WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Cornelius Welp Ressortleiter Unternehmen & Märkte

Cornelius Welp, geboren 1971 in Frankfurt, studierte Jura und Journalismus und arbeitete nebenbei als freier Mitarbeiter für diverse überregionale Print- und TV-Medien. Bei der WirtschaftsWoche fing er als Redakteur im Ressort Management und Karriere in Düsseldorf an. Rechtzeitig zum Ausbruch der Finanzkrise wechselte er 2007 als Korrespondent für das Unternehmensressort nach Frankfurt, von wo aus er seitdem vor allem über Banken und Finanzmärkte schreibt. Zudem ist er Leiter des Unternehmensressorts.

Mehr anzeigen
Cornelius Welp - Ressortleiter Unternehmen & Märkte

Hilfe für Unternehmen Corona-Kredite: Das 10-Prozent-Problem

Premium
Mit hunderten Milliarden will die Politik Unternehmen in der Coronakrise stützen – und trotzdem klagen Firmen darüber, dass die Hilfe nicht ankommt, die Banken zu langsam sind. Haben wir die falschen Rettungsprogramme?
von Cornelius Welp und Lukas Zdrzalek

Sparkurs Commerzbank will 500 Millionen Euro einsparen

Exklusiv
Das Geldhaus hat bereits vor Monaten Berater beauftragt, Vorschläge für weitere Kostensenkungen zu erarbeiten. Erste Ergebnisse liegen bereits vor.
von Lukas Zdrzalek und Cornelius Welp

Krankenhaus-Betreiber Fresenius „Die Entwicklung ist viel dynamischer als erwartet“

Premium
Kein Unternehmen betreibt in Europa mehr Krankenhäuser als Fresenius. Vorstandschef Stephan Sturm über die Vorbereitungen auf den ersten Höhepunkt der Coronakrise und brüchige Lieferketten.
Interview von Jürgen Salz und Cornelius Welp

CLOs Pensionskassen werden ins Risiko gelockt

Seit einiger Zeit warnen Aufseher und Zentralbanken weltweit vor Stabilitätsrisiken durch auf Ramschkrediten basierende Collateralized Loan Obligations (CLOs). In Präsentationen von Anbietern ist davon nichts zu spüren.
von Cornelius Welp

Deutsche Bank Theodor Weimer? Logisch, aber…

Mit dem Chef der Deutschen Börse soll ein möglicher Nachfolger von Paul Achleitner Aufsichtsrat der Deutschen Bank werden. Wird er die Leitung des Gremiums wirklich übernehmen?
Kommentar von Cornelius Welp

Die zweite Krise Das Comeback der Kreditseuche

Premium
Jahrelang wurden Investoren Ramschkredite in Billionenhöhe als sichere Anlagen verkauft. Das rächt sich in der Coronakrise – und gefährdet die Altersvorsorge von Millionen Deutschen.
von Cornelius Welp und Lukas Zdrzalek

Von Goliath zu David Die UBS hat ihre Investmentbank gesundgeschrumpft

Im Jahr 2007 arbeiteten im Investmentbanking der Schweizer Großbank UBS fast 25.000 Menschen. Heute sind es noch etwas mehr als 5000. Warum das funktioniert.
von Cornelius Welp

Großbank mit mäßigen Zahlen Schweizer UBS – es war einmal ein Vorbild

Premium
Als Verwaltungsratschef formte Ex-Bundesbank-Präsident Weber die UBS zum Archetyp europäischer Geldhäuser. Jetzt lahmt das Geschäft, Investoren rumoren. Ein Report aus dem Inneren des weltgrößten Vermögensverwalters.
von Cornelius Welp und Lukas Zdrzalek

Schweizer Großbank Verwaltungsratschef Weber sieht UBS bei Bankenkonsolidierung in „aktiver Rolle“

Exklusiv
Die Bankenlandschaft verändert sich zusehends. Die Schweizer Großbank UBS reagiert darauf und fasst nun auch Übernahmen ins Auge, um ihre Wachstumsziele zu erreichen.
von Cornelius Welp und Lukas Zdrzalek

150 Jahre Commerzbank Die Braut, bei der sich keiner traut

Premium
Kein anderes deutsches Unternehmen wurde so oft Ziel von Übernahmespekulationen wie die Commerzbank. Warum sie trotzdem ewig Single bleibt? Ein Erklärungsversuch anhand der Übernahmepläne der vergangenen Jahre.
von Cornelius Welp
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10