen.

Harald Kraus fährt leidenschaftlich Motorrad und erlernt gerade das Bogenschießen. Rose Feustel hält sich für redselig und extrovertiert, empfiehlt Schokolade als Nervennahrung und Spareribs im Boogie’s BBQ. Und das Profil von Susanne Thayaparan verrät, dass sie gern Fahrrad fährt, schwimmt und dazu rät, mal wieder die Burg zu besuchen und von dort aus die Aussicht über die Stadt zu genießen.

Die digitalen Selbstdarstellungen finden sich weder bei einem sozialen Netzwerk, noch bei einer Partnervermittlung, sondern im Angebot „Wunschberatersuche“ der Sparkasse Nürnberg. Neben ihren beruflichen Qualifikationen stellen sich deren Beschäftigte Kunden dort mit persönlichen Vorlieben vor. Mit der Neuerung, die in dieser Woche startet, will die Sparkasse der persönlichen Beratung in Zweigstellen auch im Zeitalter von Fintechs und mobilen Bezahldiensten eine Zukunft geben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%